Das Sterben der Ur-Cacher

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

El_Rolfo
Geomaster
Beiträge: 850
Registriert: So 5. Jun 2005, 10:24
Wohnort: Germany

Beitrag von El_Rolfo » Mi 21. Mär 2007, 19:32

Rollsplittkalle hat geschrieben:
.............

Spaß beiseite, Erlebnis-Caches ist für mich eine geeignete Bezeichnung. Wenn Rundum alles Stimmig ist und der Cache somit zu "Erlebnis" wird. Für mich ist dort auch alles untergebracht, vom Tradi, Multi bis Rätselcache
Gleich vorweg: ich erhebe keinen Anspruch auf Allgemeingültigkeit dieser Bezeichnung :D

Da ich etwas vom ursprünglichen Thema abgewichen bin zurück zu den Ur-Cachern.
Kenne leider keinen und müsste mich insofern in Spekulation üben.


Genau so ist es, das Erlebnis beim Cachen zählt - und das ist eben nicht mit der Kategorie Mystery-, Multi- oder Tradi-Cache zu beschreiben.

Dieses Erlebnis entsteht aber erst, wenn ich einen Cache angehe und erfahre, was dort das Besondere ist. Das steht aber selten in der Beschreibung, sondern ich erlebe es dort vor Ort und da hilft eben keine Ignore-Liste, weil: ich muß ja erst hin, um es zu erleben.
Auch kann es für den nächsten Cacher durch das Umfeld (Wetter, Cacher-Team, besondere Umstände,...) ein ganz anderes Erlebnis sein.

Die Idee mit der Empfehlung anderer Cacher ist da hilfreich und die gibt es mit den öffentlichen Bookmarklisten auch bei gc.com, aber da schlagen die persönlichen Vorlieben des Listen-Erstellers durch. Aber zum Beispiel bei der Urlaubsplanung hilft es schon.

Zu den Ur-Cachern: Nach der Definition von Homer Jay wäre ich auch ein solcher (seit Oktober 2002 dabei), käme aber nie auf den Gedanken, mich so zu bezeichnen. Dazu gehört mehr als das Anmeldedatum. Für mich sind das diejenigen, die die ersten Caches gelegt haben. Von diesen habe ich schon einige auf Events getroffen und man hört gespannt die Geschichten, als noch nicht alle 161m :wink: ein Cache lag.

Ich denke dabei nicht, dass es mit der Qualität der neuen Caches zusammen hängt, wenn man von diesen Cachern keine Logs mehr liest. Was weiß man denn, was jetzt für diese Leute wichtig ist?

Ich habe zum Beispiel 2005 einen Cache von zumpe (Anmeldung: Jan. 2002) adoptiert, weil er 2 Jahre nicht mehr bei gc.com eingeloggt war und der Cache Wartung nötig hatte. Vor 4 Wochen lese ich in einem Log, dass ein Cacher ihn mit einem nagelneuen GPS getroffen hat und er wieder mitspielt.

Oder flowcatcher (Zitat aus seinem Profil):
"Die Zeit ist reif für neue Ziele !
Ich wünsche Allen, die dieses Hobby stützten und förderten,
eine gute Zeit und eine Menge neuer Erlebnisse !

Diese Jahre gaben mir vieles....

Bye,bye !!! " (/Zitat Ende)

Er klettert jetzt in Höhlen.

So wird jeder sein persönliches Hobby pflegen oder eben nicht.

Gott sei Dank sind aber noch einige von den alten Hasen dabei und ich freue mich immer, wenn man mal wieder bei einem Event auf ein Urgestein trifft.

Gruss Rolf

Werbung:
familysearch
Geomaster
Beiträge: 694
Registriert: Mo 16. Mai 2005, 22:01

Beitrag von familysearch » Mi 21. Mär 2007, 19:59

lindolf hat geschrieben:Es macht nicht mehr soviel Spaß, wenn der Anteil an WOW-Caches zu ungunsten der 08/15-Caches ständig abnimmt. Das liegt daran, dass fast täglich neue Cacher auf der Bildfläche erscheinen, die nach 20 Found noch keinen "WoW-Cache" dabei hatten und dank der "Vorbildwirkung" dann ebenso anfangen, Caches nach 08/15-Art zu legen. Ich schreibe solche Leute manchmal schon per PN an, um sie darauf aufmerksam zu machen, das solche Caches keiner mehr braucht.

Stimmt.
Aber es ist vielleicht sogar noch schlimmer. Mitunter fangen aufgrund der großen Akzeptanz von 08/15-Caches (Finderzahl) auch Befürworter von Old-fashioned-Multis an, nicht nur 08/15-Caches zu suchen, sondern auch zu verstecken!, um "mit der Zeit zu gehen". Zumindest erkenne ich bei mir eine deutliche innere Tendenz, Caches so zu gestalten, dass sie den potentiellen Wünschen der Fast-Caching-Gemeinde entsprechen.
Ich glaube, dass die Statistikpunkte ein Teil des Übels sind.
Vielleicht auch lokale Telefonjoker.
Oder vielleicht auch einfach dieses "Früher war alles besser", das Fernsehen mit 3 Programmen, der Computer mit Dos-Prompt, und eben auch der Old-fashiond-Multi.
Heute ist alles so beliebig geworden....
Nostalgische Grüße
familysearch

greiol
Geoguru
Beiträge: 4905
Registriert: Di 22. Nov 2005, 10:26

Beitrag von greiol » Mi 21. Mär 2007, 20:02

ach vergesst es einfach
Zuletzt geändert von greiol am Mi 21. Mär 2007, 20:04, insgesamt 1-mal geändert.
Wer vom Ziel nicht weiß, kann den Weg nicht haben
(Christian Morgenstern)

Maulef
Geomaster
Beiträge: 414
Registriert: So 15. Mai 2005, 15:55

Beitrag von Maulef » Mi 21. Mär 2007, 20:04

Starglider hat geschrieben:Verschwinden wirklich mehr "Urcacher" als es bei der normalen Fluktuation zu erwarten wäre?


Was ist denn normale Fluktuation?

Viele der ersten Caches wurden von amerikanischen Soldaten gelegt, die zeitweilig hier stationiert waren, z.B. bridwell und aus beruflichen Gründen bereits damals ein GPS zur Verfügung hatten. Die sind heute einfach nicht mehr im Land und die Caches wurden adoptiert. Das ist heute in anderen Weltgegenden noch genauso.

Und manche der Urcacher sind noch da, fallen aber in der Masse nicht so auf, da sie nicht jeden Cache loggen, sondern genau wie früher vielleicht mal einen Cache alle paar Monate.

Maulef

Benutzeravatar
Starglider
Geoguru
Beiträge: 4653
Registriert: Do 23. Sep 2004, 15:00

Beitrag von Starglider » Mi 21. Mär 2007, 21:45

Maulef hat geschrieben:Was ist denn normale Fluktuation?

Das Leute, wie überall im Leben, kommen und gehen.
Warum soll das beim Geocaching anders sein als bei irgendeinem anderen Hobby?
-+o Signaturen sind doof! o+-

Maulef
Geomaster
Beiträge: 414
Registriert: So 15. Mai 2005, 15:55

Beitrag von Maulef » Mi 21. Mär 2007, 22:10

Starglider hat geschrieben:Das Leute, wie überall im Leben, kommen und gehen.


Schon klar, aber wenn ich etwas mit normaler Fluktuation vergleichen soll, müsste ich eine Vorstellung haben wie groß die normale Fluktuation ist.

Auf jeden Fall kommen mehr als gehen.

Maulef

snaky
Geowizard
Beiträge: 1125
Registriert: Mo 25. Sep 2006, 14:26
Kontaktdaten:

Beitrag von snaky » Mi 21. Mär 2007, 22:21

greiol hat geschrieben:neulich meinte bei einem cache jemand der das schon deutlich länger macht als ich sinngemäß: als der raumkam war es vermutlich ein toller cache, aber inzwischen ist er eher nicht mehr zeitgemäß.


Ist mir aber auch schon aufgefallen. Sehr alte Caches erkennt man häufig an etwas steifen Formulierungen ("Wir notieren uns die Zahl auf dem Schild. Die 4 Zahlen benennen wir mit den Buchstaben A, B, C und D" statt "Am Schild findet ihr die 4-stellige Zahl ABCD"). Zudem scheint es früher viele Abzählmultis gegeben zu haben während heute lieber PETlinge, Micros o. Ä. an den Stages versteckt werden.

Aber vielleicht ist mein Eindruck auch noch nicht wirklich allgemeingültig.

ime
Geomaster
Beiträge: 525
Registriert: So 4. Mär 2007, 18:35

Beitrag von ime » Mi 21. Mär 2007, 22:21

Mir kommt das Thema bekannt vor:
http://arts-states.7to.de/gc-forum/viewtopic.php?t=2422
Der betroffene Cacher ist übrigens "Charter Member" (falls das dem Junggemüse hier noch etwas sagt). :)

i.

Kiki
Geomaster
Beiträge: 524
Registriert: Di 8. Mär 2005, 19:08
Wohnort: Lübeck
Kontaktdaten:

Beitrag von Kiki » Mi 21. Mär 2007, 23:07

ime hat geschrieben:Mir kommt das Thema bekannt vor:
http://arts-states.7to.de/gc-forum/viewtopic.php?t=2422
Der betroffene Cacher ist übrigens "Charter Member" (falls das dem Junggemüse hier noch etwas sagt). :)

i.


Ein "Charter Member" ist nicht automatisch ein smarter Member! :lol:

Apropos Junggemüse: Seit wann bist Du denn dabei? :wink:
Bild Bild

Benutzeravatar
moenk
Geoadmin
Beiträge: 13318
Registriert: Fr 8. Aug 2003, 19:20
Ingress: Enlightened
Wohnort: 12161 Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von moenk » Do 22. Mär 2007, 00:28

ime hat geschrieben:(falls das dem Junggemüse hier noch etwas sagt). :)

Köstlich - mir fällt grad auf dass vier Jahre blaues Forum völlig an mir vorbeigegangen sind.
Aber mir fehlt nix, ist schon ganz ok so.
Bild Denkst Du noch selber oder bist Du schon Schwarm?

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder