Merkwürdigen "Cache" in der Nähe eines Tradies gef

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Antworten
Benutzeravatar
friederix
Geoguru
Beiträge: 4027
Registriert: So 9. Okt 2005, 20:28
Wohnort: zuhause in der Hohen Mark
Kontaktdaten:

Merkwürdigen "Cache" in der Nähe eines Tradies gef

Beitrag von friederix » So 15. Apr 2007, 21:49

Hallo,
In der Nähe des Caches Zum Himmelspfad haben wir heute eine "komische Art Cache" gefunden.
Inhalt: Eine Schiefertafel mit einer merkwürdigen Zeichenkombination

Sagt das jemand von Euch etwas ?
Versteckt war die Tafel wie ein "normaler Cache": Baumstumpf mit einem Felsstück drauf.

Im Log von HerculesBob vom 24.Sept. 06 wurde die Tafel auch schon erwähnt.
immer selbst und ständig bei der Arbeit; - 51 Wochen im Jahr und sechs Tage die Woche.
Und am siebten Tage sollst Du ruhen cachen!

Werbung:
SYSTeam
Geocacher
Beiträge: 281
Registriert: Di 22. Mär 2005, 16:16

Beitrag von SYSTeam » So 15. Apr 2007, 21:57

Vielleicht ein anderes abnormales Spiel draussen in der Natur?Obwohl,gibs da ausser Geocaching noch was???

Achja,FTA...

Stefan
BildBild

Benutzeravatar
friederix
Geoguru
Beiträge: 4027
Registriert: So 9. Okt 2005, 20:28
Wohnort: zuhause in der Hohen Mark
Kontaktdaten:

Beitrag von friederix » So 15. Apr 2007, 22:01

SYSTeam hat geschrieben:Vielleicht ein anderes abnormales Spiel

Noch abnormaler ?
Da fällt mir nur Politik ein ..
immer selbst und ständig bei der Arbeit; - 51 Wochen im Jahr und sechs Tage die Woche.
Und am siebten Tage sollst Du ruhen cachen!

chriz
Geocacher
Beiträge: 289
Registriert: Di 14. Jun 2005, 23:48

Beitrag von chriz » So 15. Apr 2007, 23:27

Könnte vielleicht eine Station von einem Multi- oder Mysterycache in der Nähe sein, der ja nicht zwingend auf gc.com veröffentlicht sein muss. Ansonsten würde ich noch auf eine Letterbox-Station oder eine ganz gewöhnliche, klassische Schnitzeljagd tippen (vielleicht von Kindergeburtstag und dann liegen lassen).
Die Ignorelist ist unendlich

GeoFaex
Geowizard
Beiträge: 2046
Registriert: Di 2. Aug 2005, 04:42
Wohnort: 74626 Bretzfeld
Kontaktdaten:

Beitrag von GeoFaex » So 15. Apr 2007, 23:53

Könnte auch eine Multi/Mystery-Stage von nem älteren Cache sein bei dem noch keine Waypoints angelegt werden mussten. Z.B. liegt 15m neben einem Final meiner älteren Multis seit kurzem auch ein Final von einem Mystery. Der Owner kannte meinen Multi nicht und bei GC.com wurde er so durchgewunken. Aber die Verwechlungsgefahr is relativ niedrig, daher fand ichs ganz lustig und hab dem Owner mal empfohlen das er meinen Multi macht, aber net erschrecken soll :lol:

Es gibt mittlerweile auch einige Touristenbüros die Caches anbieten, die nirgens eingetragen sind.

Benutzeravatar
friederix
Geoguru
Beiträge: 4027
Registriert: So 9. Okt 2005, 20:28
Wohnort: zuhause in der Hohen Mark
Kontaktdaten:

Beitrag von friederix » Mo 16. Apr 2007, 19:05

Vielen Dank für Eure Einschätzungen.

Eine der vielen genannten Möglichkeiten wird es wohl sein.
Da der Cache am Rande des Jakobsweges liegt, scheint mir eine Theorie von GeoFaex die mutmaßlich wahrscheinlichste:

GeoFaex hat geschrieben:Es gibt mittlerweile auch einige Touristenbüros die Caches anbieten, die nirgens eingetragen sind.


Könnte sein, dass es damit zutun hat.
immer selbst und ständig bei der Arbeit; - 51 Wochen im Jahr und sechs Tage die Woche.
Und am siebten Tage sollst Du ruhen cachen!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder