Underwater GPS

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Antworten
Naturekid
Geomaster
Beiträge: 321
Registriert: Di 2. Aug 2005, 10:34
Wohnort: Fast mitten in Schleswig-Holstein
Kontaktdaten:

Underwater GPS

Beitrag von Naturekid » Mi 14. Mär 2007, 13:31

Imagine the possibilities!

Underwater GPS patent

Underwater GPS

GPS does not work underwater-the radio signals on which it depends cannot pass through water. So submariners have yet to benefit from the revolution in navigation that it allows.

Now engineers working for the US Office of Naval Research think they have found a simple way to let submarines and divers get an accurate GPS fix.

A base station is tethered to the sea bed at known depth and known GPS location. A submersible anywhere in the area sends out a sonar request pulse to which the base station replies with a signal which gives its GPS position and depth as well as the bearing angle from which the submersible’s request arrived.

The submersible then uses its own depth, which is easily measured, plus the round trip pulse time and the bearing angle sent by the base, to calculate its own position. Simple.
Bild

Werbung:
ime
Geomaster
Beiträge: 525
Registriert: So 4. Mär 2007, 18:35

Beitrag von ime » Mi 14. Mär 2007, 17:13

Nur dass die Signale an der Grenze zwischen kalten und warmen Wasserschichten vermutlich auch ihren Winkel ändern.

Also ich glaub dass nicht.

Benutzeravatar
DerAndere
Geocacher
Beiträge: 201
Registriert: Do 8. Feb 2007, 18:35
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von DerAndere » Mi 14. Mär 2007, 17:21

ja, die Idee mit den Sprungschichenten hatte ich auch gerade... passiert da nichts oder wird das ausgeglichen? hmm... :?
DerAndere.

Bild

morsix
Geowizard
Beiträge: 2919
Registriert: Do 3. Jun 2004, 09:37
Kontaktdaten:

Beitrag von morsix » Mi 14. Mär 2007, 18:17

Hier ein funktionierendes System:

Omega

11-14kHz Längstwelle sind dazu geeignet, recht tief in Salzwasser einzudringen. Somit können damit getauchte UBoote navigieren.

Die USA hatte bis 1997 ein ähnliches System, welches aber wegen GPS abgeschaltet wurde. (Sicherlich gibts aber ein anderes funktionierendes Unterwassernavigationssystem für UBoote, kann ja nicht sein, daß ein UBoot für jede Kurskorrektur eine Antennenboje an die Wasseroberfläche schicken muss ...)

Die Funkfrequenz von GPS selbst ist nicht für Unterwassernavigation geeignet, da je nach Salzgehalt die Eindringtiefe der Funkwellen ins Wasser nur im mm bis cm Bereich liegt.

Grüße
Rudi
Die Kinder des Kometen küssen die blaue Perle
Palm? Geotools!
Umbau Palm 32GB
Bild

GermanSailor

Beitrag von GermanSailor » Do 15. Mär 2007, 22:11

morsix hat geschrieben:
(Sicherlich gibts aber ein anderes funktionierendes Unterwassernavigationssystem für UBoote, kann ja nicht sein, daß ein UBoot für jede Kurskorrektur eine Antennenboje an die Wasseroberfläche schicken muss ...)


U-Boote haben, wie jedes Flugzeug, Schiffe, und einige Panzer usw. Inertiale Navigationsanlagen, diese Messen die Bewegungen der Plattform und errechnen somit die Postion.

Eine INS muss ledglich mit einer Anfangsposition "gefüttert" werden und braucht etwas Zeit zum "einschwingen" in der die Plattform im Idealfall stationär bleibt. Sofern möglich nutzt man Hybridlösungen in dem man andere Navigationssensoren über Kalman Filter an die INS koppelt, bzw. mehrere zusammen betreibt. Die modernen "strap down" Anlagen sind etwa so groß wie ein alter VHS Videorekorder und driften kaum noch.

Eines wird ein militärisches U-Boot sicher nicht machen und das ist alle paar Minuten ein aktives Signal abgeben, denn dann ist der Sinn eines U-Bootes dahin.


http://de.wikipedia.org/wiki/Inertiales ... ionssystem

GermanSailor

greiol
Geoguru
Beiträge: 4905
Registriert: Di 22. Nov 2005, 10:26

Re: Underwater GPS

Beitrag von greiol » Do 15. Mär 2007, 23:49

Naturekid hat geschrieben:and divers

ich fürchte das wird den anteil der nulpen die nach einem tauchgang auf das falsche boot klettern nicht reduzieren. dafür wird es noch mehr hirnis geben die unter wasser mehr auf ihre instrumente als auf die natur achten geben.

und der klassiker wird damit auch noch nicht gelöst, denn wenn es dich mit der strömung weghaut ist es unwichtig ob du weisst wo du bist, das boot (die crew) muss wissen wo du bist. und dafür gibt es bessere systeme.
Wer vom Ziel nicht weiß, kann den Weg nicht haben
(Christian Morgenstern)

morigon
Geonewbie
Beiträge: 1
Registriert: Mi 13. Sep 2006, 13:45
Kontaktdaten:

Beitrag von morigon » Fr 16. Mär 2007, 15:40

...Spannend hört es sich ja an

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder