"nachloggen" vom neuen Account

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

familysearch
Geomaster
Beiträge: 694
Registriert: Mo 16. Mai 2005, 22:01

Beitrag von familysearch » Sa 28. Apr 2007, 21:49

GeoFaex hat geschrieben:Um was man sich so alles sorgen machen kann....
Hab mal alle Postings überflogen, aber nur Begründungen a la "Es darf nicht jeder machen was er will" gefunden. Ja klar, wo kämen wir denn sonst hin, zuletzt lächelt vielleicht noch einer und hat Spass beim Cachen. Dies sollte schleunigst unterbunden werden! :roll:


Deine Toleranz zu allem und jedem in allen Ehren.
Aber welche Toleranz hast du zu Loglöschern? Beispiel: Deine Kids melden einen eigenen Account an und loggen ihre mit Dir besuchten Caches nach. Ein Regelverfechter löscht einen Nachlog mit dem Kommentar: Da könnte ja jeder kommen. Bist du tolerant und hast Spass?
Oder.
Vielleicht sind ja begründete Loglöschungen doch o.k. Beispiel:
Einige Jugendliche machen sich einen Spass und loggen an wenigen Nachmittagen jeder 500-700 Caches, die sie gar nicht besucht haben. Ist das witzig? Oder sollte Geocaching.com, - oder die Owner -, diesem lustigen Virtuell-Logging-Spiel irgendwie Einhalt gebieten? (Ein ähnliches lustiges Spiel ist ja von virtuellem Geocoins bekannt, die sich rasch an die Spitze des Miles-Rangliste setzten.)
Ich glaube, mit dem Satz, alles was Spass macht ist erlaubt, kann Toleranz leicht auf die Probe gestellt werden.
MfG
familysearch

Werbung:
Benutzeravatar
Inder
Geowizard
Beiträge: 2440
Registriert: Di 27. Feb 2007, 17:31

Beitrag von Inder » Sa 28. Apr 2007, 22:04

familysearch hat geschrieben:Einige Jugendliche machen sich einen Spass und loggen an wenigen Nachmittagen jeder 500-700 Caches, die sie gar nicht besucht haben. Ist das witzig?


Humor ist bekanntlich individuell unterschiedlich ausgeprägt. Ich würde eine solche Aktion auch für schwachsinnig halten. Aber wem entsteht dadurch ein Schaden oder ein Nachteil? Ich denke, die Welt hat schlimmere Probleme.

JMF
Geomaster
Beiträge: 337
Registriert: So 19. Mär 2006, 21:10
Wohnort: Flörsheim

Beitrag von JMF » So 29. Apr 2007, 01:37

Das ist übrigens das erste mal das ich lese, daß jemand die "Rechtmäßigkeit" des Nachloggens in Frage stellt.

Habe ich das?
Ich kann mich erinnern, daß ich gefragt habe, was ihr machen würdet.

Simaryp hat geschrieben:Ich bin zwar noch nicht so lange dabei, aber wenn ich sowas lese, dann muss ich doch den Kopf schütteln. ...
Lasst die Leute doch einfach loggen, wo ist das Problem? Und selbst wenn jemand darunter ist, der den Cache gar nicht gefunden hat, lasst ihn doch, er verdirbt sich doch letzlich damit nur selbst den Spaß.

So ist das nun mal in Foren: wenn jemand fragt "was würdet ihr machen?" gehts gleich los mit "hast du nichts besseres zu tun?" und "kopf schüttel"...


:roll:

feinsinnige
Geomaster
Beiträge: 586
Registriert: Mi 6. Sep 2006, 14:34

Beitrag von feinsinnige » So 29. Apr 2007, 01:40

familysearch hat geschrieben:Vielleicht sind ja begründete Loglöschungen doch o.k. Beispiel:
Einige Jugendliche machen sich einen Spass und loggen an wenigen Nachmittagen jeder 500-700 Caches, die sie gar nicht besucht haben. Ist das witzig?

Nein, total uncool, weshalb Jugendliche in der Schilderung zwar für so eine Aktion als potentielle 'Störenfriede' herhalten müssen, letztere aber wohl eher von Erwachsenen ausgeführt werden wird? :?:
f

Simaryp
Geocacher
Beiträge: 57
Registriert: Mo 5. Mär 2007, 23:49
Wohnort: Wetter (Ruhr)

Beitrag von Simaryp » So 29. Apr 2007, 01:50

JMF1978 hat geschrieben:
Das ist übrigens das erste mal das ich lese, daß jemand die "Rechtmäßigkeit" des Nachloggens in Frage stellt.

Habe ich das?
Ich kann mich erinnern, daß ich gefragt habe, was ihr machen würdet.

Simaryp hat geschrieben:Ich bin zwar noch nicht so lange dabei, aber wenn ich sowas lese, dann muss ich doch den Kopf schütteln. ...
Lasst die Leute doch einfach loggen, wo ist das Problem? Und selbst wenn jemand darunter ist, der den Cache gar nicht gefunden hat, lasst ihn doch, er verdirbt sich doch letzlich damit nur selbst den Spaß.

So ist das nun mal in Foren: wenn jemand fragt "was würdet ihr machen?" gehts gleich los mit "hast du nichts besseres zu tun?" und "kopf schüttel"...


:roll:

Das hat nicht unbedingt was mit dir zu tun, sondern auch mit den Antowrten auf das Thema.
Bild

JMF
Geomaster
Beiträge: 337
Registriert: So 19. Mär 2006, 21:10
Wohnort: Flörsheim

Beitrag von JMF » So 29. Apr 2007, 01:57

Simaryp hat geschrieben:Das hat nicht unbedingt was mit dir zu tun, sondern auch mit den Antowrten auf das Thema.

Wollte weder dich noch jemand anderen persönlich "angreifen".

Benutzeravatar
doc256
Geomaster
Beiträge: 489
Registriert: Mi 9. Nov 2005, 23:55
Wohnort: 64291 Darmstadt

Beitrag von doc256 » So 29. Apr 2007, 09:10

JMF1978 hat geschrieben:Ich kann mich erinnern, daß ich gefragt habe, was ihr machen würdet.


Und - hat dich die Diskussion hier nun irgendwie weitergebracht? :wink:
Bild

JMF
Geomaster
Beiträge: 337
Registriert: So 19. Mär 2006, 21:10
Wohnort: Flörsheim

Beitrag von JMF » So 29. Apr 2007, 16:53

doc256 hat geschrieben:
JMF1978 hat geschrieben:Ich kann mich erinnern, daß ich gefragt habe, was ihr machen würdet.


Und - hat dich die Diskussion hier nun irgendwie weitergebracht? :wink:
Da ich nur Eure Meinungen wissen wollte: nö.
War aber auch abzusehen. Wie es eben in Foren so ist: man stellt eine Frage und bekommt neben Dresche Antworten, die nicht wirklich "helfen". ;-)

GeoFaex
Geowizard
Beiträge: 2046
Registriert: Di 2. Aug 2005, 04:42
Wohnort: 74626 Bretzfeld
Kontaktdaten:

Beitrag von GeoFaex » So 29. Apr 2007, 21:58

JMF1978 hat geschrieben:
doc256 hat geschrieben:
JMF1978 hat geschrieben:Ich kann mich erinnern, daß ich gefragt habe, was ihr machen würdet.


Und - hat dich die Diskussion hier nun irgendwie weitergebracht? :wink:
Da ich nur Eure Meinungen wissen wollte: nö.
War aber auch abzusehen. Wie es eben in Foren so ist: man stellt eine Frage und bekommt neben Dresche Antworten, die nicht wirklich "helfen". ;-)

Ich meine die "Meinungen" zumindest zwischen den Zeilen gefunden zu haben :wink:

GeoFaex
Geowizard
Beiträge: 2046
Registriert: Di 2. Aug 2005, 04:42
Wohnort: 74626 Bretzfeld
Kontaktdaten:

Beitrag von GeoFaex » So 29. Apr 2007, 22:09

Eigentlich mach ich mir keine Gedanken über solche "was wäre wenn" Fragen, aber auf Pro7 kommt grade Werbung :)

familysearch hat geschrieben:Deine Toleranz zu allem und jedem in allen Ehren.
Aber welche Toleranz hast du zu Loglöschern? Beispiel: Deine Kids melden einen eigenen Account an und loggen ihre mit Dir besuchten Caches nach. Ein Regelverfechter löscht einen Nachlog mit dem Kommentar: Da könnte ja jeder kommen. Bist du tolerant und hast Spass?

Das wär mir völlig egal. Und wenn die Kids unbedingt den Punkt haben wollen, dann sollen sie halt einen meiner archivierten Caches loggen, dann passts auch wieder.

familysearch hat geschrieben:Vielleicht sind ja begründete Loglöschungen doch o.k. Beispiel:
Einige Jugendliche machen sich einen Spass und loggen an wenigen Nachmittagen jeder 500-700 Caches, die sie gar nicht besucht haben. Ist das witzig?

Nö! Aber würde ich mich deshalb aufregen? Nö!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder