ApproV macht Ernst - Lost Place Caches werden archiviert

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22765
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout » Fr 4. Feb 2005, 18:08

Lakritz hat geschrieben:Eigentlich geht es doch bei allen Diskussionen um "illegale" Locations, Cacheinhalte, Plastiktüten, Logbedingungen, Feindkommandofähigkeit (oh, Verzeihung, muss natürlich Muggelschutz heißen :oops: ) usw. usf. nur darum, ...

Caches an illegalen Locations verstoßen gegen die Groundspeak-Regeln.
Die übrigen Dinge verstoßen (soweit bekannt) nicht gegen die Groundspeak-Regeln.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Werbung:
Benutzeravatar
Schnecke
Geocacher
Beiträge: 180
Registriert: Mi 1. Sep 2004, 10:12
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von Schnecke » Sa 5. Feb 2005, 14:46

Ich kann mir eine Menge unangehmer Dinge vorstellen, die auch nicht in den Groundspeak-Regeln auftauchen und das Hobby wirklich in Verruf bringen könnten ! :shock:
Bild

laogai
Geomaster
Beiträge: 854
Registriert: Sa 8. Mai 2004, 13:57
Wohnort: Bärlin

Beitrag von laogai » Sa 5. Feb 2005, 18:55

schnecke69 hat geschrieben:Ich kann mir eine Menge unangehmer Dinge vorstellen, die auch nicht in den Groundspeak-Regeln auftauchen und das Hobby wirklich in Verruf bringen könnten ! :shock:

Genau! Zum Beispiel nackte Tatsachen :wink:

Benutzeravatar
Lakritz
Geowizard
Beiträge: 2279
Registriert: Mo 6. Sep 2004, 12:45
Ingress: Resistance
Wohnort: Nussschale
Kontaktdaten:

Beitrag von Lakritz » Sa 5. Feb 2005, 19:08

Solange Nacktcachen nicht in den Richtlinien "verboten" wird, ist also auch die Logbedingung der Walddusche nicht "illegal"? :lol:
Bild

geoBONE
Geomaster
Beiträge: 455
Registriert: Di 28. Dez 2004, 18:38
Wohnort: Kleve

Beitrag von geoBONE » Sa 5. Feb 2005, 22:59

Ich liebe seine Gallery :mrgreen:

Gruss, Thomas

laogai
Geomaster
Beiträge: 854
Registriert: Sa 8. Mai 2004, 13:57
Wohnort: Bärlin

Beitrag von laogai » Sa 5. Feb 2005, 23:27

geoBONE hat geschrieben:Ich liebe seine Gallery

Ich auch!
Und ich habe 15 Minuten damit verbracht, die URL seiner Gallery zu extrahieren...
Ist mir aber auch nicht gelungen :cry:
Nice try, Knochen :wink:

deep green
Geonewbie
Beiträge: 4
Registriert: So 17. Okt 2004, 02:16
Wohnort: Verden / Aller

Beitrag von deep green » Sa 19. Feb 2005, 05:39

mir scheint, ihr habt euch in eurer auseinandersetzung etwas verfahren und das thema an sich aus den augen verloren?
wir sind zum ersten mal in diesem forum, denken aber, dass wir so was wie den anstoß zu der diskussion gegeben haben.
es geht doch nicht um caches wie den kalten reifen und um betreten verboten schilder!
es geht um eine serie von caches, die auf eben einfach echt und wirklich verbotenem gelände liegt!!!
nicht mit schildern "betreten verboten" sondern mit schildern "schusswaffengebrauch"!!!
nicht die lost places, wo opas ihren hund gassi führen, sondern die, wo man wirklich mitten die panzer oder über bzw. auf den schußwaffenübungsplatz muss.
nicht: sei vorsichtig, du könntest dich verletzen, sondern: pass auf: du hast hier nix zu suchen, und wenn, dann gez echt schlecht für dich aus.
also aktive truppenübungsplätze.
wir hatten mehrmals die anreise über ca. 100km und standen dann vor solchen schildern.
ja nun?
in unserem eigenen gebiet wüssten wir, WIE ernst die das meinen, aber dort???
und das bei 6 von 10 caches..
ist schon frustrierend!
einen haben wir einfach nur gemacht, weil wir bis dorthin schon fast 2 stunden zwischenstationen gesucht hatten und nun mal da waren...aber ca. 2m hohe stacheldrahtzäune überwinden mit schildern, die einfach nicht zu übersehen sein können..."lebensgefahr - schußwaffengebrauch..."
wie soll man sich im fall der fälle denn da noch rausreden können mit "der hund ist wegggelaufen"...
es scheint, das thema an sich wird irgendwie bagatellisiert.
"so schlimm wird es schon nicht werden..."
aber eben: 6 von 10 caches waren von genau dieser art!
es geht nicht um die lost places!
es geht um die eindeutig nicht öffentlich zugänglichen locations der bundeswehr und nachfolgeeinrichtungen, in denen immer mehr caches gelegt werden.
jeder hat die die möglichkeit, solch einen zu legen. außerhalb der spielregeln.
aber was soll das, leute zu bewegen, gesetzte zu übertreten, bewusst, nur um eine statistik aufzubessern oder einen besonderen kick zu haben!!!
ein spiel macht nur dann allen spaß, wenn sich alle an die regeln halten. is bißchen wie fußball - für die , die's sonst nich verstehn: kannste auch nich plötzlich mit hand spielen und dann sagen: "ich hab ja gesagt, dass ich jetzt mit hand spiele"
und sie noch bewußt einer gefahr auszusetzen, die nicht jeder als solche wirklich real einzuschätzen vermag: mancher fühlt sich eben gerade dadurch nämlich besonders herausgefordert.
eigentlich sollte unser hobby noch die chance auf eine recht lange lebensdauer haben...ohne schutz/ßverletzungen und ohne jegliche diskriminierung!
es leben die lost places!!!

Benutzeravatar
Schnecke
Geocacher
Beiträge: 180
Registriert: Mi 1. Sep 2004, 10:12
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von Schnecke » Sa 19. Feb 2005, 11:01

Aber es ist doch wohl logisch, dass wenn die "illegalen" Caches kritisiert werden, auch die "halblegalen" an den Pranger kommen, denn es ist unmöglich, da eine scharfe Trennlinie zu ziehen ... wer sollte sich bereit erklären, jeden Cache einzeln zu testen, bevor er frei gegeben wird ? (O.K. bei angemessener Bezahlung ... :wink: )
Hält man sich ganz streng an die Richtlinien (die ihr mit Fußballregeln vergleicht), müßte auch ein Großteil der auch von Euch geschätzten "Lost Places" wegfallen, denn viele davon sind nicht regelkonform, also entweder oder ...
Ich bin mir sicher, dass die auf Euer Post im Groundspeak folgende Lawine samt Konsequenzen für einige Caches (auch durch die Owner selbst) nicht Euer Ziel war, aber wenn ein Fass überläuft, wird es nicht selten daraufhin ganz geleert, so meine Erfahrung. :roll:
Bild

fulbrich
Geomaster
Beiträge: 347
Registriert: Mo 6. Dez 2004, 13:27
Wohnort: NRW

Beitrag von fulbrich » So 20. Feb 2005, 13:21

geoBONE hat geschrieben:1. Der grösste Arsch im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant.

2. Auch archivierte Caches lassen sich noch loggen.

Gruss, Thomas


1.) der Spruch gefällt mir
2.) gut zu wissen
Gruß Frank
DNF König
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
byebye Grüne Hölle, wie hast Du Dich verändert ....

DrMurphy
Geocacher
Beiträge: 59
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 22:07
Wohnort: Vellmar
Kontaktdaten:

Beitrag von DrMurphy » So 27. Feb 2005, 14:02

Wo ist jetzt die Datenbank mit den Männercaches, wenn man bei gc.com nur Mädchen-, Familien- und Stasigerechte Caches eintragen darf? Ich fahr ja auch im Ort 60 und hab mit 15 schon geraucht. Wenn wir unsere persönliche Freiheit nicht hätten, hätten wir auch die DDR behalten können.
Alles was aus der Flasche rauskommt, muss auch erstma rein.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder