Probleme mit google.earth und "geocaching.kml-Datei

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

suzuki86
Geocacher
Beiträge: 132
Registriert: So 22. Mai 2005, 12:43
Kontaktdaten:

Probleme mit google.earth und "geocaching.kml-Datei

Beitrag von suzuki86 » Mi 21. Mär 2007, 18:40

Hallo Leute!

Bisher konnte ich mir in google.earth immer Caches anzeigen lassen. Bis vor wenigen Minutane ging das auch noch. Allerdings habe ich jetzt mal eine andere Region gesucht und es funzt nicht mehr. Als Hinweis steht da:
"You have exceeded the allowed views for the day. Please try again tomorrow."

Was soll das denn? Seit wann wird denn gezählt, wie viele Caches mir bei google.earth angezegt werden dürfen und wieso kann ich mir heut nur zehn anzeigen lassen und gestern gingen über 200.
HILFE!

MfG suzuki86
Bild

Werbung:
greiol
Geoguru
Beiträge: 4905
Registriert: Di 22. Nov 2005, 10:26

Beitrag von greiol » Mi 21. Mär 2007, 18:54

entspann dich, cache nicht in fremden regionen und warte bis morgen
Wer vom Ziel nicht weiß, kann den Weg nicht haben
(Christian Morgenstern)

suzuki86
Geocacher
Beiträge: 132
Registriert: So 22. Mai 2005, 12:43
Kontaktdaten:

Beitrag von suzuki86 » Mi 21. Mär 2007, 19:12

das is doch mein Problem, wo ich cache!

nee, jetzt mal ernst: wieso is das so, seit wann und wo steht das?
und wie kann ich die Sperre umgehen (ohne warten)?

greiol
Geoguru
Beiträge: 4905
Registriert: Di 22. Nov 2005, 10:26

Beitrag von greiol » Mi 21. Mär 2007, 19:16

der "tageswert" steht immer noch auf 200 (und da steht er imho seit einführung des features)
wann er auf 0 zurück gesetzt wird entzieht sich meiner kenntnis.
Wer vom Ziel nicht weiß, kann den Weg nicht haben
(Christian Morgenstern)

Benutzeravatar
mity!
Geocacher
Beiträge: 113
Registriert: Di 7. Mär 2006, 14:02
Wohnort: Spandau
Kontaktdaten:

Beitrag von mity! » Mi 21. Mär 2007, 19:18

War schon immer so. :!:

Geocaching.com lässt 200 Abfragen pro User und Tag über das KML-File zu. (Wenn Du in das KML-File guckst, siehst Du, dass bei der Abfrage ein ellenlanger "KEY" übertragen wird. Dieser ist Deinem Account zugeordnet.) Und eine "Abfrage" findet jedes Mal statt, wenn in Google Earth der Auschnitt geändert wird. Also beim Zoomen, Umherschieben... Da kann schnell was zusammenkommen. :roll:

Der "Tag" zählt dabei vermutlich GC.com-typisch in Pacific Standard Time (MEZ -9h?).

Wieviele Abfragen Du noch machen darfst, wird Dir übrigens angezeigt, wenn Du im "Navigation Tree" ("Orte") von Google Earth den Punkt "Geocaching Network KML" aufklappst unter dem Unterpunkt "Geocache Name (Difficulty/Terrain)". Wenn Du den "Navigation Tree" mal beim Rumspielen im Auge behälst, siehst Du an dem animierten Icon auch, wie oft da eine Abfrage läuft.
Zuletzt geändert von mity! am Mi 21. Mär 2007, 19:20, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Starglider
Geoguru
Beiträge: 4653
Registriert: Do 23. Sep 2004, 15:00

Beitrag von Starglider » Mi 21. Mär 2007, 19:19

suzuki86 hat geschrieben:nee, jetzt mal ernst: wieso is das so

Um die Server zu schonen. Ob dabei die Server von Keyhole oder Groundspeak das Problem sind weiß ich nicht mehr.
suzuki86 hat geschrieben:seit wann
Seit kurz nach Einführung dieses Features bzw. seit das Feature nicht mehr nur einigen wenigen Betatestern zur Verfügung steht.
Also quasi "schon immer".
suzuki86 hat geschrieben:und wo steht das?

Irgendwo im blauen Forum.
-+o Signaturen sind doof! o+-

Maulef
Geomaster
Beiträge: 414
Registriert: So 15. Mai 2005, 15:55

Beitrag von Maulef » Mi 21. Mär 2007, 19:33

200 Aktualisierungen sind ja eigentlich eine ganze Menge wenn man sie sinnvoll einsetzt. Über die Aktualisierungseinstellungen kann man da auch noch etwas optimieren. Wenn man nicht gerade nach Caches sucht, schaltet man das KML File am Besten ganz ab.

Maulef

Benutzeravatar
KoenigDickBauch
Geoguru
Beiträge: 3166
Registriert: Mo 9. Jan 2006, 17:06
Ingress: Enlightened

Beitrag von KoenigDickBauch » Mi 21. Mär 2007, 20:02

Maulef hat geschrieben:200 Aktualisierungen sind ja eigentlich eine ganze Menge wenn man sie sinnvoll einsetzt. Über die Aktualisierungseinstellungen kann man da auch noch etwas optimieren. Wenn man nicht gerade nach Caches sucht, schaltet man das KML File am Besten ganz ab.

Maulef


Und wenn du mit 200 nicht aus kommst, dann kannst du ja die germany.db mit MakeGoogleMap nach KML konvertieren. Und dann hast du ganz Deutschland lokal vorrätig.

KDB
.
"Di fernunft siget!" (J.J.Hemmer 1790 Mannheim)
Bild

fbzone
Geocacher
Beiträge: 19
Registriert: Sa 17. Mär 2007, 11:32

probleme mit google earth

Beitrag von fbzone » Sa 7. Apr 2007, 16:14

servus leude,

mit dem alten google earth hatte ich bischen probleme. es war saulangsam und nach ein paar kml abfragen ging gar nichts mehr. (lag aber nicht an der begrenzung auf 200 abfragen am tag) jetzt hab ich das alte google eart entfernt und mir die neueste version draufgeladen. seitdem gehts schneller und hängt sich nicht mehr auf.

leider zeigt er mir jetzt nicht mehr die entsprechenden cache-symbole?! wenn ich den bereich ranzoome, lädt kurze zeit das kml-file, zeigt für nen bruchteil ner sekunde die caches mit den gewohnten symbolen und schaltet dann um, so daß nur noch die gelben pins zu sehen sind. hab ich da eine falsche einstellung? manchmal kommen nach ein paar minuten, wenn ich den zoombereich nicht verändere die gewohnten symbole wieder. wie kann ich die gelben pins ausschalten?

seit kurzem kommen auch zu jedem cache gleich zwei gelbe pins!? (siehe wenigenburg)

Bild

als ich meinen laptop aufgeräumt habe und noch zwei drei weitere alte programme entfernt hab, mit der systemsteuerung, ist wohl meine user32.dll programmbibliothek abgeraucht?! seitdem bekomm ich jedesmal beim hochfahren diese fehlermeldung:

Bild

is zwar offtopic, aber vlt kann mir einer der cracks hier bitte helfen, ich weiß mir sonst keinen rat mehr. ich hab schon versucht die user32.dll datei durch eine neue zu ersetzen, aber dazu verlangt er ein kennwort? ich hab auch versucht die hhctrl.ocx zu löschen, aber des ging auch nicht. die programme funktionieren fast alle einwandfrei seitdem. nur ist er merklich langsamer und die systemwiederherstellung funzt gar nicht mehr.

Und wenn du mit 200 nicht aus kommst, dann kannst du ja die germany.db mit MakeGoogleMap nach KML konvertieren. Und dann hast du ganz Deutschland lokal vorrätig.


wie funktioniert das?

vielen dank im voraus für eure hilfe!! bin doch ein dau! :wink:
adrian
Bild

Hubatt
Geomaster
Beiträge: 580
Registriert: So 18. Sep 2005, 18:48

Beitrag von Hubatt » Sa 7. Apr 2007, 16:39


Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder