Kennt die schon jemand?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Spieler
Geocacher
Beiträge: 77
Registriert: Mi 23. Aug 2006, 02:46
Wohnort: Schwarzwald

Kennt die schon jemand?

Beitrag von Spieler » Di 22. Mai 2007, 22:01

Hab ich grad auf Ebay gefunden.

http://www.eifelcacheriders.de

Werbung:
Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22786
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout » Di 22. Mai 2007, 22:07

Hört sich gut an. Es gibt ja einige "Cachereiter" und mehrfach ist in den Logs zu lesen, wie schön die Kombination von Reiten und Geocaching ist.

Gehört das Foto im Impressum zum Cache Höllenschlund?
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Team-Ludwigshafen
Geomaster
Beiträge: 924
Registriert: Mo 23. Mai 2005, 13:09
Wohnort: Kurpfalz
Kontaktdaten:

Beitrag von Team-Ludwigshafen » Di 22. Mai 2007, 22:32

Sieht doch ganz nett aus, die Stute 8) Aber mal Ernst beiseite, mich nerven die von Pferden zertrampelten Wege eher. Alledings sind die hier bei uns in der Kurpfalz so selten, dass es sich nicht wirklich lohnt, darüber ein Wort zu verlieren. Das mag andernorts aber anders aussehen - oder ?

Gruß

Michael
Bild

Spieler
Geocacher
Beiträge: 77
Registriert: Mi 23. Aug 2006, 02:46
Wohnort: Schwarzwald

Beitrag von Spieler » Di 22. Mai 2007, 22:53

Häääää?

Pferde Spuren nerven???
Hab ich ja noch nie gehört?

Mich nerven so Sachen wie ständig überfüllte Autobahnen oder Warteschlangen vor der Kinokasse aber Pferde im Wald ??????????????

Kannst du das mal genauer erläutern?

Wo sollen die den sonst rumlaufen?
Was umweltfreundlicheres wie Reiten gibts doch kaum, ausser selber laufen.

Benutzeravatar
wallace&gromit
Geoguru
Beiträge: 3463
Registriert: Sa 28. Mai 2005, 23:58
Wohnort: Burglengenfeld

Beitrag von wallace&gromit » Di 22. Mai 2007, 23:12

Pferde:

Schön? ja!
umwelfreundlich? ja!

Aber die Wege werden halt schon etwas unwegsam wenn sich da vorher die Pferdehufe reingearbeitet haben. Bei uns in der Gegend ist der Boden relativ sandig und da stolpert man schon ab und zu über die Wege oder tritt in ein Äpfelchen. Von nerven würde ich aber nicht sprechen!

:roll:
Here we all are, born into a struggle, to come so far but end up returning to dust.

GermanSailor

Beitrag von GermanSailor » Di 22. Mai 2007, 23:20

wallace&gromit hat geschrieben: da stolpert man schon ab und zu über die Wege oder tritt in ein Äpfelchen. Von nerven würde ich aber nicht sprechen!

:roll:


Wer damit ein Problem hat, weil von Pferden ein Weg zu schlecht wird, oder Pferdeäpfel rumliegen, dem sei eine Indoor Sportart empfohlen.

Habe mein erstes Cache mit dem vierbeinigen Cache Mobil gelegt und die Cache Kontrolle lässt sich auch wunderbar mit einem Ausritt verbinden.

@Team-Ludwigshafen: War das in der Tat ernst gemeint? Wieviel Schäden machen denn Pferde so auf einem Weg? Was denkst Du denn so über Rehe, die Wildwechsel müssten Dich doch auch tierisch stören?

GermanSailor

edelstein
Geomaster
Beiträge: 552
Registriert: Di 2. Aug 2005, 19:36
Wohnort: 73730 Esslingen

Beitrag von edelstein » Di 22. Mai 2007, 23:20

Pferde sind ja noch harmlos, mich nerven mehr die Spuren der geländegängigen Fahrzeuge der Waldarbeiter, die sind oft verantwortlich für eine Neuberechnung der Route oder zumindest des Zeitbedarfs - ätzend, nach Regen durch 30 cm tiefe Radspuren laufen zu müssen.
5 m auf dem GPS sind manchmal 50m in der Natur - vertikal

Spieler
Geocacher
Beiträge: 77
Registriert: Mi 23. Aug 2006, 02:46
Wohnort: Schwarzwald

Beitrag von Spieler » Di 22. Mai 2007, 23:25

Mich nerven die ganzen Bäume im Wald!

Ohne die könnte man viel schneller vorwärts kommen. :D :D
Bild

Benutzeravatar
Lakritz
Geowizard
Beiträge: 2279
Registriert: Mo 6. Sep 2004, 12:45
Ingress: Resistance
Wohnort: Nussschale
Kontaktdaten:

Beitrag von Lakritz » Di 22. Mai 2007, 23:46

Pffft... Es gibt viele Cacher, die auch Reiter sind - ist gar nichts Ungewöhnliches.

(Als Major der Isländischen Kavallerie muss ich das ja wissen. ;) )

Bild
Bild

greg
Geomaster
Beiträge: 783
Registriert: So 9. Jul 2006, 20:50

Beitrag von greg » Mi 23. Mai 2007, 00:31

mich nerven die von Pferden zertrampelten Wege eher.


Ich kann Pferde auch nicht ausstehen, nur Pferde-Räuchersalami die ist OK. :lol:

In der nähe gibt es so einen blöden Pferdestall. In der früh und abends ist hier immer ein starker Autoverkehr wo Porsche und BMW Fahrer zu diesen Kreaturen rasen müssen.

Wenn irgend so ein Reiterfest ist, kacken diese Kreaturen die Straße voll und bei einem Wanderweg trampeln diese 20-30cm tiefe löcher in den Waldboden und machen diesen zu matsch. Als Fußgänger gibt es dann kein ausweichen, weil links und rechts dorniges Buschgestrüpp ist.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder