Caches in militärischem Sicherheitsbereich

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
Sir Hugo
Geomaster
Beiträge: 788
Registriert: Mi 12. Okt 2005, 19:07

Beitrag von Sir Hugo » Mi 18. Apr 2007, 13:56

N 48.1 hat geschrieben:Und was macht man wenn man eine "spannende" Lokation gefunden hat die nicht ganz den Richtlinen von GC entspricht.


Kontakte doch mal einen der Münchener Lost-Place-Cacher (Morsix, ingo_3, Schlaggo....). Die können Dir Tipps geben, das Teil "reviever-gerecht" anzumelden, evtl. auch als Beta-Tester fungieren und ggf. besser einschätzen, ob die Location tauglich oder zu gefährlich ist.
Unsere geocaching Eckpunkte:
Norden: Reykjavik, Island N 64°07.832 W 021°55.117
Süden: Kapstadt, Südafrika S 33°53.998 E 018°25.510
(Nord-)Osten: St. Petersburg, Russland N 59°55.209 E 030°22.958
Westen: Key West, Florida N 24°33.664 W 081°48.104

Werbung:
Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22765
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout » Mi 18. Apr 2007, 16:00

N 48.1 hat geschrieben:Und was macht man wenn man eine "spannende" Lokation gefunden hat die nicht ganz den Richtlinen von GC entspricht.
[...]
Ich bin echt unschlüssig wie ich es anstellen kann den Hardcorecachern dieses Erlebnis zu ermöglichen ohne jemanden zu gefährden der garnicht gefährdet werden will.

Den Cache in sicherem Abstand von der verbotenen Location auf legal öffentlich zugänglichem Gelände verstecken.
Wer sich für den verbotenen Ort interessiert kann ihn vor oder nach dem Finden des Caches erkunden. (Sofern er sich vorher die erforderliche Genehmigung besorgt hat)
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22765
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout » Mi 18. Apr 2007, 16:06

Die Baumanns hat geschrieben:Beim Reviewen muß man ja nicht alles erzählen, oder auch hier ausdiskutieren.
[...]
Zudem kann man den Hinweis auf das verbotene Gelände im nachhinein dazusetzen.

Ja, bitte! Eine sehr gute Idee. Ich bitte darum, überlistet die Reviewer. Postet harmlose Beschreibungen und ändert sie hinterher.

Dann wird endlich das passieren, was schon beim Cachetyp und den Koordinaten gemacht wurde: Selber ändern nicht oder nur noch eingeschränkt möglich. Jede Textänderung erfordert eine erneute Freigabe.

Bei einem Cache, den ich gefunden habe, ist ähnliches passiert: Der Owner hat die Beschreibung nennenswert geändert und ein Reviewer hat den Cache daraufhin archived und erst nach erneuter Prüfung freigegeben.

Also Leute, immer schön gc austricksen. Es wird sicher nicht mehr lange dauern, bis auch diese Möglichkeit abgeschaltet wird.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
Taximuckel
Geowizard
Beiträge: 1016
Registriert: Di 17. Mai 2005, 17:21

Beitrag von Taximuckel » Mi 18. Apr 2007, 21:37

pom hat geschrieben:Leider hat die Illegale-Caches-Histerie vor zwei Jahren nur eins gebracht: Kein Owner schreibt mehr Hinweise auf haariges Gelände ins Listing. Mittlerweile scheint sogar der geringste Hinweis auf einen Lost Place (obwohl nicht eingefriedet oder von Verbotsschildern umzingelt) ein Grund für unsere Geogötter zu sein, einen Cache vorsorglich nicht freizuschalten. Kann aber auch ein Einzelfall sein, die Berechenbarkeit der deutschen Reviewer geht ja bekanntlich gegen null.


Hallo Pom,

ich kann da nur für mich sprechen: Ich habe einige Lost-Place-Caches gelegt und dieses im Listing, in der Überschrift deutlich gekennzeichnet. Auch habe ich, wo´s nötig tut, auch brav, das "Totenkopf"-Attribut gesetzt. Ich deshalb noch nie ein Problem mit einem Reviewer gehabt!
Ich denke, wenn man offen und ehrlich ist, klappt das mit dem Reviewen besser, als wenn man mogelt, und es kommt raus...

Gruß

Dirk
Intelligenz ist wie ein Floh: Springt von einem zum anderen, aber beißt nicht jeden...

Benutzeravatar
boerni
Geocacher
Beiträge: 167
Registriert: Di 18. Jul 2006, 21:37
Wohnort: 60598 Frankfurt

Beitrag von boerni » Do 19. Apr 2007, 09:17

radioscout hat geschrieben:
Die Baumanns hat geschrieben: Beim Reviewen muß man ja nicht alles erzählen, oder auch hier ausdiskutieren.
[...]
Zudem kann man den Hinweis auf das verbotene Gelände im nachhinein dazusetzen.

Ja, bitte! Eine sehr gute Idee. Ich bitte darum, überlistet die Reviewer. Postet harmlose Beschreibungen und ändert sie hinterher.

Dann wird endlich das passieren, was schon beim Cachetyp und den Koordinaten gemacht wurde: Selber ändern nicht oder nur noch eingeschränkt möglich. Jede Textänderung erfordert eine erneute Freigabe.
[...]
Also Leute, immer schön gc austricksen. Es wird sicher nicht mehr lange dauern, bis auch diese Möglichkeit abgeschaltet wird.


passiert nicht oft... aber ich stimme rs hier komplett zu!
Bild

Die Baumanns
Geowizard
Beiträge: 1907
Registriert: So 3. Okt 2004, 16:59
Wohnort: N 51°34,2' E 7°18,1 Castrop-Rauxel

Beitrag von Die Baumanns » Do 19. Apr 2007, 10:10

boerni hat geschrieben:
radioscout hat geschrieben:
Die Baumanns hat geschrieben: Beim Reviewen muß man ja nicht alles erzählen, oder auch hier ausdiskutieren.
[...]
Zudem kann man den Hinweis auf das verbotene Gelände im nachhinein dazusetzen.

Ja, bitte! Eine sehr gute Idee. Ich bitte darum, überlistet die Reviewer. Postet harmlose Beschreibungen und ändert sie hinterher.

Dann wird endlich das passieren, was schon beim Cachetyp und den Koordinaten gemacht wurde: Selber ändern nicht oder nur noch eingeschränkt möglich. Jede Textänderung erfordert eine erneute Freigabe.
[...]
Also Leute, immer schön gc austricksen. Es wird sicher nicht mehr lange dauern, bis auch diese Möglichkeit abgeschaltet wird.


passiert nicht oft... aber ich stimme rs hier komplett zu!


Das ist ja mal wieder typisch, der Hauptmerker liegt zuerst auf der Gefahr, wenn das Gelände nicht leib und Leben gefährdet, und der Zugang nicht komplett illegal ist, dann kann man zu solchen mittel greifen.
Das das ganze weiterhin Hausfriedensbruch bleibt ist wohl klar.
Der Hinweis ist in der Richtung gemeint, das wenn ich direkt rein schreibe, das das Gelände verboten ist, der Reviewer ablehnen muß.
Es gibt aber die Fälle wo man keine Schilder hat, der Zaun so gut wie nichts mehr bewirkt und man als Nomalsterblicher davon ausgehen muß, das es trotzdem verboten ist. Dann kann man den hinweis für die Pussycacher geben. Das halte ich auch nicht für verwerflich.
Ich würde nie im Nachhinein dazuschreiben, das man den Zaun überwinden muß und sich unter dem Stacheldraht durchbuddeln muß.
Es geht nur darum die Leute vorzuwarnen, die keine Lust auf solche Abenteuer haben, man kann das ganze natürlich auch nett umschreiben.

Gruß Guido
Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten! (Dieter Nuhr)
Bild

N 48.1
Geocacher
Beiträge: 47
Registriert: Di 16. Jan 2007, 16:45
Wohnort: München

Beitrag von N 48.1 » Do 19. Apr 2007, 10:26

ich wollte hier keinen Streit stiften.

Um mich an die Richtlinien zu halten werde ich einen Bonuscache legen und einen Hinweis auf die Gefahr sowohl im Pussycache als auch auf der Webseite des selbigen hinterlassen. Dauert halt blos etwas länger da ich meinen ersten "offiziellen" Cache nicht auf Teufel komm raus in den Wald legen möchte.

Danke für eure Antworten zu dem doch heiklen Thema

Die Baumanns
Geowizard
Beiträge: 1907
Registriert: So 3. Okt 2004, 16:59
Wohnort: N 51°34,2' E 7°18,1 Castrop-Rauxel

Beitrag von Die Baumanns » Do 19. Apr 2007, 10:37

N 48.1 hat geschrieben:ich wollte hier keinen Streit stiften.

Um mich an die Richtlinien zu halten werde ich einen Bonuscache legen und einen Hinweis auf die Gefahr sowohl im Pussycache als auch auf der Webseite des selbigen hinterlassen. Dauert halt blos etwas länger da ich meinen ersten "offiziellen" Cache nicht auf Teufel komm raus in den Wald legen möchte.

Danke für eure Antworten zu dem doch heiklen Thema


Das ganze ist wie so oft Auslegungssache,
wie schon geschreiben sollte man von einem Gelände abstand nehmen auf dem Leib und Leben in Gefahr ist.
Aber zwischen dem Schwarz und weiss gibt es noch grau, laß den gesunden Menschenverstand walten und fühl dich dafür Verantwortlich.

Gruß GUido
Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten! (Dieter Nuhr)
Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder