Seite 2 von 8

Verfasst: Mi 11. Jul 2007, 12:38
von Lakritz
gartentaucher hat geschrieben:M.E. bekommt man Sonderwünsche am besten erfüllt, wenn man vorher ein persönliches Gespräch sucht. Egal ob beim Cachen oder sonstwo im Leben.
Aber selbst das garantiert eben nicht, dass die Wünsche auch erfüllt werden.

Pom hat's übrigens auch schon gesagt: Ein Jubilar kann den Cache doch trotzdem finden, auch wenn er noch nicht bei GC.com veröffentlicht ist. (Jetzt aber bitte keine Anfragen, wie man es macht, dass er die Cachebeschreibung und die Koordinaten sehen kann. :lol: )

Verfasst: Mi 11. Jul 2007, 12:42
von spun
Zum 2000. kommt dann wohl die Haard 20er Runde für die Jubilare... :lol: :lol:


Dann geht das raunen nicht nur durchs Regenbogenland.

Re: Die Reviewer oder "danke für ein verdorbenes Wochen

Verfasst: Mi 11. Jul 2007, 12:53
von kruemelmonster
hetkwaad hat geschrieben:Aber wie wir sehen, sehen wir nix! Denn eine Mail des Reviewers weist darauf hin, daß ein Event doch bitte mit 14 Tagen Vorlauf anzumelden sei. Ja bitteschön liebe Reviewer, warum wird dem Owner dies dann überhaupt angeboten?
Dumme Sache, wenn es genau so gelaufen ist.
hetkwaad hat geschrieben:Alle vier Caches wurden vom gleichen Reviewer bearbeitet. Jetzt frag ich mich, was macht man beim nächsten Cacherjubiläum? Denn so eine Pleite möchten wir ungern ein zweites Mal erleben.
Ein weiterer Grund, den Cache [auch] auf www.opencaching.de zu veröffentlichen. Dort kannst Du beim Erstellen der Beschreibung selbst angeben, wann genau der Cache erscheinen soll. Das funktioniert zuverlässig. :D
8|


Bild
Terminierte Veröffentlichung

Verfasst: Mi 11. Jul 2007, 13:18
von radioscout
Lakritz hat geschrieben: Ein Jubilar kann den Cache doch trotzdem finden, auch wenn er noch nicht bei GC.com veröffentlicht ist.
Und was macht er, wenn er den Cache zwar gefunden hat, dieser aber auch später nicht freigegeben werden kann? Dann steht der besonders hervorgehobene 1000. Cache als 999. in der Liste.

Verfasst: Mi 11. Jul 2007, 14:03
von pom
radioscout hat geschrieben:
Lakritz hat geschrieben: Ein Jubilar kann den Cache doch trotzdem finden, auch wenn er noch nicht bei GC.com veröffentlicht ist.
Und was macht er, wenn er den Cache zwar gefunden hat, dieser aber auch später nicht freigegeben werden kann? Dann steht der besonders hervorgehobene 1000. Cache als 999. in der Liste.
So war es aber nicht. :P

Verfasst: Mi 11. Jul 2007, 14:39
von KrasserMann
*satistikmumpitzistdas*

Verfasst: Mi 11. Jul 2007, 16:03
von gartentaucher
Aber selbst das garantiert eben nicht, dass die Wünsche auch erfüllt werden.
Nö. Garantierten Wunschpunsch gibt es nur im Märchen oder wenn man selbst der Chef ist.

Verfasst: Mi 11. Jul 2007, 16:16
von HHL
mit identischem text, aber unter anderem account, wurde jetzt im blauen forum versucht, diese jammerlappendiskussion weiterzuführen. bisher allerdings mit mäßigem erfolg. hihi.

Happy Hunting – The Old Fashioned Way (Trads only, NO vanity caches, exceptions may appear)

Verfasst: Mi 11. Jul 2007, 16:41
von gartentaucher
Ich "feiere" übrigens meinen soundsovielten CACHEFUND und nicht das x. Log bei gc.com. Es gibt schließlich auch noch andere Caches, die woanders oder gar nicht registriert sind - deren Fund in freier Wildbahn sich aber nicht anders anfühlt als bei gc-Caches.

Es reicht, wenn meine Mitcacher wissen, bei welcher Zahl ich gerade bin. Die Zahl in Klammern über dem Log ist dabei egal.

Verfasst: Mi 11. Jul 2007, 17:20
von BlueGerbil
radioscout hat geschrieben: Und was macht er, wenn er den Cache zwar gefunden hat, dieser aber auch später nicht freigegeben werden kann? Dann steht der besonders hervorgehobene 1000. Cache als 999. in der Liste.
Oh my god! Gleich verklagen! Alle Beteiligten, deren Kinder, Kinderskinder und deren Kaninchen. Das macht natürlich den Spaß an dem Hobby Geocaching komplett zu nichte.

:roll:
Sind wir hier auf´m Ponyhof?