Kann man doppelt loggen?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

GeoFaex
Geowizard
Beiträge: 2046
Registriert: Di 2. Aug 2005, 04:42
Wohnort: 74626 Bretzfeld
Kontaktdaten:

Beitrag von GeoFaex » Do 17. Mai 2007, 10:06

Rokop hat geschrieben:Auch wenn jetzt gleich einige laut schreien werden, aber meine Caches darf man immer dann ein zweites mal loggen, wenn der Cache verlegt und die Koordinaten verändert wurden. Dabei ist es mir egal ob es 5 oder 500 Meter sind. Das schöne dabei ist, dass ich es als Owner selbst entscheiden kann und Niemanden fragen muss. Es steht selbstverständlich Jedem frei, erneut zu loggen oder nicht. Die Meisten allerdings, nehmen dieses Angebot gerne an.

Gruß Roman

So seh ich das auch. Wenn ich einen Cache versetzen muss wird der alte archiviert und mit den neuen Koordinaten als "Reloaded" oder "Refilled" neu eingestellt.

Gruß,
GeoFaex

Werbung:
Ostas
Geocacher
Beiträge: 86
Registriert: So 25. Mär 2007, 12:30
Wohnort: Königshofen
Kontaktdaten:

Beitrag von Ostas » So 3. Jun 2007, 18:57

Hallo,
ich habe mich jetzt nun entschieden den Cache "Wasserneck" archivieren zu lassen,
nun gibts bald schon [im Laufe des Abends] den neuen Cache "Wasserneck reloaded: Mission (Im)possible"
Ich freue mich schon auf den FTF-Finder [sind eh wieder die Schatzfinder *lach*] und deren Bericht wie sie denn an den Cache gekommen sind ohne nass zu werden... Ich bin selbst heute beim verstecken ganz knapp nicht nass geworden :D
Danke für die zahlreichen Hinweise!
Gruss
Ostas
Bild

D0KE
Geocacher
Beiträge: 254
Registriert: So 18. Feb 2007, 15:55

Beitrag von D0KE » So 3. Jun 2007, 20:27

Na, da bin ich auf jeden Fall schonmal gespannt auf den neuen Wasserneck. Zur Zeit führt die Kahl ja wirklich ziemlich wenig Wasser.

Ostas
Geocacher
Beiträge: 86
Registriert: So 25. Mär 2007, 12:30
Wohnort: Königshofen
Kontaktdaten:

Beitrag von Ostas » So 3. Jun 2007, 20:46

Noch ist er nicht freigeschaltet, doch eigentlich schon findbar, hier der Link http://www.geocaching.com/seek/cache_details.aspx?guid=12d90d4c-8b5d-40eb-8348-f0909be6a352
Bild

GermanSailor

Re: Kann man doppelt loggen?

Beitrag von GermanSailor » So 3. Jun 2007, 20:49

D-Buddi hat geschrieben:BTW, lass sie doch loggen bis sie schwarz werden. Ich hatte schon mal überlegt einen eigenen Cache 30000 mal zu loggen um mal ein wenig Unruhe in die Reihen der ja gar nicht vorhanden Statistik-Cacher zu bringen 8-)
MFG Jörg


Eine brilliante Idee!

Mir ist es sowas von egal, wer warum mein Cache loggt. Neulich haben ein paar Cacher die Suche wegen Zecken abgebrochen. Sie waren am richtigen Ort, eine altes Hügelgrab, das wirklich sehenswert ist, haben aber die Mun-Kiste im Unterholz nicht gehoben.

Mir geht es darum, einen tollen Ort mit Leuten zu teilen und nicht darum, ob ein Phanatsiename auf einem Block steht.

Mich nervt es schon fast, wie manche Leute ihre eigenen Cache Regeln erfinden und sie anderen Leuten aufdrängen wollen...

GermanSailor

Ostas
Geocacher
Beiträge: 86
Registriert: So 25. Mär 2007, 12:30
Wohnort: Königshofen
Kontaktdaten:

Re: Kann man doppelt loggen?

Beitrag von Ostas » So 3. Jun 2007, 21:00

GermanSailor hat geschrieben:
D-Buddi hat geschrieben:...
Mich nervt es schon fast, wie manche Leute ihre eigenen Cache Regeln erfinden und sie anderen Leuten aufdrängen wollen...

GermanSailor

Eigene Regeln ?
Ich verfahre da immer so dass wenn der Name nicht im Logbuch steht der Cache nicht gefunden wurde und somit auch kein I Net log zulässig ist, bin ich da etwa der einzigste, ich glaube nein [selbstverständlich gibts da ausnahmen]
Bild

tandt

Beitrag von tandt » So 3. Jun 2007, 21:17

Grundsätzlich kann jeder so häufig loggen, wie er/sie es möchte. Dazu gibt es keinerlei Richtlinien oder gar Regeln. Grundsätzlich widerspricht es aber einer gewissen, durch Cacher selbst auferlegten Etikette. Wenn dem Owner Doppellogs nicht recht sind, wird er diese schon löschen.

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22765
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout » So 3. Jun 2007, 22:46

TandT hat geschrieben:Grundsätzlich kann jeder so häufig loggen, wie er/sie es möchte. Dazu gibt es keinerlei Richtlinien oder gar Regeln.

Egal ob sowas geplant ist oder nicht:
GC kann jederzeit die Konfiguration ändern und pro Cache nur noch ein Log zählen.
Das kann insbesondere für die User peinlich sein, die "Milestone-Caches" besonders hervorheben und bei denen dann statt des eigens dafür gelegten Vanity-Caches ein weniger gern gesehener Cache(typ) als 5000. im Log steht.

Vergleichbares gab es bei den TBs: Früher wurden Note-Logs als Found gezählt, irgendwann nicht mehr was dazu führte, daß User, die weit über 1000 TBs gefunden haben plötzlich nur noch wenige 100 gezählte TB-Logs hatten.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
wallace&gromit
Geoguru
Beiträge: 3463
Registriert: Sa 28. Mai 2005, 23:58
Wohnort: Burglengenfeld

Beitrag von wallace&gromit » So 3. Jun 2007, 22:51

radioscout hat geschrieben:
TandT hat geschrieben:Grundsätzlich kann jeder so häufig loggen, wie er/sie es möchte. Dazu gibt es keinerlei Richtlinien oder gar Regeln.

Egal ob sowas geplant ist oder nicht:
GC kann jederzeit die Konfiguration ändern und pro Cache nur noch ein Log zählen.
Das kann insbesondere für die User peinlich sein, die "Milestone-Caches" besonders hervorheben und bei denen dann statt des eigens dafür gelegten Vanity-Caches ein weniger gern gesehener Cache(typ) als 5000. im Log steht.

Vergleichbares gab es bei den TBs: Früher wurden Note-Logs als Found gezählt, irgendwann nicht mehr was dazu führte, daß User, die weit über 1000 TBs gefunden haben plötzlich nur noch wenige 100 gezählte TB-Logs hatten.


Interessante Aussage. Da ich sie aber schon ungefähr 1224324 mal lesen durfte frage ich mich langsam ob Du nicht doch ein Bot-User bist! :wink:

Achso: Sonst schreibst Du ja immer das mit den Statistenpünktchen!
Softwareupdate?

Zählen mehrfach in Foren gepostete Antworten eigentlich auch nur einmal?
Here we all are, born into a struggle, to come so far but end up returning to dust.

grisu1702

Beitrag von grisu1702 » So 3. Jun 2007, 22:56

Da wurde eine Frage gestellt, darauf die einfache Antwort:

JA


Andreas

Was ich davon halte, meine Sache.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder