Offener Brief an die Geocacher-Gemeinde

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

bzed
Geocacher
Beiträge: 207
Registriert: Sa 23. Dez 2006, 02:11

Beitrag von bzed » So 25. Feb 2007, 03:35

Border hat geschrieben:was hast Du eigentlich gegen Statistikcachen?


nix. Ich hab nur was gegen Statistikcacher, die den ganzen Tag am weinen sind, weil ihnen jemand ein aus 50 Einzelteilen bestehendes Spielzeug weggenommen hat. So Spielzeuge sind jetzt ja auch - Gott sei Dank - abgeschafft, also braucht man auch nciht mehr drüber diskutieren, ob sowas wieder published werden sollte.

Werbung:
bzed
Geocacher
Beiträge: 207
Registriert: Sa 23. Dez 2006, 02:11

Beitrag von bzed » So 25. Feb 2007, 03:43

Oder besser: ich hab was gegen Statistikcaher, die die Auslegung der Regeln wirklich unbedingt auf die Spitze treiben muessen um so viele Dosen wie nur irgendwie moeglich auf kleinem Raum zu platizeren.

wutzebear
Geoguru
Beiträge: 7140
Registriert: Do 5. Aug 2004, 18:33
Ingress: Enlightened
Wohnort: 49.97118 8.79640

Beitrag von wutzebear » So 25. Feb 2007, 06:06

GeoFaex hat geschrieben:Nein, keine Trittbrettfahrer. Die zwei hier aufgefallenen Fuzy-Accounts waren beide vom echten Fuzy.

Und bei mindestens einem der "Trittbrettfahrer" wurde das auch ganz offiziell bestätigt.
"In Deutschland gilt derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als derjenige, der den Schmutz macht.“
Kurt Tucholsky

wutzebear
Geoguru
Beiträge: 7140
Registriert: Do 5. Aug 2004, 18:33
Ingress: Enlightened
Wohnort: 49.97118 8.79640

Beitrag von wutzebear » So 25. Feb 2007, 06:14

bzed hat geschrieben:So Spielzeuge sind jetzt ja auch - Gott sei Dank - abgeschafft,

Mir gefiel die Serie auch nicht, aber trotzdem finde ich es Sch..., was da mit Fuzy gemacht wurde. Und warum sollte diese Serie nicht trotzdem leben dürfen? Bist Du so intolerant, dass nichts sein darf, was Dir nicht gefällt? Jedem Tierchen sein Pläsierchen, und was nur für Andere ist, dafür gibt's die (mentale oder erkaufte) Blacklist. Selbst wenn es bei uns vor der Haustür wäre, der Wald ist groß genug.
bzed hat geschrieben:also braucht man auch nciht mehr drüber diskutieren, ob sowas wieder published werden sollte.

Ein Reviewer baut Mist, versteckt sich hinter Ausflüchten anstatt Rede und Antwort zu stehen und gut ist? Wie lange - bis zum nächsten Lapsus? Zum Übernächsten? Ich denke, gerade Reviewer haben da eine Vertrauensposition. Und dieses Vertrauen hat "2" bei vielen deutschen Geocachern gründlich verspielt.
"In Deutschland gilt derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als derjenige, der den Schmutz macht.“
Kurt Tucholsky

Benutzeravatar
º
Geoguru
Beiträge: 3438
Registriert: Mi 11. Feb 2004, 21:03
Wohnort: Port Melbourne, VIC
Kontaktdaten:

Beitrag von º » So 25. Feb 2007, 09:06

wutzebear hat geschrieben:Ein Reviewer baut Mist, versteckt sich hinter Ausflüchten anstatt Rede und Antwort zu stehen und gut ist? Wie lange - bis zum nächsten Lapsus? Zum Übernächsten? Ich denke, gerade Reviewer haben da eine Vertrauensposition. Und dieses Vertrauen hat "2" bei vielen deutschen Geocachern gründlich verspielt.
Ich hab mir die letzten 20 Seiten nicht durchgelesen, aber die Aussage halte ich für etwas albern. 2 hat einen Fehler gemacht und den dann eben korrigiert. Das hab ich genauso auch schon zig-mal gemacht. Life's a bitch - sowas passiert.
An welcher Stelle soll sie denn "Rede und Antwort" stehen? Was soll das denn für ein Käse sein? Die Caches fallen unter die "Cachecrazy-guideline" und gut ist:
On the same note, don't go cache crazy and hide a cache every 600 feet just because you can. If you want to create a series of caches (sometimes called a “Power Trail”), the reviewer may require you to create a multi-cache, if the waypoints are close together. A series of caches that are generally intended to be found as a group are good candidates for submission as a single multicache.

Zusätzlich dazu solltest Du vielleicht noch im Kopf behalten, dass 2 den Job freiwillig macht und einen guten Teil ihrer Freizeit opfert und genau zu diesem Thema ein paar "nette" mails bekommen hat. Da hätte ich auch einfach keine Lust mehr zum Diskutieren bzw. Erklären meines Handelns. Wenn jemand die sachliche Diskussionsebene verlässt - und genau das haben einige Leute getan - dann ist eine sachliche Antwort offensichtlich nicht mehr erwünscht.

cheers
Philipp (der hier wahrscheinlich nicht mehr mitliest)
Bild

Benutzeravatar
Border
Geoguru
Beiträge: 3823
Registriert: Mi 15. Sep 2004, 17:37
Wohnort: 73240 Wendlingen
Kontaktdaten:

Beitrag von Border » So 25. Feb 2007, 10:25

º hat geschrieben:Zusätzlich dazu solltest Du vielleicht noch im Kopf behalten, dass 2 den Job freiwillig macht und einen guten Teil ihrer Freizeit opfert und genau zu diesem Thema ein paar "nette" mails bekommen hat. .....
cheers
Philipp (der hier wahrscheinlich nicht mehr mitliest)


Schau Phillip und genau das ist das Problem!

3 Cacher haben sich über die Serie beschwert, das genügt, dass "2" - und sie sagen nicht mal ob SIE oder ER es war - die von LAOGAI eingestellten Caches wieder löscht. Und die Antworten der der anderen werden ignoriert.

Und weiter versteckt SIE/ER sich hinter ein paar unschönen Mails - von denen sich auch ganz viele distanziert haben - um auf die sachlichen nicht antworten zu müssen.

Schade, dass wir hier nicht sachlich zu Gange gekommen sind. Ich bitte unsere norddeutschen Freunde deshalb nochmals, sich hier nicht zu verstecken, denn gesagt haben sie hierzu noch gar nichts.

Ich meine, wir sollten das ein für alle mal ausdiskutieren und dann zu einem Ergebnis kommen, aus dem wir für die ZUKUNFT Nutzen ziehen, sonst bleibt immer dieser fade Beigeschmack. Und ich glaube, wir könnten das in Old Germany bewerkstelligen - andere schreiben ja schon am Brief nach Amerika, der von vielen Cachern unterschrieben werden soll! Und das muss glaube ich nicht sein.

Nochmals ein sehr sachlicher Versuch, manche vom Obrigkeitsdenken weg zu bringen!
Zuletzt geändert von Border am So 25. Feb 2007, 19:35, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
Wenn Du schon kein gutes Beispiel sein kannst,
dann sei wenigstens eine grausame Warnung!

Benutzeravatar
doc256
Geomaster
Beiträge: 489
Registriert: Mi 9. Nov 2005, 23:55
Wohnort: 64291 Darmstadt

Beitrag von doc256 » So 25. Feb 2007, 10:56

º hat geschrieben:Zusätzlich dazu solltest Du vielleicht noch im Kopf behalten, dass 2 den Job freiwillig macht und einen guten Teil ihrer Freizeit opfert und genau zu diesem Thema ein paar "nette" mails bekommen hat. Da hätte ich auch einfach keine Lust mehr zum Diskutieren bzw. Erklären meines Handelns. Wenn jemand die sachliche Diskussionsebene verlässt - und genau das haben einige Leute getan - dann ist eine sachliche Antwort offensichtlich nicht mehr erwünscht.


Das wiederum ist ein ausgesprochen schwaches Argument. Ehrenamtliche Arbeit - ganz gleich ob als Reviewer, Vereinsmeier oder Feuerwehrmann - ist kein Schutzbrief gegen - sachliche - Kritik. Auch wer ehrenamtlich arbeitet, muss sich gefallen lassen, dass seine Tätigkeit kritisiert wird. Wer das nicht verträgt, muss es sein lassen.
Mir wäre im Übrigen nicht bekannt, dass das Dogma der Unfehlbarkeit auf Reviewer ausgedehnt worden wäre. Ihr müsst euch also schon auch mal ein paar Fragen zu eurer Arbeit gefallen lassen.

wutzebear
Geoguru
Beiträge: 7140
Registriert: Do 5. Aug 2004, 18:33
Ingress: Enlightened
Wohnort: 49.97118 8.79640

Beitrag von wutzebear » So 25. Feb 2007, 10:59

º hat geschrieben:Ich hab mir die letzten 20 Seiten nicht durchgelesen

Dann würde ich das erstmal tun (Irgendwie schießt mir gerade der Name Nuhr durch den Kopf).
º hat geschrieben:Ich hab mir die letzten 20 Seiten nicht durchgelesen, aber die Aussage halte ich für etwas albern. 2 hat einen Fehler gemacht und den dann eben korrigiert. Das hab ich genauso auch schon zig-mal gemacht. Life's a bitch - sowas passiert.

Erzähl das mal den Leuten, die ca. 200km im Auto verbracht haben im Glauben, die Caches hinterher auch loggen zu können. Meinst Du das "sowas passiert" reicht bei den heutigen Spritpreisen aus?
º hat geschrieben:Die Caches fallen unter die "Cachecrazy-guideline" und gut ist:
On the same note, don't go cache crazy and hide a cache every 600 feet just because you can. If you want to create a series of caches (sometimes called a “Power Trail”), the reviewer may require you to create a multi-cache, if the waypoints are close together. A series of caches that are generally intended to be found as a group are good candidates for submission as a single multicache.

Stimmt, der Reviewer may require, einen Multi draus zu machen. Wenn er dieses Vetorecht nicht ausübt, sollte er bitte aber auch später zu seiner Entscheidung stehen.
º hat geschrieben:Wenn jemand die sachliche Diskussionsebene verlässt - und genau das haben einige Leute getan - dann ist eine sachliche Antwort offensichtlich nicht mehr erwünscht.

Kann ich was dafür, wenn ein angepisster Owner verbalen Amok läuft und daraufhin alle Wortmeldungen über einen Kamm geschoren werden? Im Gegenteil, ich wäre froh über jede sachliche Antwort. Die einzige Antwort, die ich von "2" bekam, entsprach jedoch dem Schema "Lesen - verstehen - antworten", wobei Schritt 2 eingespart wurde. Lies nach und Du wirst es sehen.
º hat geschrieben:Zusätzlich dazu solltest Du vielleicht noch im Kopf behalten, dass 2 den Job freiwillig macht und einen guten Teil ihrer Freizeit opfert

Und mit solchen Aktionen verschafft sie Euch allen dann wieder ein bisschen mehr Freizeit, der Ruf die Caches bei Opencaching zu listen "und gut ist" wurde mehrmals laut. So macht man sich Konkurrenz, bzw. macht sie konkurrenzfähiger.
º hat geschrieben:Philipp (der hier wahrscheinlich nicht mehr mitliest)

Du hast Deine Meinung kundgetan und gut ist? Das hatten wir doch von "2" schon, deswegen kochte IMHO alles so hoch.
"In Deutschland gilt derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als derjenige, der den Schmutz macht.“
Kurt Tucholsky

Benutzeravatar
doc256
Geomaster
Beiträge: 489
Registriert: Mi 9. Nov 2005, 23:55
Wohnort: 64291 Darmstadt

Beitrag von doc256 » So 25. Feb 2007, 11:59

º hat geschrieben:cheers
Philipp (der hier wahrscheinlich nicht mehr mitliest)


Das ist schlicht jene Arroganz, die manche Cacher gegen die Einrichtung der Reviewer aufbringt (zu Unrecht, wie ich finde). Du hast gesprochen, und wir sollen die Hacken zusammennehmen. Und die Meinung der anderen interessiert dich nicht.
Das mag bei der Bundeswehr funktionieren - hier nicht.

Benutzeravatar
Sir Cachelot
Geoguru
Beiträge: 4021
Registriert: Mo 21. Jun 2004, 17:03
Wohnort: Schweiz

Beitrag von Sir Cachelot » So 25. Feb 2007, 12:08

Um was geht es hier eigentlich?
Um verfahrenen Sprit, um Reviewer, die eben nun mal den Finger am Knopf haben, oder um enttäuschte Statistikcacher?
Irgendwie blicke ich da nicht durch.
Wenn ich eine freiwillige Leistung abliefere, will ich mich auch nicht ständig dafür rechtfertigen. Oder wie ein weiser Cacher schon 2003 schrieb: Es wird niemand zum Cachen gezwungen...
There are 10 kinds of people in this world. Those who understand binary and those who don't.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder