Premium Membership OHNE Kreditkarte?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Gast

Beitrag von Gast » Di 22. Feb 2005, 22:57

Mogel hat geschrieben:Eine KK-Nummer wo einzugeben ist aber auch nicht gerade schwierig... :)


Und da genau kommt die Seite ins Spiel warum einige, mich eingeschlossen, die PM nicht mit der KK zahlen wollen.

Ich bin mir einfach nicht sicher, dass meine KK-Daten auch tatsächlich nur den beabsichtigten Empfänger erreichen.

Das war der Grund warum ich die PM mit Paypal bezahlt habe - ohne KK.

Werbung:
grisu1702

Beitrag von grisu1702 » Di 22. Feb 2005, 23:00

Das war der Grund warum ich die PM mit Paypal bezahlt habe - ohne KK


Und stand da nicht in einem Beitrag, daß dieses ohne Nennung der KK-Nr. bei GC nicht geht ?

Weil nur über PP würde ich es nochmals versuchen, trotz des Stresses.

Gruß
Andreas

Mogel
Geomaster
Beiträge: 998
Registriert: Fr 19. Nov 2004, 19:04

Beitrag von Mogel » Di 22. Feb 2005, 23:01

Ich bin mir einfach nicht sicher


Das Risiko, dass dir in der U-Bahn die Geldtasche gestohlen wird, ist 100 mal größer. Für Missbrauch der Kreditkarte haftest zudem nicht du selber.

bumpkin
Geomaster
Beiträge: 481
Registriert: So 30. Jan 2005, 19:51
Kontaktdaten:

Beitrag von bumpkin » Di 22. Feb 2005, 23:01

grisu1702 hat geschrieben:Dieses geht über eine einfache Überweisung...wir reden über Zahlung per Kreditkarte und nicht über einfaches Onlinebanking.

Genau das meinte ich und habe das in deutsche Verhältnisse "übersetzt".
Für uns ist eine Überweisung so normal wie für einen Amerikaner die Kreditkartenzahlung. Gehe mal zu z.B. genannten Empfängern und versuche Barzahlung statt Überweisung zu vereinbaren.
Sie werden dich anschauen wie ein Amerikaner mit dem Du Überweisung statt Kreditkartenzahlung vereinbaren möchtest.

Ich hoffe meine Ansicht jetzt klarer ausgedrückt zu haben und bitte um Nachsicht für meine mißverständliche Formulierung.

Guß Thomas
---

Gast

Beitrag von Gast » Di 22. Feb 2005, 23:06

grisu1702 hat geschrieben:Weil nur über PP würde ich es nochmals versuchen, trotz des Stresses.


Wie gesagt, bei mir ging es problemlos: Per PP eine Zahlung von $30 an die eMail-Adresse von gc.com veranlassen.
Kurz darauf kam eine Mail von gc, dass sie es zwar schöner fänden die Zahlungen per KK zu erhalten, aber mein PM-Account wurde sofort freigeschaltet.

grisu1702

Beitrag von grisu1702 » Di 22. Feb 2005, 23:07

Hi Thomas,

kann mir schon denken was Du meinst. Andere Länder, andere Zahlungsmethoden....

Jetzt frage ich mich mal, wie zahlt der Ami eigentlich die Miete, Wasser, Strom (ernstgemeinte Frage)...weil dann ja Überweisung = Barzahlung in Deutschland.

Kann die Frage jemand beantworten ?

Gruß
Andreas

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22638
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout » Di 22. Feb 2005, 23:56

Ich habe gerade versucht, meine Mitgliedschaft zu erneuern. Ich habe keine KK (braucht man in .de so selten, daß ich dafür keine jährliche Gebühr zahlen möchte). Jemand hat sich bereit erklärt, mir seine KK zu "leihen". Und schon das nächste Problem: GC akzeptiert keine Amex. Also versucht, über PP zu zahlen. Obwohl dort steht, das Amex akzeptiert wird, gelang es mir nicht, diese karte zu nutzen. Es wurden nur VISA uns noch eine andere Karte akzeptiert (pull down menü).
Also was anderes versucht: Den Inhaber der KK gebeten, für mich im gc-shop einen Geschenkgutschein über 30 US$ zu kaufen. Leider kam die Meldung, daß man als !.us nicht in .us bestellen kann und wurde auf die Partnershops verwiesen. Dort gab es keinen Gutschein. Jetzt muß ich es irgendwie schaffen, 30 $ zu gc zu bekommen denn ich habe keine Lust, ca. 400 Einträge in die Cachewatchlist und ca. 70 Einträge in die TB-Watchlist neu einzutragen.

Es gibt ein großes Potenzial von Cachern, die PM werden wollen. Warum richtet GC kein Konto ein Euroland, z. B. in .nl ein?
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

grisu1702

Beitrag von grisu1702 » Mi 23. Feb 2005, 00:05

ca. 400 Einträge in die Cachewatchlist und ca. 70 Einträge in die TB-Watchlist neu einzutragen.


Wen interessiert es...????

radioscout....meinte ich nicht persönlich, nur systembezogen.
Die Pappnase hast Du auf, leider.

Gruß
Andreas

Havrix
Geomaster
Beiträge: 466
Registriert: Sa 3. Jul 2004, 08:17
Wohnort: Bochum / Germany / Planet Erde / Universum
Kontaktdaten:

Beitrag von Havrix » Mi 23. Feb 2005, 09:30

radioscout hat geschrieben: .... ca. 400 Einträge in die Cachewatchlist und ca. 70 Einträge in die TB-Watchlist ....


Wieviele eMails bekommst Du denn jeden Tag?? Mich hat die watchlist deartig genervt, daß sie auf 5 Einträge zusammengeschrumpft ist!
Bild
Ihc KAn nshcneller tippne alsein KOilbri mti dne Fügeln shaclgenk ann!

Benutzeravatar
whitesun
Geowizard
Beiträge: 1677
Registriert: Sa 19. Jun 2004, 10:31
Wohnort: 26133 Oldenburg

Beitrag von whitesun » Mi 23. Feb 2005, 10:46

grisu1702 hat geschrieben:Jetzt frage ich mich mal, wie zahlt der Ami eigentlich die Miete, Wasser, Strom (ernstgemeinte Frage)...weil dann ja Überweisung = Barzahlung in Deutschland.


In den USA werden diese Zahlungen alle per Scheck erledigt. Daher kommt auch der Spruch:" The check's in the mail!"

Du mußt drei Sachen in den USA haben, erst dann gilt man als geschäftsfähig. Eine astreine Schuldenbilanz, Schecks und Kreditkarten. Und nur dann hast Du die Chance was zu werden.
Wenn man sein ganzes Leben lang keine Schulden gemacht in den USA, bekommst Du noch nicht mal einen Kredit. Klingt komisch, ist aber so. :D

Ein Überweisungsverfahren, so wie bei uns, gibt es nicht bei solchen Zahlungen.

Gruß

whitesun

P.S.: Das 's kommt von dem Wörtchen "is" , welches eingeschliffen wird in der Aussprache. Nicht das ich hier wieder einen Grammatikstreit lostrete :D
Bild
Bild
Micros sind doof!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder