Geocaching mit GPS-Handy?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

NoobNader
Geomaster
Beiträge: 569
Registriert: Di 21. Nov 2006, 12:30

Beitrag von NoobNader » Do 8. Mär 2007, 06:54

also ich hatte ne zeitlang ne gps maus per bluetooth an mein K750i gekoppelt und dann mit odgps als software auf suche gegangen...

das moto RAZR soll ja GPS haben, oder? hat das auch JAVA-kompatibilität? dannn könnte das auch ohne GPS-Maus klappen..
Gruß,
NoobNader
Bild

Werbung:
minzus
Geocacher
Beiträge: 156
Registriert: Di 12. Sep 2006, 11:02
Wohnort: Untergiesing
Kontaktdaten:

Beitrag von minzus » Do 8. Mär 2007, 10:46

Das RAZR ist zwar JAVA-fähig, hat aber leider kein integriertes GPS!
Zum mäuselosen Cachen gäbe es aber noch das Black Berry 8800!
Der Stein der Weisen sieht dem Stein der Narren zum verwechseln ähnlich! (Ringelnatz)

DerBlaueReiter
Geocacher
Beiträge: 144
Registriert: Mo 20. Nov 2006, 18:47

Beitrag von DerBlaueReiter » Do 8. Mär 2007, 10:46

bzed hat geschrieben:... es wurde von PDAs/XDAs geredet. Und die halte ich nur fuer schoenwettercacher tauglich.

Also ich habe meinen Treo 650 schon mehr als einmal komplett versenkt und er lebt immer noch. :)
Ich gebe allerdings zu, dass er nach dem Bad immer drei Tage nicht verwendbar war, aber immer noch besser als komplett kaputt. Und ich liebe das große Display, denn ich habe ziemlich schlechte Augen.
Bild Bild

minzus
Geocacher
Beiträge: 156
Registriert: Di 12. Sep 2006, 11:02
Wohnort: Untergiesing
Kontaktdaten:

Beitrag von minzus » Do 8. Mär 2007, 10:53

...und es gibt ja auch noch sowas:

http://www.aquapac.de/pdawallet.html

:D
Der Stein der Weisen sieht dem Stein der Narren zum verwechseln ähnlich! (Ringelnatz)

L+L
Geocacher
Beiträge: 49
Registriert: Do 26. Jan 2006, 09:17
Wohnort: Palatina

Beitrag von L+L » Do 8. Mär 2007, 12:16

Um was vor Feuchtigkeit zu schützen geht auch günstiger: http://www.pearl.de/product.jsp?pdid=PE ... 6&curr=DEM
Bild

Benni79
Geonewbie
Beiträge: 5
Registriert: Fr 16. Feb 2007, 19:01
Kontaktdaten:

Beitrag von Benni79 » Do 8. Mär 2007, 12:28

(Ha, erster Beitrag... 8) )

Also, ich cache mit meinem Siemens SXG75 (integrieter GPS-Empfänger) und Trekbuddy als Software. Da ich bzw. wir sowieso bisher nur bei schönem Wetter unterwegs waren, fällt die mangelnde Wetterfestigkeit des Telefons nicht ins Gewicht.

Evtl. lege ich mir irgendwann mal was anderes zu, aber momentan bin ich mit meiner Kombination eigentlich ganz zufrieden.
Bild Bild Bild

doro69
Geocacher
Beiträge: 15
Registriert: Mi 7. Mär 2007, 12:28
Wohnort: BRB

SOS

Beitrag von doro69 » Do 8. Mär 2007, 19:55

hallo,

das hört sich ja alles weniger positiv an. danke, dass ich das ganze vielleicht mit dem neuen handy abdecken kann. leider hab ich noch keine geocaching-erfahrung - würde es aber liebend gern mit meiner family mal ausprobieren (unsere klein ist schon ganz scharf drauf und fragt jeden tag wann es denn los geht) aber die geräte sind mir einfach zu teuer.

letztens hat einer ein neues garmin 12 für 50 euro verkauft - soll für geocaching ausreichen. leider kam ich zu spät.

habt ihr nicht einen tipp für mich wo ich so ein gerät ausleihen oder günstig erstehen kann?

beim alpenverein und bei der wanderjugend hatte ich bisher wenig glück (die wanderjugend hat mich auf evtl. mai vertröstet) - wir sind halt bei beiden kein mitglied. denke, wenn wir dort den betrag für die mitgliedschaft zahlen, können wir uns dafür auch ein gps-gerät kaufen ...

liebe leute - könnt ihr uns einen tipp geben?

liebe grüße
doro

doro69
Geocacher
Beiträge: 15
Registriert: Mi 7. Mär 2007, 12:28
Wohnort: BRB

Beitrag von doro69 » Do 8. Mär 2007, 20:00

benny,

vielleicht kannst du mir sagen, auf was genau ich bei einem handy achten muss - ich habe das sony ericsson W850i bzw. W810i in betracht gezogen - haben beide gprs - reicht das?

sorry, bin zwar sonst technisch versiert - aber hier hab ich absolut keine ahnung (höre schön die höhnischen stimmen ... typisch frau ... :oops: ).

lg
doro

Benutzeravatar
De Ryckswimmers
Geocacher
Beiträge: 253
Registriert: Mo 15. Aug 2005, 08:29
Wohnort: 17491 Greifswald

Beitrag von De Ryckswimmers » Do 8. Mär 2007, 21:11

damiel hat geschrieben:Ich cache mit Symbian-Handys und der BT-338 Bluetooth-GPS-Maus. Dank Sirf 3 kann man die einfach in den Rucksack stecken. Mein bisheriges Handy war ein Siemens SX1, seit kurzem habe ich ein Nokia N73 (320x240 Display). Für Cachetouren, bei denen mir das normale Handy zu schade ist, habe ich noch ein angeschlagenes Nokia 6600 billig gebraucht gekauft. Software gibt es diverse, die beste die ich gefunden habe ist SmartComGPS. Früher gab es davon eine minimal abgespeckte Version namens MapViewGPS zum kostenlosen download. Das einzige, was ich an der Software vermisse, ist die Möglichkeit zur Wegpunktprojektion. Dafür kann sie perfekt mit beliebig großen Karten umgehen, die man am PC selbst erstellen und kalibrieren kann. Interessant auch: für das N73 gibt es seit kurzem kostenlos smart2go bzw. Nokia Maps. Das ist ein Autorouting-Programm für das man kostenlos weltweite Straßenkarten herunterladen. Hat auch eine große POI-Datenbank und man kann eigene Wegpunkte eingeben und im/exportieren. Ist zwar für Geocaching direkt nicht verwendbar, aber eine gute Ergänzung zu der anderen Software.


Genau so mache ich es auch. Habe viel rumprobiert, aber das ist auch für mich das Optimum.

Dein genanntes GPRS hat nichts mit GPS zu tun, ist irgendein Übertragungsmodus für die Handydaten.

Das Handy sollte entweder Bluetooth (zur GPS-Mouse-Kopplung) oder ein eingebautes GPS haben. Ich persönlich bevorzuge ersteres. Außerdem kommt mir nie wieder ein Handy ohne Symbian-Betriebsystem ins Haus (da laufen dann div. Anwendungen wie Autonavi, Wörtebücher, Wikipedia etc.) und natürlich SamrtComGPS.

Fazit: Ich brauche nichts anderes, da ich bei Sauwetter lieber in der warmen Stube sitze.
Viele Grüße Lutz Bild Bild

Benni79
Geonewbie
Beiträge: 5
Registriert: Fr 16. Feb 2007, 19:01
Kontaktdaten:

Beitrag von Benni79 » Fr 9. Mär 2007, 11:53

doro69 hat geschrieben:benny,

vielleicht kannst du mir sagen, auf was genau ich bei einem handy achten muss - ich habe das sony ericsson W850i bzw. W810i in betracht gezogen - haben beide gprs - reicht das?


GPRS hat mit GPS nix zu tun -- GPRS dient der Datenübertragung, falls du also z.B. mit deinem Handy unterwegs surfen oder E-Mails abrufen willst. GPRS kostet -- je nach Anbieter unterschiedlich viel pro übertragener Datenmenge.

GPS dagegen dient der Positionsbestimmung und kostet prinzipiell erstmal nix, abgesehen von den Kosten für einen entsprechenden Empfänger bzw. ein Handy mit einem eingebauten GPS-Empfänger.

Einfach mal die Links da oben anklicken und durchlesen.

Ob man an die beiden SE-Geräte da oben eine Bluetooth-GPS-Maus anschließen kann, weiß ich nicht.

So, wenn jemand was korrigieren möchte, nur zu. :wink:
Bild Bild Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot]