Offener Brief an die Geocacher-Gemeinde

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

JamesDoe
Geomaster
Beiträge: 518
Registriert: Sa 30. Apr 2005, 20:48
Wohnort: Bonn - Bad Godesberg
Kontaktdaten:

Beitrag von JamesDoe » Do 22. Feb 2007, 11:12

familysearch hat geschrieben:Ein sinnvolles System neben der reinen Find-Anzahl wäre m.E folgendes Punktesystem.
Ein Cache bekommt:
1 Findpunkt +
die Difficulty-Punkte+
die Terrainpunkte+
die Stagepunkte des Multis.

Z.B. ein 3/3-Multi mit 5 Stages erhält:
1+3+3+5=12 Punkte

Mit diesem Punktesystem würde die Attraktivität von Multis gefördert.
M.E. keine schlechte Idee.


Und wo bleibt die Fairness gegenüber den Leuten die nicht mehr 100% körperlich fit sind? Bei uns der Gegend gibt es viele Cache die an oder um die 60 Jahre alt sind. Für die bewertet sich ein Gelände mit 3 Punkten anderes als für jemand der 30 und fit ist.

Oder wie ist bei gemischten Teams? Wie bei uns - 39 und 63 Jahre alt. Wird da dann ein Mittelwert ermittelt oder der Älteste im Team gewertet?

Es gibt kein gerechtes Punktebewertungssystem auf Grundlage der momentanen Möglichkeiten. Um ein gerechtes Punktesystem einzuführen müssten die nur die Caches abschließend beurteilt werden von einer unabhängigen Instanz sondern auch der Cacher müsste sich einer Einstufung "unterwerfen".

Und ich denke das wollen wir alle nicht (weder die abschließende Cachebeurteilung noch die Einstufung).

Gruß aus Godesberg

Jens
Der Vorteil der Klugheit liegt darin,
dass man sich dumm stellen kann.
Das Gegenteil ist schon schwieriger.

Kurt Tucholsky (1890-1935)

Werbung:
greiol
Geoguru
Beiträge: 4905
Registriert: Di 22. Nov 2005, 10:26

Beitrag von greiol » Do 22. Feb 2007, 11:15

wie wäre es denn, wenn sich jeder pro cache eine beliebige punktzahl selber geben dürfte? so könnte jeder das bekommen was er für den cache verdient.
Wer vom Ziel nicht weiß, kann den Weg nicht haben
(Christian Morgenstern)

snaky
Geowizard
Beiträge: 1125
Registriert: Mo 25. Sep 2006, 14:26
Kontaktdaten:

Beitrag von snaky » Do 22. Feb 2007, 11:27

familysearch hat geschrieben:Ein Cache bekommt:
1 Findpunkt +
die Difficulty-Punkte+
die Terrainpunkte+
die Stagepunkte des Multis.

Z.B. ein 3/3-Multi mit 5 Stages erhält:
1+3+3+5=12 Punkte

Prinzipiell eine gute Idee. Die Bewertung an sich gefällt mir sehr gut und ist auch halbwegs fair.

Ich denke aber, dass es nicht möglich ist, überhaupt eine SINNVOLLE Statistik zu erstellen, bei der nicht geschummelt wird.

Beispiele: Cacher X legt einen neuen Cache und bewertet ihn mit 3/3. Cacher Y kommt und sagt, das war so schwer, der Cache müsste 4 Difficulty-Punkte haben und er wurde um einen wichtigen Statisktikpunkt beschissen. Cacher X gibt nach und ändert D auf 4. Cacher Z kommt und loggt mit 4 Punkten. Cacher Y beschwert sich, dass Cacher Z einen Punkt mehr für den gleichen Cache bekommt... to be continued

Anderes Beispiel: Es wird ein Multi gelegt, An einem 50m langen Zaun ist jeder Meter eine Station als "Question to answer" markiert (dann gilt die 161m Regel nicht). Die geniale Frage lautet: "Ist der Zaunpfahl eckig oder rund". 50 Statistikpunkte (zzgl. Terrain/Diff/Findpunkt).

Je komplexer das Bewertungssystem, desto mehr wird geschummelt oder getrickst werden.

Einziger Ausweg: Statistik nicht so ernst nehmen. Vielleicht mal freuen, wenn man auf runde Zahlen kommt aber ansonsten an den Caches erfreuen und nicht an den Punkten.

Benutzeravatar
-tiger-
Geowizard
Beiträge: 1342
Registriert: Mi 2. Mär 2005, 13:22
Wohnort: Schwarzwald
Kontaktdaten:

Beitrag von -tiger- » Do 22. Feb 2007, 11:40

snaky hat geschrieben:Ich denke aber, dass es nicht möglich ist, überhaupt eine SINNVOLLE Statistik zu erstellen, bei der nicht geschummelt wird.


Für was soll das überhaupt gut sein? Kann man am Ende des Spiels was gewinnen? Oder wollt ihr nur wissen, wer der "beste" Cacher ist?

Wer Wettkämpfe will, soll sich einen entsprechenden Sport suchen, Geocaching ist dazu IMHO ungeeignet. Das fängt schon damit an, daß die Leute in unterschiedlichen Gegenden wohnen und zu unterschiedlichen Zeitpunkten angefangen haben.

Tiger
Bild

Benutzeravatar
JR849
Geowizard
Beiträge: 2082
Registriert: Sa 18. Nov 2006, 23:16
Kontaktdaten:

Beitrag von JR849 » Do 22. Feb 2007, 12:37

Das Punktesystem sollte ja wohl mehr in einem eigenen Thread diskutiert werden.
In diesem Fall ist es mir egal, ob ich für die Serie 50 oder 0,5 Punkt bekomme.
Die Tatsache, dass hier einiges schiefgelaufen ist (Mögen die Befürworter das Löschen und die Gegner das Veröffentlichen meinen), liegt ja wohl auf der Hand!

snaky
Geowizard
Beiträge: 1125
Registriert: Mo 25. Sep 2006, 14:26
Kontaktdaten:

Beitrag von snaky » Do 22. Feb 2007, 12:48

JR849 hat geschrieben:Das Punktesystem sollte ja wohl mehr in einem eigenen Thread diskutiert werden.
In diesem Fall ist es mir egal, ob ich für die Serie 50 oder 0,5 Punkt bekomme.
Die Tatsache, dass hier einiges schiefgelaufen ist (Mögen die Befürworter das Löschen und die Gegner das Veröffentlichen meinen), liegt ja wohl auf der Hand!

Wenn das so ist, warum lässt Du Dir vom Owner nicht die Koors geben und suchst die 50 Micros? Ich denke nicht, dass er sie weggeräumt hat.

bsterix
Geowizard
Beiträge: 1364
Registriert: So 15. Aug 2004, 00:10
Wohnort: bei Stuttgart

Beitrag von bsterix » Do 22. Feb 2007, 13:08

snaky hat geschrieben:
JR849 hat geschrieben:Das Punktesystem sollte ja wohl mehr in einem eigenen Thread diskutiert werden.
In diesem Fall ist es mir egal, ob ich für die Serie 50 oder 0,5 Punkt bekomme.
Die Tatsache, dass hier einiges schiefgelaufen ist (Mögen die Befürworter das Löschen und die Gegner das Veröffentlichen meinen), liegt ja wohl auf der Hand!

Wenn das so ist, warum lässt Du Dir vom Owner nicht die Koors geben und suchst die 50 Micros? Ich denke nicht, dass er sie weggeräumt hat.

Am Samstag wird gesucht! Die Koordinaten wurden zum Glück von ein paar Tapferen Cachern gerettet :twisted:
BildBild

JamesDoe
Geomaster
Beiträge: 518
Registriert: Sa 30. Apr 2005, 20:48
Wohnort: Bonn - Bad Godesberg
Kontaktdaten:

Beitrag von JamesDoe » Do 22. Feb 2007, 13:15

snaky hat geschrieben:
JR849 hat geschrieben:Das Punktesystem sollte ja wohl mehr in einem eigenen Thread diskutiert werden.
In diesem Fall ist es mir egal, ob ich für die Serie 50 oder 0,5 Punkt bekomme.
Die Tatsache, dass hier einiges schiefgelaufen ist (Mögen die Befürworter das Löschen und die Gegner das Veröffentlichen meinen), liegt ja wohl auf der Hand!

Wenn das so ist, warum lässt Du Dir vom Owner nicht die Koors geben und suchst die 50 Micros? Ich denke nicht, dass er sie weggeräumt hat.


Er hat sie gesucht - er durfte nur nicht mehr loggen, weil die Serie zurückgezogen war als er nach Hause kam.

Morgens da und abends weg,
ist für Cacher ein großer Schreck. :P
(nicht missverstehen, ich wäre auch angepi**t gewesen)

Gruß aus Godesberg

Jens
Der Vorteil der Klugheit liegt darin,
dass man sich dumm stellen kann.
Das Gegenteil ist schon schwieriger.

Kurt Tucholsky (1890-1935)

stoerenfried
Geocacher
Beiträge: 10
Registriert: Sa 17. Feb 2007, 22:13
Wohnort: Kreis BB
Kontaktdaten:

Beitrag von stoerenfried » Do 22. Feb 2007, 13:36

Ihr seid ja trollig - oops, schreibt sich das nicht mit 'd'?

Punkte:

Ich finde Punkte geil. Es gafaellt mir, viele Punkte zu haben - wobei ich noch nicht wirklich viele hab. Ich finde es auch lustig, mich mit anderen um Steigungen, Absolutanzahl, Wert pro Tag usw. zu vergleichen. Wohlbemerkt - mit Leuten, die ich kenne.

Denn, auch wenn ich sie geil finde, sie sagen nichts (in Worten: - n - i - x -)
aus. Es heisst nur, dass der/die entsprechende X-Mal geloggt hat, und eigentlich noch nichtmal das. Egal wie ihr es dreht und wendet, es wird kein objektives Punktesystem geben! Das ist aber auch nicht der Sinn oder der immer strapazierte Grundgedanke des Geocaching!

Warum schreien aber immer alle, die gegen die Dosen im Wald sind, mach einen Multi draus? Das sind (zumindest nach Adam Riese) genausoviele Dosen! Worum geht es euch denn dann? Um die Punkte? Die Punkte, die _nichts_ aussagen? Ein lediger Cacher mit Hund hat eventuell einfach mehr Zeit als ein Familienvater ohne, und muss zwangslaeeufig auch bei schlechtem Wetter raus. Was sagen dann die Punkte aus? Wer wieviel Zeit hat oder investieren kann? Tolles Metric. Es gibt Tradis, die aufwendiger sind als irgendwelche Multis, Bella-Vistas auf der Alb z.B. Warum dann fuer Mini-Multi Stages extra Punkte bekommen?

Hey Leute, die Punkte sagen, der Cacher (oder die Cacherin) hat X-Mal eine Dose gefunden und geloggt. Nicht mehr, aber auch nicht weniger. Wenn ihr etwas vergleichen wollt, dann messt euch mit einem Bekannten Cacher, der aehnliches Cacheverhalten hat wie ihr, oder geht zusammen und schaut, wer die Dosen schneller findet. Oder investiert einfach etwas Zeit und schaut euch das Profil des entzprechenden an, lest die Logs, seht euch die Caches an, die er gemacht habt. Vielleicht findet ihr dadurch sogar etwas, was euch auch interessiert?

Oder, versucht euch bei FTFs, was auch viele als 'Ihren' Sport ansehen. Sagt das was aus? Nein. Aber, warum sollte es dass denn auch? Reitet ihr nicht immer darauf rum, was der Grundgedanke des Geocaching ist? Meiner Meinung nach ist der ganz einfach: mach in Deiner Freizeit etwas, was Dir Spass macht! Und das bedeutete eben in diesem Falle, nimm Dir ein GPS und suche ein Versteck. Dort stand nicht, es muss mindestens Y Meilen zu laufen sein oder 1/4 Gallone Fassungsvermoegen haben! Da war schlicht die Kreativitaet des einzelnen gefragt. Ja, ich geh manchmal los und mach Drive-ins oder kurze Strecken, abends auf dem Heimweg. Und auch da habe ich bereits tolle Ideen fuer Verstecke gesehen, und auch weniger tolle. Ich geh am Sonntag mit Familie auch wandern, im Moment nicht so lange Strecken da ich eine 6 jaehrige Tochter habe, aber, ob ihr es glaubt oder nicht, ich laufe zum Teil auch ganz ohne Dose(n)! Unvorstellbar? Eigentlich nicht, denn wo kommen denn sonst die neuen Caches her?

Jeder, der hier ueber 'Fairness' bezueglich der Punkte jammert, hat meiner Meinung nach einfach nicht begriffen, worum es bei der Sache geht. Gleichzeitig basht er die, die mangelnde Fairness bei Ihrer Auslegung des Geocaching beklagen? Schon mal was von Toleranz gehoert? Und zudem, glaubt es mir oder nicht, es gibt nur _einen_ Lebensbereich, bei dem es auf Laenge ankommt!

Stoerenfried

PS: Was ist eigentlich der Grundgedanke eines Forums?
------------------
Forum? Seh ich aus wie ein Troll?

Adam Riese
Geocacher
Beiträge: 171
Registriert: So 14. Nov 2004, 23:40
Wohnort: 22589 Hamburg

Beitrag von Adam Riese » Do 22. Feb 2007, 13:42

stoerenfried hat geschrieben: Das sind (zumindest nach Adam Riese) genausoviele Dosen!


Hm? hab doch gar nichts gesagt! :wink:
BildBild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder