Kindertauglichkeit

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Nivi
Geocacher
Beiträge: 76
Registriert: Fr 23. Feb 2007, 20:14
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von Nivi » Mi 7. Mär 2007, 10:56

Hallo,
ich habe mit dem Hinweis auf Kinderwagen so meine Probleme. Habe selber zwei Kinder. Als sie noch klein waren, hatten wir einen Kinderwagen der geländetauglich war (dicke Reifen). Damit waren Waldwege kein Problem. Der Hinweis "Stroller accessible" zeigt jedoch diese kleinen Wagen, die höchsten auf befestigten Wegen tauglich sind.

Gruß Nivi

Werbung:
gartentaucher
Geowizard
Beiträge: 1127
Registriert: Mo 16. Okt 2006, 11:39
Wohnort: 36039 Fulda

Beitrag von gartentaucher » Mi 7. Mär 2007, 11:00

Ich habe keine Kinder und keine Kinderwagen im näheren Bekanntenkreis. Woher soll ich wissen, bis zu welcher Unebenheit ein Weg kinderwagentauglich ist oder nicht? Ich könnte nur grob schätzen.
LG Friederike - gartentaucher

Bild Bild

Benutzeravatar
HCC
Geomaster
Beiträge: 374
Registriert: Fr 20. Okt 2006, 13:47
Wohnort: 86899 Landsberg
Kontaktdaten:

Beitrag von HCC » Mi 7. Mär 2007, 11:12

Na komm... Das kann man schon einschätzen - zumindest grob.
Falls nicht - hier eine Entscheidungshilfe:

Viele Treppen => NEIN
Steilhang => NEIN
Quer durch den Wald => NEIN


wenige, besser gar keine Treppen => JA
Wege welche mind. 80 cm breit sind => JA
Nur befestigte Wege => JA


Die Liste lässt sich sicherlich noch weiterführen...

Agomo
Geocacher
Beiträge: 297
Registriert: Mi 17. Mai 2006, 21:18

Beitrag von Agomo » Mi 7. Mär 2007, 11:41

Eine gewisse auskunft bekommst Du doch scchon mit der Terrainwertung. Jenseits der 2* dürfte es wohl Probleme geben. Wobei man einen Kinderwagen bestimmt auch abseilen kann :wink:
Bild

Benutzeravatar
-tiger-
Geowizard
Beiträge: 1342
Registriert: Mi 2. Mär 2005, 13:22
Wohnort: Schwarzwald
Kontaktdaten:

Beitrag von -tiger- » Mi 7. Mär 2007, 11:50

...ich gehe hin und wieder auch mit Senioren cachen, könnt ihr bitte auch immer in der Beschreibung vermerken, ob ein Cache gehstock-oder rollator-tauglich ist? Und neulich hatte eine Mitcacherin einen Bänderriss und musste an Krücken laufen, bitte die Krückentauglichkeit ebenfalls vermerken. Nicht zu vergessen wäre da die Fahrradtauglichkeit, Eignung für Vegetarier, Pollenallergiker, Herzkranke, Arthrose-Patienten und Cacher mit Sehschwäche. Danke!

Tiger
Bild

Benutzeravatar
HCC
Geomaster
Beiträge: 374
Registriert: Fr 20. Okt 2006, 13:47
Wohnort: 86899 Landsberg
Kontaktdaten:

Beitrag von HCC » Mi 7. Mär 2007, 11:59

Schwachsinn

bzed
Geocacher
Beiträge: 207
Registriert: Sa 23. Dez 2006, 02:11

Beitrag von bzed » Mi 7. Mär 2007, 12:43

Da habt ihr noch was kinderfreundliches von mir:

GC101XP

Da hab ich mich aber auch gefragt - mach ich jetzt das Kinderwagen-Symbol dazu, oder nicht !? Da muss schon was gelaendetaugliches her, mit grossen Reifen.. sonst hat man da keinen Spass. Steht aber im ersten Satz, wer Lesen kann ist klar im Vorteil ;)
No, I will NOT fix your windows.

Benutzeravatar
HCC
Geomaster
Beiträge: 374
Registriert: Fr 20. Okt 2006, 13:47
Wohnort: 86899 Landsberg
Kontaktdaten:

Beitrag von HCC » Mi 7. Mär 2007, 12:49

Das ist doch Spitze! Vollkommen ausreichend. Jeder Kinderwagenschubser weiß sofort was ihn erwartet.
Wenn das nur in jeder Cachenote drin stehen würde..

Bernd

Beitrag von Bernd » Do 8. Mär 2007, 20:25

-tiger- hat geschrieben:...ich gehe hin und wieder auch mit Senioren cachen, könnt ihr bitte auch immer in der Beschreibung vermerken, ob ein Cache gehstock-oder rollator-tauglich ist? Und neulich hatte eine Mitcacherin einen Bänderriss und musste an Krücken laufen, bitte die Krückentauglichkeit ebenfalls vermerken. Nicht zu vergessen wäre da die Fahrradtauglichkeit, Eignung für Vegetarier, Pollenallergiker, Herzkranke, Arthrose-Patienten und Cacher mit Sehschwäche. Danke!

Tiger


Halte das natürlich für stark überspitzt und nicht praktikabel, aber was spricht dagegen einfach vor einer geplanten Tour mal den Owner an zumailen und einfach zu fragen wie es ausschaut?

Benutzeravatar
HCC
Geomaster
Beiträge: 374
Registriert: Fr 20. Okt 2006, 13:47
Wohnort: 86899 Landsberg
Kontaktdaten:

Beitrag von HCC » Do 8. Mär 2007, 20:30

Bernd hat geschrieben:Halte das natürlich für stark überspitzt und nicht praktikabel, aber was spricht dagegen einfach vor einer geplanten Tour mal den Owner an zumailen und einfach zu fragen wie es ausschaut?


Nichts spricht dagegen. Das ist auch das was ich momentan zu tun pflege. Ist aber halt nervig.
Stell Dir vor, Du müsstest bei jedem Cache den Du machen willst erst mal beim Owner die Startkoordinaten erfragen... Gehen tut das, aber... :idea:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder