GPSr nach 14 Monaten wieder aufgetaucht - Danke PapaHoschi

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Antworten
Benutzeravatar
JeeperMTJ
Geomaster
Beiträge: 712
Registriert: Mi 28. Jul 2004, 07:31
Kontaktdaten:

GPSr nach 14 Monaten wieder aufgetaucht - Danke PapaHoschi

Beitrag von JeeperMTJ » Mo 26. Feb 2007, 22:01

Manchmal geschehen noch Zeichen und Wunder. Vorletztes Jahr habe ich Ende November beim GPS im Wald verloren. Wir sind dann nochmal an den Ort des (vermeintlichen Geschehen) und habe trotz stundenlanger Suche nichts gefunden. Einige Zeit später hatte ich dann ein neues.
Letzte Woche bekomme ich dann eMail von PapaHoschi, der das GPS gefunden hatte. Anhand der enthaltenen Wegpunkte und der Found-Daten hatte er mich als Besitzer ausgemacht und mich angeschrieben. Das GPS (Garmin 60CS) funktionierte sogar noch, inkl. Akkus und er hatte es mir dann zugeschickt.

Ich hatte das GPS schon abgeschrieben, aber Dank des ehrlichen Finders haben wir jetzt ein nettes Zweitgerät.

Vielen, vielen Dank an PapaHoschi von meiner Seite, das war ganz toll.

Einziger Wermutstropfen. Das Display hat einen Knacks bekommen. Irgendwas scheint auf das GPS draufgefallen zu sein oder es ist von der Kälte geplatzt. Auf dem oberen und unteren Teil kann man noch etwas erkennen, nur in der Mitte leider nicht. Außerdem ist am (Metall-)Rand korrodiert (das Display, der Rest ist noch Top). Ein Wunder das da überhaupt noch etwas angezeigt wird. Ich habe mal ein Bild angehängt.

Bild

Hat jemand eine Ahnung was so ein Display kostet oder was man jetzt am geschickesten macht. Ich will es nicht einfach zur GPS GmbH schicken und dann eine fette Rechnung bekommen.

Danke für Eure Hilfe!

Werbung:
Geo Chief
Geomaster
Beiträge: 368
Registriert: Mo 24. Jan 2005, 20:48
Wohnort: 35423 Lich

Beitrag von Geo Chief » Mo 26. Feb 2007, 22:17

Das ist ja eine nette Geschichte!
Wenn es ein US-Gerät ist, kann man es evtl. nach UK schicken. Da gibt es eine "Reparatur-Flatrate". Ob es das bei den deutschen Geräten auch gibt weiß ich nicht.

Das http://www.garmin.com/support/outofwarranty.html bezieht sich zwar auf USA aber die UK´ler haben auch eine Flatrate. Ich hatte mal wegen meines 60CS angefragt und das zurückbekommen (Mai 2006):

***
Thank you for contacting Garmin Europe Support.

GARMIN'S OUT-OF-WARRENTY REPAIR POLICY -EXPLAINED

FLAT RATE CHARGES

For out-of-warranty repair, GARMIN used to charge parts and labor. This became a resource intensive task of estimating the repair, and trying to contact the customer with the estimate, and so on. Many customers wanted an estimate before they sent the unit in for repair to determine if the unit was worth fixing or not. Obviously you can't do this until you see the unit.

About two years ago, we switched from the parts and labor method of calculating repair charges to a flat rate overhaul system.
With this system, there is a single flat rate charge for complete factory overhaul of a specific product returned to the factory for service. The customer knows up front what the charge will be, so there are no surprises.
The factory overhaul process is a thorough process which brings the unit up to the same specifications as when it was new. Any cosmetic issue are addressed, like scratched lenses, cracked cases broken antennas, worn out NiCad battery packs, etc.. If possible, the software in the unit is updated to the latest version applicable to the product. Any modifications or updates are installed in the product as appropriate. Our goal is to send a product back to the customer in a new condition, regardless of the condition it was in when it was received.

the Non warranty repair cost for your unit is approx £81.60


If you have any further queries please don't hesitate to contact us again.
***

Viele Grüße
Geo Chief

Benutzeravatar
Svotti
Geocacher
Beiträge: 155
Registriert: Mi 28. Sep 2005, 19:43
Wohnort: 48149 Münster

Beitrag von Svotti » Mo 26. Feb 2007, 22:21

Das ist ja echt klasse!
Mein Gerät ist nun auch schon eine ganze Weile im Wald verschollen, vielleicht taucht es ja doch noch auf :wink: Die Geschichte macht jedenfalls Mut... :D

Gruß, Svotti!
Bild

DocW
Geowizard
Beiträge: 2328
Registriert: Fr 23. Jul 2004, 17:03

Beitrag von DocW » Di 27. Feb 2007, 07:16

Hehe, ich würd' direkt mit der Story an Garmin UK gehen, 1 Jahr im Wald, wenn das kein Alterungstest ist!
inactive account.

dasTantchen
Geomaster
Beiträge: 416
Registriert: Di 12. Sep 2006, 10:32
Wohnort: Nattheim, Ba-Wü

Beitrag von dasTantchen » Di 27. Feb 2007, 07:57

DocW hat geschrieben:Hehe, ich würd' direkt mit der Story an Garmin UK gehen, 1 Jahr im Wald, wenn das kein Alterungstest ist!

Gute Idee!
Einen Versuch ist's jedenfalls wert!

TantchensOnkelchen
Geowizard
Beiträge: 1262
Registriert: Di 17. Okt 2006, 11:41

Beitrag von TantchensOnkelchen » Di 27. Feb 2007, 16:15

Pentax hat das schon mal bei einer Kompakten Digitalkamera gemacht.

Die Kamer wurde von einem Wohnmobil überfahren, war zwar ein wenig verbogen, funktionierte aber noch. Selbst die Optik hat noch gestimmt.

Der Besitzer hatte - einfach nur aus einer Laune und Erstaunen über die Robustheit der Kam - die Geaschichte an Pentax geschrieben und von Pentax dann angeboten bekommen, die Kamera kostenlos gegen eine neue zu tauschen, mit der Bitte, diesen Fall für die Werbung benutzen zu dürfen.

Viele Grüße
Onkelchen
Zwei Starrachsen, vier Blattfedern und die Himmelsrichtung auf dem GPS ...

emzett
Geomaster
Beiträge: 379
Registriert: So 11. Jul 2004, 12:18

Beitrag von emzett » Di 27. Feb 2007, 16:50

Garmin.com hat für solche Geschichten auch einen Bereich auf der Firmenwebsite reserviert:

http://www.garmin.com/whatsNew/testimonials.html

DocW
Geowizard
Beiträge: 2328
Registriert: Fr 23. Jul 2004, 17:03

Beitrag von DocW » Di 27. Feb 2007, 16:55

emzett hat geschrieben:Garmin.com hat für solche Geschichten auch einen Bereich auf der Firmenwebsite reserviert:

http://www.garmin.com/whatsNew/testimonials.html


Erinnert mich an den Palm-Friedhof :wink:
inactive account.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder