Digital Graffito ...

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
º
Geoguru
Beiträge: 3438
Registriert: Mi 11. Feb 2004, 21:03
Wohnort: Port Melbourne, VIC
Kontaktdaten:

Beitrag von º » Do 3. Feb 2005, 17:49

radioscout hat geschrieben:Aber dadurch haben die, die in der Nähe wohnen einen Vorteil (Rätsel runterladen, nach Hause fahren, raten (googeln), zum Cache fahren während alle, die von weit weg kommen es schwieriger haben.
Ist das nicht bei jedem Cache mit Rätseln so?
Bild

Werbung:
Benutzeravatar
Starglider
Geoguru
Beiträge: 4653
Registriert: Do 23. Sep 2004, 15:00

Beitrag von Starglider » Do 3. Feb 2005, 17:50

Schnüffelstück hat geschrieben:Bekommt man sie erst vor Ort, muss man sie vor Ort und evtl. unter Zeitdruck lösen.

Ich empfinde es als einen der angenehmsten Aspekte beim Geocaching, dass ich mir meine Zeit dabei selbst einteilen kann. So etwas wäre ein Top-Kandidat für meine Ignore-List.
-+o Signaturen sind doof! o+-

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22561
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout » Do 3. Feb 2005, 17:54

teamguzbach.org hat geschrieben:
radioscout hat geschrieben:Aber dadurch haben die, die in der Nähe wohnen einen Vorteil (Rätsel runterladen, nach Hause fahren, raten (googeln), zum Cache fahren während alle, die von weit weg kommen es schwieriger haben.
Ist das nicht bei jedem Cache mit Rätseln so?

Bei den hier "üblichen" Rätselcaches gibt es ein Rätsel, aus dessen Lösung man die Koordinaten des Caches, manchmal auch die Startkoordinaten eines Multis, den man aber dann durch einfaches abarbeiten der Stages findet, erhält.
Wenn Du Dich auf Caches beziehst, bei denen man an den einzelnen Stages neue Rätsel findet, haben örtliche Cacher (oder welche mit viel Geld (Lösungshilfe via Handy oder mobiles Internet) natürlich einen Vorteil.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
ruhrteam
Geocacher
Beiträge: 116
Registriert: Mi 1. Dez 2004, 16:45
Wohnort: Kreis RE

Beitrag von ruhrteam » Fr 4. Feb 2005, 15:46

Schnüffelstück hat geschrieben:Weil wir grad dabei sind: Wer kennt ein BT-Headset, das auch für Brillenträger geeignet ist?


Das Logitech HS01 beispielsweise. Bild
Das wird mit einer Hand hinter das bevorzugte Ohr geklemmt (ist symmetrisch), verträgt sich problemlos mit dem Brillenbügel und ist auch auf längere Zeit angenehm zu tragen. Ich kann's nur empfehlen.

Das Bild zeigt im übrigen das äußerlich baugleiche Nachfolgemodell (heißt dann wohl "Logitech Mobile Bluetooth Headset"). Ich hab' noch das alte, das praktischerweise nicht mit meinem aktuellen Handy zusammenarbeiten mag :(. Das liegt an den BT-Profilen, es gibt ein Handsfree- und ein Headset-Profile. Das eine Gerät kann nur das eine, das andere nur das andere... grmpf . :evil:
Bild

Benutzeravatar
London Rain
Geowizard
Beiträge: 1797
Registriert: Mo 31. Mai 2004, 22:08
Kontaktdaten:

Beitrag von London Rain » Fr 4. Feb 2005, 16:38

Was fürn Mumpitz.

Wenn Ihr Euch zum Beispiel mit mehreren Freunden an einen Straßenecke verabredet habt, könnt Ihr dort am Treffpunkt ein "Digital Graffito" hinterlassen und ihnen sagen lassen: "Wegen des strömenden Regens bin ich schon ins Cafe gegangen." Somit braucht Ihr nicht alle Leute anzurufen.


Einem der Freunde ne Sms zu schicken wäre auch viel zu einfach. Eine neue nutzlose Technik, die niemand braucht und dann doch nur für Werbung genutzt wird.
Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder