Cache loggen oder nicht?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Antworten
kostauchnix
Geonewbie
Beiträge: 4
Registriert: So 4. Feb 2007, 23:33
Wohnort: Dissen a.T.W,
Kontaktdaten:

Cache loggen oder nicht?

Beitrag von kostauchnix » So 18. Mär 2007, 19:47

Hallo zusammen
Habe heute einen gemuggelten Cache gefunden. Dose ohne Deckel, ein paar teile lagen noch so in der gegen rum und die Tüte auch. Hab alles eingesammelt und einige meter weiter unter einer Wurzel versteckt.
Werde dem Eigentümer eine Mail dazu schreiben.
Logbuch war keins mehr zu sehen. Soll man, kann man, so etwas bei Geocaching loggen? Habe auch schon hier im Forum gesucht, aber keine Antwort darauf gefunden.

Gruß

Michael

Werbung:
Grampa65
Geowizard
Beiträge: 1068
Registriert: Sa 21. Aug 2004, 16:51
Wohnort: Augsburg City

Beitrag von Grampa65 » So 18. Mär 2007, 19:53

Ich würde sagen: kein Logbuch im Cache - kein (Found-)Log ( sondern ein DNF ).

Dumm, daß der Cache gemuggelt wurde. Wenn der Owner ihn wieder repariert und ein neues Logbuch reinlegt, dann kannst Du das Log ja nachholen. Wenn nicht, dann halt nicht.

Sooo wichtig ist der Statistikpunkt dann ja auch nicht, oder? :wink:

P.S.: Mir ist auch schon ein gemuggelter Cache untergekommen, aber da lag das Logbuch noch im Gebüsch rum in seiner Tüte. Also hab ich ihn auch geloggt und dann dem Owner eine Mail geschrieben. Glück gehabt. :D

Edit. P.S. angehängt.
Zuletzt geändert von Grampa65 am So 18. Mär 2007, 19:58, insgesamt 2-mal geändert.
Bild

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22786
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout » So 18. Mär 2007, 19:53

Das ist aber schon intensiv diskutiert worden.

Wenn der Cache noch weitestgehend vollständig ist, spricht eigentlich nicht viel gegen loggen.

Wenn aber nicht mehr viel da ist, besser DNF loggen.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

PHerison
Geowizard
Beiträge: 1651
Registriert: Mi 28. Jul 2004, 09:48

Beitrag von PHerison » So 18. Mär 2007, 19:54

Offiziös: Kein Papierlog --> Kein Onlinelog.

Inoffiziös: Loggen und warten ob sich der Owner beschwert.

Waere es mein Cache: Danke fuer die Mail, darfst trotzdem ein "Found" loggen.

Benutzeravatar
Taximuckel
Geowizard
Beiträge: 1016
Registriert: Di 17. Mai 2005, 17:21

Beitrag von Taximuckel » So 18. Mär 2007, 20:03

Moin,

ich würde weder "Found" noch "nicht Found" loggen, sondern "braucht Wartung".
"Found" wäre nicht ganz korrekt, weil Logbuch weg. "Not found" irgendwie auch nicht, weil Dose ja noch da und diese auch gefunden.
"Wartungslog" passt und wäre in diesem Fall auch nötig. Extra-Mail an den Owner ist aber immer gut.

Gruß

Dirk
Intelligenz ist wie ein Floh: Springt von einem zum anderen, aber beißt nicht jeden...

gartentaucher
Geowizard
Beiträge: 1127
Registriert: Mo 16. Okt 2006, 11:39
Wohnort: 36039 Fulda

Beitrag von gartentaucher » So 18. Mär 2007, 22:25

Für mich ist das gefunden. Ich dachte, wir suchen eine Dose. Wenn du die meisten Bestandteile davon gefunden hast, dann reicht das doch.

Ansonsten müsste ich ja auch nicht gefunden loggen, wenn das Logbuch voll ist. Dann wäre ja wieder
Kein Papierlog --> Kein Onlinelog.
LG Friederike - gartentaucher

Bild Bild

Benutzeravatar
Gecko-1 (Geckos)
Geowizard
Beiträge: 1204
Registriert: Do 25. Aug 2005, 13:02
Kontaktdaten:

Beitrag von Gecko-1 (Geckos) » So 18. Mär 2007, 22:32

Ich wurde eine Wartung loggen und zusätzlich einen Found, wenn der Owner nichts dagegen hat. Jaaaa, steinigt mich. Bin aber der Meinung, nur wegen eines Fetzen Papier der in der Box fehlt, muss man nicht unbedingt nochmal dorthin.

Found log ich eigentlich auch eher um den Cache von unserer "Todo-Liste" zu streichen. Warum also nicht. Hast ja die Dose gefunden. Deswegen nochmal den Weg gehen ???? Dich erwartet ja dort nur eine neue Plastikdose mit neuen Zettel. Ich cache wegen der Location und dem Found. Beides wurde ja "erledigt". :wink:

kostauchnix
Geonewbie
Beiträge: 4
Registriert: So 4. Feb 2007, 23:33
Wohnort: Dissen a.T.W,
Kontaktdaten:

Vielen Dank

Beitrag von kostauchnix » So 18. Mär 2007, 23:03

Nun das sind schon so einige unterschiedliche Meinungen. Ich entschließe mich nicht zu loggen, da ja von dem Cach nicht mehr viel über war.
Da der Cach beim letzten Fund auch schon gemuggelt war, (was ich aber erst im nachhinein gelesen habe) habe ich das Gefühl, daß es der Owner nicht mehr so ernst nimmt mit "seinem" Cach.
Eine Mitteilung habe ich ihm zugesandt.

Grüße

Michael

snaky
Geowizard
Beiträge: 1125
Registriert: Mo 25. Sep 2006, 14:26
Kontaktdaten:

Beitrag von snaky » So 18. Mär 2007, 23:15

Ich finde, wenn man SICHER ist, dass es auch der Cache ist (und nicht auch einfach eine Plastikdose sein könnte, die jemand weggeworfen hat) und vielleicht sogar noch ein TB drin ist (dann ist es wohl ziemlich sicher der Cache), dann ist loggen ok. Ich habe schon mehrfach gelesen, dass dann "Hilfslogbücher" hinterlassen werden. Irgendwelche Zettel hat man doch immer einstecken und wenn es nur die Rechnung vom letzten Einkauf ist.

Bis jetzt hatte ich das Glück zu jeder frei herumliegenden Box auch das Logbuch zu finden.

greiol
Geoguru
Beiträge: 4905
Registriert: Di 22. Nov 2005, 10:26

Re: Cache loggen oder nicht?

Beitrag von greiol » Mo 19. Mär 2007, 10:43

kostauchnix hat geschrieben:Hallo zusammen

ein klares ja auf jeden einzelnen teil der frage. oder auch ein nein.
suchs dir einfach aus. zu dem thema haben zwei cacher drei meinungen.
Wer vom Ziel nicht weiß, kann den Weg nicht haben
(Christian Morgenstern)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder