Seite 1 von 2

Digital Graffito ...

Verfasst: Do 3. Feb 2005, 17:03
von Havrix
hmmm ... hört sich lustig an! :shock:

Digital Graffito

Verfasst: Do 3. Feb 2005, 17:06
von radioscout
Um es bei Offsetcaches einzusetzen? Nicht jeder wird ein dafür geeignetes Handy haben, es wird Geld kosten und viele werden es wegen der drohenden Werbung abschalten.

Verfasst: Do 3. Feb 2005, 17:13
von º
aber es hört sich lustig an :P

Verfasst: Do 3. Feb 2005, 17:13
von Havrix
auch mitten im wald?? :wink:

Verfasst: Do 3. Feb 2005, 17:14
von Schnüffelstück
War schon mal angedacht, per Class1-BT-Dongle die Wegpunkte und Aufgaben zu pushen. Funktioniert natürlich nur, wenn der Cache an einem Ort startet, an dem Du einen 24/7 laufenden Rechner hast. Außerdem ist Bluetooth noch net sooo verbreitet.

Weil wir grad dabei sind: Wer kennt ein BT-Headset, das auch für Brillenträger geeignet ist?

Verfasst: Do 3. Feb 2005, 17:19
von radioscout
Havrix hat geschrieben:auch mitten im wald?? :wink:
Die Genauigkeit, mit der die Posizion (neue Rechtschreibung) eines Handys bestimmt werden kann, hängt meines Wissens nach von der Anzahl der BST ab, mit denen das Handy kommuniziert. Ausserdem ist die Genauigkeit um so besser, je geringer der Abstand Handy - BST ist.

Im Wald hat man nur sehr schlechten Empfang, erreicht wahrscheinlich nur eine BST. Damit ist eine genaue Positionsbestimmung kaum oder gar nicht möglich.

Anders sieht es aus, wenn der neue Dienst nur mit den zukünftigen A-GPS-Handys funktioniert.

Verfasst: Do 3. Feb 2005, 17:22
von radioscout
Schnüffelstück hat geschrieben:War schon mal angedacht, per Class1-BT-Dongle die Wegpunkte und Aufgaben zu pushen. Funktioniert natürlich nur, wenn der Cache an einem Ort startet, an dem Du einen 24/7 laufenden Rechner hast. Außerdem ist Bluetooth noch net sooo verbreitet.

Weil wir grad dabei sind: Wer kennt ein BT-Headset, das auch für Brillenträger geeignet ist?
Keine gute Idee, ich habe nämlich keine geeigneten Geräte. Und wo ist der Vorteil gegen über der Veröffentlichung im Internet?

Ich habe kürzlich sehr kleine BT-Headsets gesehen, die nicht hinter das Ohr geklemmt werden sondern wie ein Ohrhörer ins Ohr gesteckt werden. Sowas müsste doch gehen?

Verfasst: Do 3. Feb 2005, 17:24
von Schnüffelstück
Leider wird es noch cirka zwei Jahre dauern, bis das Graffiti-System richtig angewendet werden kann, aber es ist gut zu wissen, was uns in Zukunft erwartet!
Etwas ähnliches ist in München sehr konkret in der Mache: Eine Kulturtankstelle auf Bluetooth-Basis. Zeitplan war eigentlich Februar 2005 online zu gehen damit. Abhängig vom Endgerät bekommst Du Kurzgedichte/Kurzgeschichten/sonstiges aufs Gerät gepusht.

Verfasst: Do 3. Feb 2005, 17:27
von Schnüffelstück
radioscout hat geschrieben:Und wo ist der Vorteil gegen über der Veröffentlichung im Internet?
Stehen die Aufgaben in der Beschreibung, kann sie jeder gemütlich auf der Couch lösen. Bekommt man sie erst vor Ort, muss man sie vor Ort und evtl. unter Zeitdruck lösen.
radioscout hat geschrieben:Ich habe kürzlich sehr kleine BT-Headsets gesehen, die nicht hinter das Ohr geklemmt werden sondern wie ein Ohrhörer ins Ohr gesteckt werden. Sowas müsste doch gehen?
Jep, sowas müßte gehen. Hast Du irgendeine Quelle? Namen? Fakten, Fakten, Fakten! :D

Verfasst: Do 3. Feb 2005, 17:47
von radioscout
Headsets: Die einen habe ich für 28 € bei Plus gesehen, die anderen im Schaufenster von http://www.datec.de
Weil ich keins brauche, habe es nicht neöher betrachtet. Wenn ich nochmal bei Datec bin, schaue ich mal nach.

Aufgaben via BT: Wenn es sich um Rätsel handelt, die vor der Cachesuche zu lösen sind, ist das natürlich was anderes. Aber dadurch haben die, die in der Nähe wohnen einen Vorteil (Rätsel runterladen, nach Hause fahren, raten (googeln), zum Cache fahren während alle, die von weit weg kommen es schwieriger haben.