Geko 101

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

daniel
Geocacher
Beiträge: 40
Registriert: So 13. Feb 2005, 21:22
Wohnort: Luenen / dortmund / ruhrpott
Kontaktdaten:

Geko 101

Beitrag von daniel » So 20. Feb 2005, 12:29

hat jemand erfahrungen mit dem Geko 101 ? überlege sowas zu kaufen ?
Murmeltiere

Werbung:
Benutzeravatar
whitesun
Geowizard
Beiträge: 1677
Registriert: Sa 19. Jun 2004, 10:31
Wohnort: 26133 Oldenburg

Beitrag von whitesun » So 20. Feb 2005, 12:34

dann nimm lieber den 201, der hat eine schnittstelle um wegpunkte und tracks zu übertragen. war auch mein einsteigergerät.

gruß

whitesun
Bild
Bild
Micros sind doof!

Bidone
Geowizard
Beiträge: 1038
Registriert: So 6. Feb 2005, 12:06
Wohnort: Leipzig

Beitrag von Bidone » So 20. Feb 2005, 12:52

Habe mir als Einsteiger ein eTrex gekauft. Macht einen guten Eindruck und führt sicher zum Ziel. Nur die Tasten an der Seite sind etwas schwergängig. Bin bisher sehr zufrieden mit dem Teil. Und bekommst Du fast zu Gekopreis.

VG bidone


Bild

daniel
Geocacher
Beiträge: 40
Registriert: So 13. Feb 2005, 21:22
Wohnort: Luenen / dortmund / ruhrpott
Kontaktdaten:

eTrex

Beitrag von daniel » So 20. Feb 2005, 13:11

ah gerad mal geschaut glaub der eTrex das wär wohl was :-) mal bei e bay gucken obs wer günstig verkauft
Murmeltiere

Benutzeravatar
Schnüffelstück
Geoguru
Beiträge: 3118
Registriert: Mo 5. Apr 2004, 08:21

Re: eTrex

Beitrag von Schnüffelstück » So 20. Feb 2005, 15:30

daniel hat geschrieben:ah gerad mal geschaut glaub der eTrex das wär wohl was :-)

Mein Reden
Schnüffelstück

Bild

Bidone
Geowizard
Beiträge: 1038
Registriert: So 6. Feb 2005, 12:06
Wohnort: Leipzig

Beitrag von Bidone » So 20. Feb 2005, 17:01

:P Was ich heute beim cachen grad wieder positiv festgestellt habe: Das eTrex arbeitet mit Mignon, die Gekkos mit Mikro-Batterien / Akkus. Die Mignon-Akkus gibts schon bis 2500mAh Kapazität zum relativ günstigen Preis. Laufzeit mit 1,8Ah ca. 17h. Bei Mikro kann man davon nur träumen... :?


VG bidone und viel Erfolg bei ebay :wink:

Bild

Mogel
Geomaster
Beiträge: 998
Registriert: Fr 19. Nov 2004, 19:04

Beitrag von Mogel » So 20. Feb 2005, 17:42

Ich würde auch eher die Etrex-Reihe empfehlen, die Gekos werden vermutlich nicht mehr weiter entwickelt, die Etrex wurden gerade auf den neuesten Stand gebracht.

bumpkin
Geomaster
Beiträge: 481
Registriert: So 30. Jan 2005, 19:51
Kontaktdaten:

Beitrag von bumpkin » So 20. Feb 2005, 22:32

Ich benutze ein Geko 201 (war hauptsächlich eine Preisfrage) und komme gut damit zurecht.
Das einzige was etwas nervt ist die recht geringe Akku-Laufzeit, deshalb habe ich immer ausreichend Reserve dabei.

Gruß Thomas
---

PHerison
Geowizard
Beiträge: 1651
Registriert: Mi 28. Jul 2004, 09:48

Beitrag von PHerison » So 20. Feb 2005, 22:54

Ich habe ein Etrex Legend zum Cachen. Fuer Gastcacher habe ich noch ein 101 (bzw. benutze ich das dann). Ich finde es aeusserst "fummelig" die Koords bei dem 101 einzutickern, aber das wird beim 201 und 301 nicht anders sein. Den Rubbelknopf bei dem Etrex finde ich da doch eleganter.

cache-catcher
Geocacher
Beiträge: 38
Registriert: Di 19. Okt 2004, 22:50
Wohnort: 46509 Xanten
Kontaktdaten:

Beitrag von cache-catcher » So 20. Feb 2005, 23:26

auch wir benutzen ein Geko 201, und kommen damit bestens klar.
es frisst zwar vielleicht etwas mehr an den Akkus als andere Geräte, ist dafür aber in punkto Genauigkeit der Koordinaten einigen anderen Geräten etwas vorraus.
Alles in allem ein Top Gerät (Preis-Leistung) , welches uns bis jetzt immer gute Dienste geleistet hat.
Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder