Welches ist der schönste Aspekt beim GC für euch?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Welches ist der schönste Aspekt beim GC für euch?

Reizvolle Umgebung und besondere Locations
44
55%
Knifflig versteckte Caches und das Suchen an den finalen Koordinaten
6
8%
Gut gemachte Rätsel, die über das Addieren von Zahlen hinausgehen
2
3%
Interessante Locations in der Fremde (Urlaub, Reise, etc.) zu entdecken, ohne einen Reiseführer bemühen zu müssen.
9
11%
Nach der Arbeit einen kleinen Spaziergang machen zu können, ohne immer die selbe Runden zu laufen.
3
4%
Das Gefühl in und von der Umgebung mehr zu sehen als ein Nicht-Cacher
11
14%
Sonstiges. (Bitte in der Antwort notieren)
5
6%
 
Abstimmungen insgesamt: 80

wutzebear
Geoguru
Beiträge: 7140
Registriert: Do 5. Aug 2004, 18:33
Ingress: Enlightened
Wohnort: 49.97118 8.79640

Beitrag von wutzebear » Sa 21. Apr 2007, 06:36

die argonauten hat geschrieben:oi, wutzebear... wie wird man eigentlich Geoguru?
Indem man 3274 mal belanglose Kommentare zu jedem thread abgibt, den einen eigentlich gar nicht interessiert? :twisted:

Hier die ausführliche Erklärung für Humorlose: Umfragen wurden hierzulande schon mal als "schlimmer als Trollerei" bezeichnet. Warum? Weil dauernd Neue kommen, weil die Ergebnisse zu kaum was führen (wenn Du das Ergebnis als Grundlage für einen neuen Cache nehmen willst, hättest Du besser regional gepostet - oder willst Du es ganz Deutschland recht machen; geht eh nicht, wurde schon oft genug festgestellt), weil die Frage häufig schon mal gestellt wurde.. Brauchst Du noch mehr.

Und ob ich nur Belangloses von mir gebe: es gibt eine Suchfunktion; vielleicht kommst Du auf ein anderes Ergebnis.
"In Deutschland gilt derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als derjenige, der den Schmutz macht.“
Kurt Tucholsky

Werbung:
wutzebear
Geoguru
Beiträge: 7140
Registriert: Do 5. Aug 2004, 18:33
Ingress: Enlightened
Wohnort: 49.97118 8.79640

Beitrag von wutzebear » Sa 21. Apr 2007, 06:40

familysearch hat geschrieben:aber habe mich schon oft gefragt, warum es für andere Hobbys nicht so gut funktionierende Foren gibt...

Ein Teil von Geocaching spielt sich eh im Internet ab, da liegt es auf der Hand, dieses auch intensiv zu nutzen. Fußballspieler haben auch das gleiche Hobby, sehen sich aber oft persönlich; die brauchen das Web weit weniger zur Kommunikation.
familysearch hat geschrieben:warum eigentlich nur für Hobbys? Ein Forum im Intranet an meinem Arbeitsplatz (>1000 Mitarbeiter), wäre doch ne prima Angelegenheit...

Bei meinem alten Arbeitgeber gab's das und wurde auch recht gut genutzt. Neuigkeiten ließen sich dort relativ gut verbreiten. Nur das Problem, dass nicht Jede/r reinguckt, gibts dort wie hier.
"In Deutschland gilt derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als derjenige, der den Schmutz macht.“
Kurt Tucholsky

tiefbauamt
Geocacher
Beiträge: 17
Registriert: Do 25. Jan 2007, 12:26
Wohnort: Nördlingen

Beitrag von tiefbauamt » Sa 21. Apr 2007, 08:01

wutzebear hat geschrieben:Bei meinem alten Arbeitgeber gab's das und wurde auch recht gut genutzt. Neuigkeiten ließen sich dort relativ gut verbreiten. Nur das Problem, dass nicht Jede/r reinguckt, gibts dort wie hier.


Ja, da hab ich ähnliche Erfahrungen gemacht. Bei der üblichen Mitarbeiter-Struktur kann man wohl nicht mit einer sehr hohen Beteiligung an so einem Forum rechnen. Bei uns wird es jedenfalls nicht wirklich angenommen.
tiba

Team-Ludwigshafen
Geomaster
Beiträge: 924
Registriert: Mo 23. Mai 2005, 13:09
Wohnort: Kurpfalz
Kontaktdaten:

Beitrag von Team-Ludwigshafen » Sa 21. Apr 2007, 08:10

HHL's Kommentare hier im Forum ......... daneben habe ich auch noch Pos. 1 gewählt.
Bild

Benutzeravatar
König Moderig
Geowizard
Beiträge: 1018
Registriert: Do 3. Aug 2006, 22:34
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Beitrag von König Moderig » Sa 21. Apr 2007, 09:28

Morgen,

das wird ja öfters gefragt, zumindest wir haben mittlerweile vor, es in unsere Team-FAQs aufzunehmen. Deshalb habe ich auch gestern schon im Team nachgefragt. Tobias sagt dazu:

Tobias von The Hawks per E-Mail hat geschrieben:bwohl cachen von vielen als eine art sinnloser zeitvertreib oder als kindisch abgetan wird, ich finds cool, weil man
-Rätsel lösen muss
-Spaß beim suchen hat
-und sich hinterher(bei schweren) über die geniale Location unterhält...


Ich selber kann dem nur zustimmen und hinzufügen:

- die Faszination, wie leicht man Menschen täuschen kann (an einem meiner Dosen laufen täglich 1400 Menschen vorbei)
- die gemeinsame Outdoor-Erfahrung mit Freunden bzw. im Team
- es gibt IMMER etwas Neues

Den Rest (sobald ich Antworten vom Rest des Teams bekomme) poste ich dann hier und auch in den FAQs auf http://www.the-hawks.de.ms.

Cheers,
Nik[/quote]

Benutzeravatar
Starglider
Geoguru
Beiträge: 4653
Registriert: Do 23. Sep 2004, 15:00

Beitrag von Starglider » Sa 21. Apr 2007, 11:55

die argonauten hat geschrieben:Nur welches ist der dominierende Aspekt

Das Überraschungsmoment. Ich weiß beim Cachen vorher nie ganz genau, was mich erwartet und was passieren wird und das macht es interessant.

Mich wundert sehr, dass dieser Punkt bei den Antwortmöglichkeiten fehlt.
Allerdings überrascht es mich nicht :twisted:
-+o Signaturen sind doof! o+-

die argonauten
Geocacher
Beiträge: 17
Registriert: Do 18. Aug 2005, 00:02

Beitrag von die argonauten » Mo 23. Apr 2007, 14:05

wutzebear hat geschrieben:Hier die ausführliche Erklärung für Humorlose: Umfragen wurden hierzulande schon mal als "schlimmer als Trollerei" bezeichnet. Warum? Weil dauernd Neue kommen, weil die Ergebnisse zu kaum was führen (wenn Du das Ergebnis als Grundlage für einen neuen Cache nehmen willst, hättest Du besser regional gepostet - oder willst Du es ganz Deutschland recht machen; geht eh nicht, wurde schon oft genug festgestellt), weil die Frage häufig schon mal gestellt wurde.. Brauchst Du noch mehr.

Und ob ich nur Belangloses von mir gebe: es gibt eine Suchfunktion; vielleicht kommst Du auf ein anderes Ergebnis.


Nix für Ungut wutzebear.
Mich hat in erster Linie interessiert, ob es den Meisten auch so geht, das der Aspekt des "Ostereiersuchens" (Micros im Wald) auch eher nervt.

Simaryp
Geocacher
Beiträge: 57
Registriert: Mo 5. Mär 2007, 23:49
Wohnort: Wetter (Ruhr)

Beitrag von Simaryp » Mo 23. Apr 2007, 15:04

Momentan ist es das finden der Dosen direkt am Ziel, kann aber auch sein, dass sich das ändert, wenn ich mal ein paar Multis gemacht habe oder wenn man so lange dabei ist, dass alles nicht mehr so aufregend neu ist.
Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder