Rauchverbot und Waldbränd

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

leseesel
Geocacher
Beiträge: 53
Registriert: Di 6. Dez 2005, 20:18

Beitrag von leseesel » Sa 12. Mai 2007, 20:18

Sagt mal :Hackt es bei Euch :?:
Könnt Ihr euch im Wald nicht so benehmen wie zu Hause :?:
Glas gehört in den Container,Plastiktüten in den gelben Sack und nicht in den Wald :!: :roll:
Wenn die Waldfreagels das so machen ist das noch lange kein Grund es gleich zu tuen :roll:
Wir wollen doch alle den Wald zum cachen genießen und nicht in den Städten zwischen Hundeschei.. , gebrauchten Gummies und Spritzen die Finger hinstecken ODER :?:
Wer im Wald sich unbedingt die Kippe ins Gesicht stecken muß hat dann aber auch bitte seinen Taschenaschenbecher mitzunehmen :!: :evil: :evil:

Werbung:
Benutzeravatar
Grauer Star
Geowizard
Beiträge: 1411
Registriert: So 3. Dez 2006, 13:45
Wohnort: 55411 Bingen Mäuseturm
Kontaktdaten:

Beitrag von Grauer Star » Sa 12. Mai 2007, 20:41

:shock: Ruhig Blut :shock: , ansonsten 100% Ack
Grüße aus Bingen,
Mahatma Grauer Star der Beleuchtete aka Sturnus Canus, bekannt aus Funk & Fernsehen
Bild Bild

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22748
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout » Sa 12. Mai 2007, 22:16

Taximuckel hat geschrieben:Schilder nützen gar nichts: viele Feld- und Waldwege sind hier bei uns gesperrt (rundes weißes Schild mit rotem Rand). Da hat man es als Radfahrer und Fußgänger nicht leicht, sich dort ruhig fortzubewegen bei dem AUTOverkehr... :evil:

Soso... Du beschwerst Dich darüber, daß andere Verkehrsteilnehmer die Regeln missachten, machst es aber selber?
Das Zeichen 250 bedeutet "Verbot für Fahrzeuge aller Art". Das gilt auch für Radfahrer: absteigen und schieben.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

JamesDoe
Geomaster
Beiträge: 518
Registriert: Sa 30. Apr 2005, 20:48
Wohnort: Bonn - Bad Godesberg
Kontaktdaten:

Beitrag von JamesDoe » Sa 12. Mai 2007, 23:35

radioscout hat geschrieben:
Taximuckel hat geschrieben:Schilder nützen gar nichts: viele Feld- und Waldwege sind hier bei uns gesperrt (rundes weißes Schild mit rotem Rand). Da hat man es als Radfahrer und Fußgänger nicht leicht, sich dort ruhig fortzubewegen bei dem AUTOverkehr... :evil:

Soso... Du beschwerst Dich darüber, daß andere Verkehrsteilnehmer die Regeln missachten, machst es aber selber?
Das Zeichen 250 bedeutet "Verbot für Fahrzeuge aller Art". Das gilt auch für Radfahrer: absteigen und schieben.


Dies wird spätestens durch die diversen Regelungen in den unterschiedlichen dafür zuständigen, je nach Bundesland anderen, Gesetzen geregelt.


Forstgesetz NRW hat geschrieben:Für NRW heißt es:

Nach § 2 des Forstgesetzes für das Land Nordrhein-Westfalen ist das Betreten des Waldes zum Zwecke der Erholung auf eigene Gefahr gestattet, soweit sich aus anderen Rechtsvorschriften nichts anderes ergibt. Dies gilt sinngemäß auch für das Radfahren. Erlaubt ist das Radfahren im Wald nur auf festen Wegen..


Weiterführende Quelle dazu. Interessant dazu sind auch die am Anfang angeführten Regeln die in allen Bundesländern zutreffend sind.

Bei unserem lokalen Radiosender wurde übrigens darauf hingewiesen dass das Rauchen im Wald sowie offenes Feuer verboten sind. Ebenso wurde darauf hingewiesen das man sein Verhalten beim Parken des KFZ genaustens überdenken sollte im Hinblick auf heiße Katalysatoren und trockenem Gras.
Der Vorteil der Klugheit liegt darin,
dass man sich dumm stellen kann.
Das Gegenteil ist schon schwieriger.

Kurt Tucholsky (1890-1935)

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22748
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout » Sa 12. Mai 2007, 23:43

JamesDoe hat geschrieben:Dies wird spätestens durch die diversen Regelungen in den unterschiedlichen dafür zuständigen, je nach Bundesland anderen, Gesetzen geregelt.

Am Anfang von Waldwegen findet man meistens Poller oder Schranken, das Zeichen 250 habe ich dort eher selten gesehen.
Aber selbst wenn dieses Gesetz das Rad fahren im Wald auch hinter einem evtl. vorhandenen roten Kreis erlauben sollte:
Taximuckel hat geschrieben:viele Feld- und Waldwege
[...]
(rundes weißes Schild mit rotem Rand)

Dann bleiben immer noch die Feldwege.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

T-M
Geocacher
Beiträge: 48
Registriert: Sa 18. Nov 2006, 14:40
Wohnort: Hannover

Beitrag von T-M » So 13. Mai 2007, 00:14

Hier in der Gegend stehen an den Forstwegen nur rechteckige Schilder mit grünem Rand, da steht drauf: "Forstweg, gesperrt" und noch eine ganze Menge kleingedrucktes, wenn ich mich richtig erinnere, unter anderem, dass die Wege für Kraftfahrzeuge gesperrt ist (also nicht für Fahrradfahrer).

Wenn allerdings irgendwo ein Zeichen 250 steht, dann darf man da auch nicht fahrradfahren. Auch wenn dass im allgemeinen im Wald erlaubt sein sollte, auf den Wegen ist es das dann sicher nicht.

Benutzeravatar
Taximuckel
Geowizard
Beiträge: 1016
Registriert: Di 17. Mai 2005, 17:21

Beitrag von Taximuckel » So 13. Mai 2007, 13:40

radioscout hat geschrieben:
Taximuckel hat geschrieben:Schilder nützen gar nichts: viele Feld- und Waldwege sind hier bei uns gesperrt (rundes weißes Schild mit rotem Rand). Da hat man es als Radfahrer und Fußgänger nicht leicht, sich dort ruhig fortzubewegen bei dem AUTOverkehr... :evil:

Soso... Du beschwerst Dich darüber, daß andere Verkehrsteilnehmer die Regeln missachten, machst es aber selber?
Das Zeichen 250 bedeutet "Verbot für Fahrzeuge aller Art". Das gilt auch für Radfahrer: absteigen und schieben.


Okay, ich habe das weiße rechteckige Zusatzschild darunter vergessen zu erwähnen, auf welchem steht: "landwirtschaftlicher Verkehr und Radfahrer frei"

Gruß vom (fast immer) gesetzestreuen

Taximuckel :wink:
Intelligenz ist wie ein Floh: Springt von einem zum anderen, aber beißt nicht jeden...

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder