Das Sterben der Ur-Cacher

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

goldensurfer
Geoguru
Beiträge: 3227
Registriert: Di 12. Okt 2004, 09:41
Wohnort: Fürth
Kontaktdaten:

Beitrag von goldensurfer » Do 22. Mär 2007, 07:33

morsix hat geschrieben:Alle caches die ich verlegt habe sind superduper.
Alle caches der Anderen sind grundsätzlich scheisse


Ja, ist bei mir genauso. Deswegen suche ich auch immer nur meine Caches. Die finde ich wenigstens :D
eCiao Bild
Ralf aka goldensurfer

Bild Hardcoreprogrammierer verwechseln Weihnachten mit Halloween, weil: OCT 31 == DEC 25

Werbung:
NoobNader
Geomaster
Beiträge: 569
Registriert: Di 21. Nov 2006, 12:30

Beitrag von NoobNader » Do 22. Mär 2007, 12:20

ich hab jetzt nach seite 7 aufgehört das, alles hier zu lesen, weil es a) irgendwo sich alles wiederholt, b) wieder einige aufeinander einprügeln und c) man sowieso nicht auf einen Nenner kommen wird...

Das Einzige, was ich hier sagen möchte ist: Alle Geschmäcker sind verschieden, man kann es nicht allen recht machen und selbst wenn ein "Urgestein" einen Cache toll findet ("WOW"), muß dieser einem anderen "Urgestein" noch lange nicht gefallen...

Seit froh, daß es so viele verschiedene Caches und Cacher gibt und macht die Caches, die ihr machen wollt, und laßt die anderen links liegen...
Gruß,
NoobNader
Bild

Die Baumanns
Geowizard
Beiträge: 1907
Registriert: So 3. Okt 2004, 16:59
Wohnort: N 51°34,2' E 7°18,1 Castrop-Rauxel

Beitrag von Die Baumanns » Do 22. Mär 2007, 12:30

Ich kann mich da den Worten von NoobNaader nur anschließen,
die Geschmäcker sind einfach unterschiedlich.
Ich bin Selber seit 2002 dabei und damals haben sicherlich viele ähnlich getickt und ähnliche Interessen gehabt. Da war das Schmerzensgeld für ein GPS auch deutlich höher als heute.
Heute bekommt man nen GPS für 100 Euro und kann damit losziehen.
Das durch die Presse auch viele angezogen werden, auf die man gerne verzichten könnte, das ist auch in jeder anderen Sportart oder Beschäftigung auch so.
Man braucht nur an den Tennisboom zu denken, das war vorher auch ein sehr erlauchter Kreis, und ist heute Breitensport.
Ich denke die Cacheschwemme die uns da überfällt hat genau mit solchen Effekten zu tun. Leute die kurzzeitig dabei sind, häufig lieblos Dosen in die Welt schmeißen und es wird weiterhin interessierte und ambitionierte Cacher geben, die ganz tolle Dosen legen werden.
Die Schwemme wird auch wieder abebben.

Gruß Guido
Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten! (Dieter Nuhr)
Bild

ime
Geomaster
Beiträge: 525
Registriert: So 4. Mär 2007, 18:35

Beitrag von ime » Do 22. Mär 2007, 21:08

Kiki hat geschrieben:Apropos Junggemüse: Seit wann bist Du denn dabei?


Seit Dezember 2003 (allerdings unter einem anderen Usernamen).

Maulef
Geomaster
Beiträge: 414
Registriert: So 15. Mai 2005, 15:55

Beitrag von Maulef » Do 22. Mär 2007, 23:19

Die Baumanns hat geschrieben:Die Schwemme wird auch wieder abebben.


Aber erst wenn der Liter Benzin 10 Euro kostet.

Maulef

eigengott
Geowizard
Beiträge: 1962
Registriert: Do 24. Nov 2005, 21:56
Wohnort: Köln

Re: Das Sterben der Ur-Cacher

Beitrag von eigengott » Do 22. Mär 2007, 23:36

Homer Jay hat geschrieben:Schon seit einiger Zeit habe ich das Gefühl, dass viele der alten Ur-Cacher nicht mehr aktiv sind oder sich stark zurückhalten. ...
Woran liegt das ? ... Mikro-Serien :wink: ?


Bernd B (of B208 fame) ist immer noch aktiv. :P

Saxmann
Geocacher
Beiträge: 279
Registriert: So 27. Mär 2005, 08:12
Wohnort: 64646 heppenheim

Beitrag von Saxmann » Sa 24. Mär 2007, 18:44

Das sind Finder aus einem meiner Caches: Zeitraum 2002-2003

nezaya melampus Percy's Friend Carl00 flowcatcher tschenser wigo
cowboy8 Dr Zoidberg kmoos pharao leu05438 Rechercheuse aandahl
vindur Schnueffler JEVER cache-checker KLF weihbischof

Von etwa sechs kann ich sicher sagen, daß sie noch dabei sind
Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom
Bild

Benutzeravatar
jennergruhle
Geoguru
Beiträge: 4859
Registriert: Mi 29. Jun 2005, 12:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Pierknüppel

Beitrag von jennergruhle » Di 27. Mär 2007, 10:06

safri hat geschrieben:Vielen Dank lieber POM :D

Aber ich kann doch nur IE :oops:

Wieso? Hat dein Windows-Rechner eine Anti_[Firefox|Opera]_Installier_Sicherung?
Feierabend- und Urlaubscacher und bekennender DNF-Logger

Benutzeravatar
jennergruhle
Geoguru
Beiträge: 4859
Registriert: Mi 29. Jun 2005, 12:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Pierknüppel

Beitrag von jennergruhle » Di 27. Mär 2007, 10:14

Maulef hat geschrieben:Ich sehe aber trotzdem einen Unterschied zwischen WOW und D/T, weil es für D/T objektive Bewertungsregeln gibt, die es für WOW so nicht geben kann.

Die objektiven D/T-Bewertungsregeln werden aber leider oft sehr subjektiv ausgelegt (und regional unterschiedlich), weil es immer ein paar Leute gibt, denen einiges zu leicht oder zu schwer vorkommt. Da kann man sich mit T3 für "Hang hochkraxeln" schon mal Schimpfe einfangen (z.B. von Leuten, die oft Berge besteigen). Oder jemand meckert über T1, wenn Übersteigen einer niedrigen Mauer oder eines kleinen Bachs nötig ist.
Feierabend- und Urlaubscacher und bekennender DNF-Logger

Benutzeravatar
safri
Geomaster
Beiträge: 612
Registriert: Di 27. Jul 2004, 22:19
Wohnort: 61348 Bad Homburg

Beitrag von safri » Di 27. Mär 2007, 14:46

jennergruhle hat geschrieben:Wieso? Hat dein Windows-Rechner eine Anti_[Firefox|Opera]_Installier_Sicherung?


Natürlich nicht: der Rechner kann alles, die Betonung liegt auf "ich".

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder