Logfreigabe

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

movie_fan
Geoguru
Beiträge: 3339
Registriert: Do 8. Jun 2006, 16:07
Wohnort: Frankfurt

Beitrag von movie_fan » Sa 7. Apr 2007, 20:46

bei virtuals doch ganz und gebe.....

Werbung:
pullermann
Geomaster
Beiträge: 421
Registriert: Mo 11. Apr 2005, 23:36

Beitrag von pullermann » Sa 7. Apr 2007, 21:46

Virtuals haben auch kein Logbuch!

JamesDoe
Geomaster
Beiträge: 518
Registriert: Sa 30. Apr 2005, 20:48
Wohnort: Bonn - Bad Godesberg
Kontaktdaten:

Beitrag von JamesDoe » So 8. Apr 2007, 10:06

Außer bei Earthcaches, und da gehts ja nicht anders, sind mir bisher keine Caches mit notwendiger Logfreigabe aufgefallen.

Allerdings würde ich die auch nicht angehen, denn dieser zusätzliche Aufwand und das Warten auf die Freigabe wäre mir zu lästig. Im Zweifel wäre das ein Cache für meine Ignore-Liste.

Gruß aus Godesberg

Jens
Der Vorteil der Klugheit liegt darin,
dass man sich dumm stellen kann.
Das Gegenteil ist schon schwieriger.

Kurt Tucholsky (1890-1935)

Benutzeravatar
doc256
Geomaster
Beiträge: 489
Registriert: Mi 9. Nov 2005, 23:55
Wohnort: 64291 Darmstadt

Beitrag von doc256 » So 8. Apr 2007, 10:10

Bei Earthcaches und Virtuals sehe ich Logfreigaben ein. Bei allen anderen Caches gibts ein Logbuch, und das muss reichen. Logfreigaben sind da bloße Schikane - ähnlich wie irgendwelche albernen Logbedingungen.

JamesDoe
Geomaster
Beiträge: 518
Registriert: Sa 30. Apr 2005, 20:48
Wohnort: Bonn - Bad Godesberg
Kontaktdaten:

Re: Logfreigabe

Beitrag von JamesDoe » So 8. Apr 2007, 10:39

eigengott hat geschrieben:Braucht man sowas?

Ich finde das genauso überflüssig wie Telefonjoker. Aber anscheinend geht der Trend zum betreuten Geocachen. :?


Logfreigabe sicherlich nicht.

Telefonjoker schon eher. Ist von Vorteil - so konnten schon mehrere Cacher ihre Runde beenden weil sie über die Liste meine Nummer hatten und so bei Problemen vor Ort (verschwundene Stationen) den Cache trotzdem beenden konnten.

Und auch betreutes Caches gibt es hier :D - für Leute die nach einigen DNF dann doch etwas frustiert sind. Oder aber bei neuen Caches von mir, da schaue ich immer mal ganz gerne wer sich da am Tag nach der Freigabe "rumtreibt" und begleite die dann auch schonmal. Damit bekomme ich dann direkt vor Ort eine Reaktion auf meine Stationen, pur und unverfälscht.

Gruß aus Godesberg

Jens
Der Vorteil der Klugheit liegt darin,
dass man sich dumm stellen kann.
Das Gegenteil ist schon schwieriger.

Kurt Tucholsky (1890-1935)

Benutzeravatar
König Moderig
Geowizard
Beiträge: 1018
Registriert: Do 3. Aug 2006, 22:34
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Beitrag von König Moderig » So 8. Apr 2007, 12:21

Logfreigabe kenne ich nur von Virtuals und Earthcaches, und da macht es entweder tatsächlich Sinn oder ist nicht anders möglich. Ansonsten halte ich es für Blödsinn.

Aber mal ernst - wenn es schon Leute gibt, die Caches suchen, aber weder im Logbuch noch online loggen (siehe Thread "Caches suchen, finden, aber nicht loggen"), ist das andere Extrem "nicht suchen, nicht finden, aber loggen" nicht mehr weit.

Was den Telefonjoker angeht - wir hatten die Diskussion schon einmal bei unserem Geojoker-Projekt. Es geht ja nicht um "betreutes Cachen" sondern darum, was passiert, wenn man 300km Anfahrt hinter sich hat und plötzlich eine Station wegen Waldarbeiten nciht erreichbar ist. Da kann weder der Sucher noch der Owner was dafür, und ein kleiner Tipp wie sich das Problem lösen lässt ist in der Situation bestimmt nicht tragisch. Ist aber ein anderes Thema :arrow:

Cheers,
Nik

Risou
Geocacher
Beiträge: 192
Registriert: Di 25. Apr 2006, 12:36
Wohnort: Berlin-Pankow

Beitrag von Risou » So 8. Apr 2007, 23:57

Es geht aber auch anders:
Bild
Und das Logbuch ist ein alter Taschenkalender, also dick genug,
um sich irgendwo einzutragen.
Logfreigabe? Geht's noch?
Bild
Hinterm Horizont liegt Gold.

Dreiradcacher

Beitrag von Dreiradcacher » Mo 9. Apr 2007, 00:08

Und wo mache ich bei meinen "not founds" dann einen Eintrag? Ich habe meist dann auch etwas zu erzählen (warum, wieso, weshalb). Ich hatte das schon einmal, aber nicht einmal "not founds" konnten dann geloggt werden. Blöd!

Kiki
Geomaster
Beiträge: 524
Registriert: Di 8. Mär 2005, 19:08
Wohnort: Lübeck
Kontaktdaten:

Beitrag von Kiki » Mo 9. Apr 2007, 23:52

radioscout hat geschrieben:Mehraufwand ohne Nutzen.


Redest Du vom Lesen Deiner Postings? :wink:
Bild Bild

eigengott
Geowizard
Beiträge: 1962
Registriert: Do 24. Nov 2005, 21:56
Wohnort: Köln

Beitrag von eigengott » Di 10. Apr 2007, 12:21

movie_fan hat geschrieben:bei virtuals doch ganz und gebe.....


Leider nicht nur bei Virtuals:

http://www.geoclub.de/viewtopic.php?t=1 ... ogfreigabe
http://www.geoclub.de/viewtopic.php?t=1 ... ogfreigabe

Bei Virtuals ist eine Logfreigabe übrigens auch überflüssig. Es spricht nichts dagegen, direkt zu loggen und dann die Infos an den Owner zu mailen - der kann dann ja immer noch löschen, wenn die Antwort nicht stimmte.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder