Geocachen: eine Bewustsein verändernde Droge??

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

bzed
Geocacher
Beiträge: 207
Registriert: Sa 23. Dez 2006, 02:11

Re: Geocachen: eine Bewustsein verändernde Droge??

Beitrag von bzed » Mi 21. Feb 2007, 12:56

TantchensOnkelchen hat geschrieben:Ich denke, kritisch wird die Bewusstseinsveränderung erst dann, wenn ein Geocacher nach jedem Lichteinschalten einen Eintrag ins Logbuch schreibt.


und vorher mit Stirnlampe und GPS den Lichtschalter suchen geht und sich dann ueber so einen lieblosen 1/1er Nachtcache aufregt ;)

Werbung:
TantchensOnkelchen
Geowizard
Beiträge: 1262
Registriert: Di 17. Okt 2006, 11:41

Re: Geocachen: eine Bewustsein verändernde Droge??

Beitrag von TantchensOnkelchen » Mi 21. Feb 2007, 13:23

*GRÖÖÖÖÖHL* :mrgreen:
Zwei Starrachsen, vier Blattfedern und die Himmelsrichtung auf dem GPS ...

Kiki
Geomaster
Beiträge: 524
Registriert: Di 8. Mär 2005, 19:08
Wohnort: Lübeck
Kontaktdaten:

Beitrag von Kiki » Mi 21. Feb 2007, 18:17

Wie war das doch gleich mit der Reflektorstrecke, die zum Klo führt? :wink:
Bild Bild

pom
Geoguru
Beiträge: 3391
Registriert: Mi 10. Nov 2004, 12:08
Kontaktdaten:

Beitrag von pom » Mi 21. Feb 2007, 18:47

Bild
Geocaching-Bulli-Wochenende auf Fehmarn.
Übernachtungsplatz direkt am Meer. Der "Nachbarshund" aus dem DucatoBild schließt sofort Freundschaft mit uns. Um den Hals trägt er oben abgebildeten Nano-Behälter.
Den Logstreifen darin haben wir natürlich sofort signiert. Mit E-Mail-Adresse.
Die Besitzerin hat sich bis heute nicht gemeldet.
Noch schlimmer: Sie hat den Hund bis heute auch nicht auf gc gelistet.

Ahoi!

Links zur Cachedichte auf Fehmarn und dem entsprechenden Log mit Hunde-Log gehen mal wieder nicht. :roll:
Geht Ihr ruhig weiter Schnitzel jagen oder Schätze suchen!
Ich gehe derweil cachen.

bzed
Geocacher
Beiträge: 207
Registriert: Sa 23. Dez 2006, 02:11

Beitrag von bzed » Mi 21. Feb 2007, 20:02

hmm... ich koennte unserm Hund mal nen TB verpassen *g*

Benutzeravatar
schredder
Geomaster
Beiträge: 422
Registriert: Fr 6. Mai 2005, 21:58
Wohnort: Hangover Linden
Kontaktdaten:

Beitrag von schredder » Mi 21. Feb 2007, 20:10

Typisch Pom, kaum sieht er einen Ducato, schon läuft ihm der Giersabber aus dem Mund (Lefzen?)
Tip:
Bullimöhre verhökern, Italienischen Sportvan zulegen.
Dann freut sich auch dat Ilsken.
Gruß vom Ducato-Fahrer
Schredder
Bild

pom
Geoguru
Beiträge: 3391
Registriert: Mi 10. Nov 2004, 12:08
Kontaktdaten:

Beitrag von pom » Mi 21. Feb 2007, 21:50

schredder hat geschrieben:Typisch Pom, kaum sieht er einen Ducato, schon läuft ihm der Giersabber aus dem Mund (Lefzen?)


Geocaching ist eine bewusstseinsverändernde Droge.
Ganz offensichtlich besteht bereits ab etwa 300 Finds die Gefahr extremer Realitätsferne.
Bild
Geht Ihr ruhig weiter Schnitzel jagen oder Schätze suchen!
Ich gehe derweil cachen.

Xellos
Geomaster
Beiträge: 320
Registriert: So 22. Jan 2006, 04:30
Wohnort: Saarbrücken

Beitrag von Xellos » Mi 21. Feb 2007, 23:28

pom hat geschrieben:Geocaching-Bulli-Wochenende auf Fehmarn.
Übernachtungsplatz direkt am Meer. Der "Nachbarshund" aus dem DucatoBild schließt sofort Freundschaft mit uns. Um den Hals trägt er oben abgebildeten Nano-Behälter.
Den Logstreifen darin haben wir natürlich sofort signiert. Mit E-Mail-Adresse.
Die Besitzerin hat sich bis heute nicht gemeldet.
Noch schlimmer: Sie hat den Hund bis heute auch nicht auf gc gelistet.


Sind Moving Caches auf GC.com nicht grandfathered?
(*grummel* warum schreibe ich nicht gleich ganz auf Englisch?!)

Gruß, Andreas
Bild Bild

TantchensOnkelchen
Geowizard
Beiträge: 1262
Registriert: Di 17. Okt 2006, 11:41

Beitrag von TantchensOnkelchen » Do 22. Feb 2007, 11:27

Xellos hat geschrieben:
Sind Moving Caches auf GC.com nicht grandfathered?

Gruß, Andreas



Angekettet moved er doch nicht ...
Zwei Starrachsen, vier Blattfedern und die Himmelsrichtung auf dem GPS ...

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder