die PAGE liebe Not mit der HP von Geocaching.com......

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

snaky
Geowizard
Beiträge: 1125
Registriert: Mo 25. Sep 2006, 14:26
Kontaktdaten:

Beitrag von snaky » Di 3. Apr 2007, 10:07

Aber es hindert sie ja auch niemand, auf ein kostenfreies, funktionierendes OS umzusteigen...

Werbung:
jmsanta
Geoguru
Beiträge: 4417
Registriert: So 20. Aug 2006, 22:02
Wohnort: NRW

Beitrag von jmsanta » Di 3. Apr 2007, 10:48

radioscout hat geschrieben:
hammond hat geschrieben:ähmm,kann man dann seine caches doppelt einstellen???
glaube da was gelesen zu haben oder?

Man kann. Und mann kann sie auch bei Navicache und GPSGames.org listen.
Lediglich bei Terracaching gelistete Caches sollten nur dort gelistet sein.

jaja und natürlich auch bei gps-adventures.de *gähn*
Mt 5,3-11 (Lut. '84)

Benutzeravatar
König Moderig
Geowizard
Beiträge: 1018
Registriert: Do 3. Aug 2006, 22:34
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Beitrag von König Moderig » Di 3. Apr 2007, 11:00

Man KANN auch geolog und ocprop benutzen (=> Forumsuche oder http://geolog.sourceforge.net).

Zum Thema GC.com: Ich versteh's einfach nicht. Die haben ständig Probleme mit der Kombination ASP.NET/MS-SQL. Auf meinen eigenen Servern läuft PHP/MySQL bzw. JSP/MySQL ohne die geringsten Probleme. Nur wahrscheinlich hat da niemand Lust, die gesamte Software in eine vernünftige Sprache umzuschreiben, obwohl ASP unter Linux nun auch nicht mehr soooooo das Problem sein sollte ...

Ich geb's ja zu, ich bin auch Premium Member. Aber hauptsächlich zwecks Betriebsspionage, damit ich die entsprechenden Premium Features nach OC.de portieren kann 8)

greg
Geomaster
Beiträge: 783
Registriert: So 9. Jul 2006, 20:50

Beitrag von greg » Di 3. Apr 2007, 15:38

Was es braucht werden wohl paar starke Load Balanced Server sein und eine besser optimierte Datenbank.

Es werden immer mehr Cacher, immer mehr Caches gelegt, immer mehr Log Texte mit Bilder geschrieben, Emailbenachrichtigung etc.

Wenn da die Hardware nicht entsprechend mitwächst, gibt es eben diese Probleme :?

chriz
Geocacher
Beiträge: 289
Registriert: Di 14. Jun 2005, 23:48

Beitrag von chriz » Di 3. Apr 2007, 23:14

The Hawks hat geschrieben:Zum Thema GC.com: Ich versteh's einfach nicht. Die haben ständig Probleme mit der Kombination ASP.NET/MS-SQL. Auf meinen eigenen Servern läuft PHP/MySQL bzw. JSP/MySQL ohne die geringsten Probleme. Nur wahrscheinlich hat da niemand Lust, die gesamte Software in eine vernünftige Sprache umzuschreiben, obwohl ASP unter Linux nun auch nicht mehr soooooo das Problem sein sollte ...

Hihi. Unglaublich, diese jugendliche Naivität. Ich weiß zwar nicht, was Du so auf Deinen Servern laufen hast, aber ich gehe doch mal stark davon aus, daß Du nur einen marginalen Bruchteil der Datenmenge und Last hast wie gc.com... Und PHP/MySQL löst das Performance-Problem nicht wirklich, eher im Gegenteil.
Die Ignorelist ist unendlich

Benutzeravatar
-tiger-
Geowizard
Beiträge: 1342
Registriert: Mi 2. Mär 2005, 13:22
Wohnort: Schwarzwald
Kontaktdaten:

Beitrag von -tiger- » Mi 4. Apr 2007, 00:06

chriz hat geschrieben:Und PHP/MySQL löst das Performance-Problem nicht wirklich, eher im Gegenteil.


Das würde ich so nicht unterschreiben. Mit GFS, einer schnellen shared storage, einer Hand voll Server als Clusterknoten und nem Load Balancer lässt sich mit relativ geringen finanziellen Mitteln eine absolute Linux/Apache/PHP/MySQL Powermaschine bauen. Da ist dann nicht mehr die Software sondern die Gigabit Ethernetkarte der Engpass ;)

Mit Windows/ASP/IIS/MSSQL ist das erheblich komplizierter und teurer. Natürlich gibt es auch da entsprechende Möglichkeiten, mit gleichem Budget ist aber mit ersterer Kombination ein vielfaches mehr an Performance zu erreichen.
Bild

Benutzeravatar
König Moderig
Geowizard
Beiträge: 1018
Registriert: Do 3. Aug 2006, 22:34
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Beitrag von König Moderig » Mi 4. Apr 2007, 10:59

chriz hat geschrieben:
The Hawks hat geschrieben:Zum Thema GC.com: Ich versteh's einfach nicht. Die haben ständig Probleme mit der Kombination ASP.NET/MS-SQL. Auf meinen eigenen Servern läuft PHP/MySQL bzw. JSP/MySQL ohne die geringsten Probleme. Nur wahrscheinlich hat da niemand Lust, die gesamte Software in eine vernünftige Sprache umzuschreiben, obwohl ASP unter Linux nun auch nicht mehr soooooo das Problem sein sollte ...

Hihi. Unglaublich, diese jugendliche Naivität. Ich weiß zwar nicht, was Du so auf Deinen Servern laufen hast, aber ich gehe doch mal stark davon aus, daß Du nur einen marginalen Bruchteil der Datenmenge und Last hast wie gc.com... Und PHP/MySQL löst das Performance-Problem nicht wirklich, eher im Gegenteil.


Das würde ich so auch nicht ganz unterschreiben. Ich bin zwar noch nicht im weisen Durchschnitts-Geocacher-Alter, aber meine Kenntnis reicht immerhin um ein paar Firmennetze und Schulnetze zu betreiben. Das ist zwar immer noch keine so große Last, aber glaube mir, ich kenne die Engstellen in solchen Systemen ^^

PHP/MySQL würde die Probleme nicht unbedingt ALLEINE lösen, aber MySQL auf ein ordentliches Backend (über InnoDB schweigen wir lieber) kann schon Wunder wirken. Und wenn das Betriebssystem nicht selber so viele Resourcen schluckt wie Windoof, bleibt auch mehr Speicher und Rechenzeit für wirklich wichtige Dinge :)

-tiger- hat geschrieben:Da ist dann nicht mehr die Software sondern die Gigabit Ethernetkarte der Engpass ;)


Ich sag nur: LOL, super -tiger-!

Benutzeravatar
König Moderig
Geowizard
Beiträge: 1018
Registriert: Do 3. Aug 2006, 22:34
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Beitrag von König Moderig » Mi 4. Apr 2007, 11:04

Gerade eben wieder:

www.geocaching.com hat geschrieben:Timeout expired. The timeout period elapsed prior to obtaining a connection from the pool. This may have occurred because all pooled connections were in use and max pool size was reached.


Was soll das denn bitte? Per DNS Round-Robin unter Einbeziehung eines kleinen SQL-Gateways auf der gleichen Maschine wie der Webserver (localhost) würde zumindest der Pool nicht so schnell leer sein, denke ich ...

Benutzeravatar
eliminator0815
Geowizard
Beiträge: 2494
Registriert: Di 6. Sep 2005, 12:37
Wohnort: 39288
Kontaktdaten:

Beitrag von eliminator0815 » Mi 4. Apr 2007, 16:19

MUSS man das alles verstehen? :oops:
Bild

Leben heißt, unterwegs zu sein. Nicht, möglichst schnell anzukommen.

Hubatt
Geomaster
Beiträge: 580
Registriert: So 18. Sep 2005, 18:48

Beitrag von Hubatt » Mi 4. Apr 2007, 17:44

eliminator0815 hat geschrieben:MUSS man das alles verstehen? :oops:
Natürlich.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder