Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Log mit Polizeibegleitung

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

PHerison
Geowizard
Beiträge: 1651
Registriert: Mi 28. Jul 2004, 09:48

Re: Log mit Polizeibegleitung

Beitrag von PHerison » Fr 27. Feb 2009, 15:47

Heidehexe hat geschrieben:Heute beim googeln in den News entdeckt!
Bitte schaut Euch mal diese Meldung an:

[url] http://www.presseportal.de/polizeipress ... t_augustin

Warum wurde da mal wieder gegen eine elementare Regel verstoßen? Ich meine, auch wenn die Location noch so interessant scheint, Reviewer informieren wäre hier angebracht! Wenn es so war, wie im Polizeibericht beschrieben!
Guten Morgen! http://www.geoclub.de/viewtopic.php?f=24&t=31787

Werbung:
Benutzeravatar
blackbeard69
Geomaster
Beiträge: 783
Registriert: Do 10. Mai 2007, 20:50
Wohnort: 50354 Hürth

Re: Log mit Polizeibegleitung

Beitrag von blackbeard69 » So 22. Mär 2009, 13:49

Muss es in diesem Thread Polizei sein, oder gilt auch private Security? Siehe hier.

Kurz zum Hintergrund: Traddi auf dem Parkdeck eines Kaufhauses. Von dort hat man Aussicht über die Dächer der Stadt.

Thomas
Der Weg ist das Ziel; die Dose der Anlass, ihn zu gehen.

elliott85
Geocacher
Beiträge: 12
Registriert: Mi 5. Sep 2007, 12:46
Wohnort: Kreis Kleve
Kontaktdaten:

Re: Log mit Polizeibegleitung

Beitrag von elliott85 » Di 24. Mär 2009, 16:10

mdk0815 hat geschrieben: Darum: wenn ich kooperativ bin, der Herr Oberwachtmeister aber meint ich sei gefährlicher als Osama und er mich darum unbedingt erkennungsdienstlich erfassen muss, ist es das mindeste das ich auch seine Dienstnummer und von welcher Wache er kommt wissen will. Und die schreib ICH mir dann auf.
Also das mit dem Erkennungsdienst glaube ich nun nicht, oder hat er dir vor Ort mal eben die Finger mit Schuhcreme auf nem Blatt abgerollt? Personalien nehme ich auch generell auf, vielleicht will die Leitstelle nen kleinen Dreizeiler haben, damit immer recherchierbar ist was da wann vorgefallen ist und du raus bist, wenn ein paar Stunden später einer da Mist baut (was ich dir damit dann auch bezeugen kann und schwarz auf weiß steht)

Meinen Namen und meine Dienststelle kannst du dann auch haben, bei der "Dienstnummer" musst du dich dann mit der Antwort "110" zufrieden geben, die gibt's nämlich (zumindest in NRW) nicht und wenn du schon so kommst, möchte ich dann auch mit einem silbernen Pickel Herr Kommissar genannt werden :p

utter

Re: Log mit Polizeibegleitung

Beitrag von utter » Di 24. Mär 2009, 18:05

ich und ein mitcacher wurden kürzlich in mellrichstadt in der nähe der kirche gesichtet. es war ein kurzer multi als einstimmung zu einem nachtcache. der *lockwar* ist uns dann wohl zum 200 m entfernten cachemobil gefolgt und hat sich offenbar die nummer notiert.

drei wochen später stand die polizei dann bei meinen eltern (auf die mein fahrzeug zugelassen ist, ca. 250 km entfernt) vor der tür und fragten "ob es denn rechtens sei, daß das fahrzeug sich dort aufhalte". meine eltern kennen zwar mein hobby, erinnerten sich in diesem moment aber nicht daran. nach einem kurzen "ja, da wohnt unser sohn in der nähe" war das gespräch beendet und die herren verschwanden wieder.

wären die herrschaften bei mir aufgekreuzt hätte ich sie mal eben - zwecks aufklärung - zu einem luftlinie 300 m von meiner wohnung entfernten cache geführt ;)

Satow-Indianer
Geocacher
Beiträge: 28
Registriert: Di 16. Sep 2008, 19:47

Re: Log mit Polizeibegleitung

Beitrag von Satow-Indianer » So 12. Apr 2009, 20:17

Aber nicht alle Politisten sind Muggels.
In Hamburg schnell einen hochmuggeligen Cache geloggt, wollte gerade wieder verstecken da kam eine Polizeistreife auf mich zu :schockiert:
Was machen? :hilfe:
Polizist:Na Cache gefunden? (ich war völlig schockiert)
Ich:Ja
Polizist; ja ich Cache hier öfter

Vielleicht hat er ja Aufklärarbeit bei seinen Kollegen geleistet ;)
Wäre sowieso keine schlechte Idee oder ?

Benutzeravatar
Buschpirat
Geocacher
Beiträge: 133
Registriert: Sa 7. Feb 2009, 09:22
Wohnort: Im Norden
Kontaktdaten:

Re: Log mit Polizeibegleitung

Beitrag von Buschpirat » So 12. Apr 2009, 23:27

Cachenden Polizisten hatte ich auch schon einmal:) War sehr lustig. Und ein Pilot vom Christoph hier in HH cacht auch. Da haben wir nen TB auf dem Heli im Hof des Rissener Gymnasiums fotografiert. Er kam wohl auch durch Cacher dazu, die er kennengelernt hatte.
Eurocopter als Cachemobil hat zumindest nicht jeder:)
Im Wald wirft der Mensch seine Jahre ab wie die Schlange ihre Haut und wird,
in welchem Lebensalter er auch stehen mag, wieder zum Kind.
In diesem Wald kehren wir zu Vernunft und Vertrauen zurück.
Ralph W. Emerson
Bild

rolf1327
Geomaster
Beiträge: 819
Registriert: Mo 12. Jan 2009, 14:02
Wohnort: Frankfurt

Re: Log mit Polizeibegleitung

Beitrag von rolf1327 » Mo 13. Apr 2009, 00:04

@Buschpirat, jetzt macht mir aber die Vorstellung Angst, dass da jemand Leitplankenmikros aus dem Hubschauber abwirft ... :D
Σ(F) / Σ (DNF) > 1

Benutzeravatar
imprinzip
Geowizard
Beiträge: 1538
Registriert: Fr 31. Aug 2007, 16:57
Wohnort: BW

Re: Log mit Polizeibegleitung

Beitrag von imprinzip » Mo 13. Apr 2009, 00:40

Satow-Indianer hat geschrieben: Polizist; ja ich Cache hier öfter
Das spricht nicht unbedingt für ihn - aber dafür weiß er jetzt, wo er suchen muss.... :lachtot:
Sandburgenbauen ist bei weitem nicht der dümmste Weg, sich einen Tag am Meer zu versauen (The Glue)

Benutzeravatar
Buschpirat
Geocacher
Beiträge: 133
Registriert: Sa 7. Feb 2009, 09:22
Wohnort: Im Norden
Kontaktdaten:

Re: Log mit Polizeibegleitung

Beitrag von Buschpirat » Mo 13. Apr 2009, 00:43

Der stand wohl auch eher aus Klasse statt Masse:) Aber ich glaub, zum cachen kann der den Heli auch nicht wirklich mitnehmen...obwohl nichts dagegen spräche wenn Notarzt und RA nicht petzen:)
Im Wald wirft der Mensch seine Jahre ab wie die Schlange ihre Haut und wird,
in welchem Lebensalter er auch stehen mag, wieder zum Kind.
In diesem Wald kehren wir zu Vernunft und Vertrauen zurück.
Ralph W. Emerson
Bild

Benutzeravatar
DerAustralier
Geocacher
Beiträge: 178
Registriert: Mi 12. Mär 2008, 14:21
Wohnort: Bodensee

Re: Log mit Polizeibegleitung

Beitrag von DerAustralier » Sa 18. Apr 2009, 13:33

man muss die polizei mit in die cachesuche einbinden:

bei GC1K4C7 befindet sich eine stage direkt auf dem vorplatz der polizeidirektion.
dort muss man weiter auseinanderliegende kunstwerke zählen. leider stehen meist rauchende sheriffs vor der eingangstüre, bzw. es herrscht ständig uniformmuggelverkehr.
schwer also dort umherspähend und zählend unauffällig rumzulaufen. denn entweder man geht ins gebäude rein, oder man kommt raus. alles andere ist irgendwie megaverdächtig.
also, flucht nach vorne: man drückt den polizisten ein gespräch über die kunst auf dem vorplatz rein und schon bekommt men bereitwillig auskunft, wo sich da überall die metallteile befinden

:D

okay, ich hab denen sogar gesagt, worum es geht (ein "spiel"), geocachen kannten die sogar :D
Martin der Australier / Australier-Team
Oregon 400t + GPSMap 276C (+ eTrex Vista HCX)
Bild

Antworten