Anderes als Geocaching?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

papasid
Geocacher
Beiträge: 116
Registriert: Sa 14. Mai 2005, 16:39
Wohnort: Nürnberg

Beitrag von papasid » So 29. Jul 2007, 07:50

@Spieler
PM ist unterwegs!
Frauen Komplimente zu machen, ist wie Topfschlagen im Minenfeld: Zwischen tot und leben liegen nur wenige Zentimeter!

Werbung:
Hugo B
Geocacher
Beiträge: 281
Registriert: Do 21. Sep 2006, 12:56

Re: Anderes als Geocaching?

Beitrag von Hugo B » Mo 30. Jul 2007, 01:44

Hallo mcflaytasche,
schau mal hier und hier!
viel Spaß, Hugo B

TantchensOnkelchen
Geowizard
Beiträge: 1262
Registriert: Di 17. Okt 2006, 11:41

Beitrag von TantchensOnkelchen » Mo 30. Jul 2007, 10:13

mcflaytasche hat geschrieben:@Bilbowolf
Sie müssen nicht hart sein, nur halt keine 0815 Caches wie Verkehrszeichen oder so. Eine interessante Umgebung reicht mir eigentlich aus.





Was ist für Dich eine interessante Umgebung ?

Was ist für mich eine interessante Umgebung ?

Was ist für die anderen eine interessante Umgebung ?



Fragen über Fragen

Viele Grüße
Onkelchen
Zwei Starrachsen, vier Blattfedern und die Himmelsrichtung auf dem GPS ...

mcflay
Geocacher
Beiträge: 143
Registriert: Di 21. Dez 2004, 20:24
Wohnort: Oberweser
Kontaktdaten:

Beitrag von mcflay » Mo 30. Jul 2007, 10:16

@GNUMPF-POSSE.de [bt]
Danke für den Tip mit den Bookmarklisten hier werde ich mal weiter suchen. Auch Cachewiki ist interessant.

@Radioscout
Würde es Dir gefallen, wenn jemand fordert, daß nur noch 1/1-Drive-In-Caches versteckt werden dürfen? Genau so wenig gefällt es anderen Cachern, wenn jemand das Gegenteil davon verlangt.

Verlangt habe ich garnichts, ich habe nur mein desinteresse an solchen Caches ausgedrückt.
Wer solche Caches mag kann sie gerne suchen und auch verstecken,
mir ist das zu langweilig.


Suche Dir doch einfach die Caches raus, die Du magst und ignoriere die anderen.

Das ist es ja was ich mache, nur wird es von Woche zu Woche schwerer.
Weil es ja auch 1/1 Caches gibt die an interessanten Orten liegen :wink: .

- Google Earth nutzen und selber suchen
- In Archiven suchen
- In alten Büchern und Geschichtsbüchern suchen
- Alte Luftbilder und Karten (CD bei den Landesvermessungsämtern) nach interessanten Stellen suchen, an denen noch Reste zu finden sein können
- Bookmarklisten auswerten
- Tips von anderen Cachern (Events/Stammtische) nutzen


Werde mal versuchen diese Infos in die Tat umzusetzen,
dafür wollte ich ja Tips zu Seiten wo man was finden kann.
Die Bookmarklisten finde ich schon interessant und werde mir diese ansehen.

Selber Caches legen, die Deinen Vorstellungen entsprechen!

Dann brauche ich sie ja nicht mehr zu suchen und das ist es ja was ich machen möchte.

@Hugo B
Danke für die Links.
Gerade die Burgenseite ist sehr interessant.
Dort sind sogar die Burgen aus meiner Region drin
von denen nur noch die Erdwälle zu finden sind.
Bild
Bild

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22748
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout » Mo 30. Jul 2007, 17:57

TantchensOnkelchen hat geschrieben:Was ist für Dich eine interessante Umgebung ?

Was ist für mich eine interessante Umgebung ?

Was ist für die anderen eine interessante Umgebung ?

Genau so ist es!
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

DocW
Geowizard
Beiträge: 2328
Registriert: Fr 23. Jul 2004, 17:03

Beitrag von DocW » Mo 30. Jul 2007, 19:43

Scheisse kann man nicht lackieren.
inactive account.

Querfeldeinläufer
Geocacher
Beiträge: 59
Registriert: Mi 24. Aug 2005, 20:20
Wohnort: 34388 Trendelburg
Kontaktdaten:

Re: Anderes als Geocaching?

Beitrag von Querfeldeinläufer » Di 31. Jul 2007, 11:27

mcflaytasche hat geschrieben:Hallo,
hoffe die Überschrift irritiert nicht all zu sehr!

Als ich im September 2003, durch zwei Freunde, zum Geocaching kam,
war es so, das ein Cache meistens mit etwas besonderem verbunden war.
Wir kamen an Burgen vorbei von denen wir noch nie was gehört haben.
Alte Bunkeranlagen und stillgelegte Fabrikgelände wurden erkundet.
Heute gibt es immer mehr Caches die an irgendwelchen Leitplanken hängen und ohne Sinn und Verstand versteck werden.
Gerade hier im Grenzgebiet von Nordhessen und Südniedersachsen
gibt es immer mehr von diesen Caches.
Dadurch habe ich mehr oder weniger das interesse am Cachen verloren.
Ich gucke zwar immer noch jede Woche nach den neuen Caches aber wenn ich mir das dann ansehe was es neues gibt vergeht einem die Lust.
...
Gruß
Stefan


Nun bin ich als Cacheowner in der Region Nordhessen/Grenzgebiet SüdNiedersachsen doch etwas irritiert!!!
Auch hier in diesem Bereich gibt es etliche Multies und Mystries, die definitiv NICHT an der Leitplanke hängen! Bei noch keinem dieser Caches, auch nicht bei denen an Burgen, habe ich Dein Log gelesen.
Von Dir habe ich bisher glaube ich, 2 Caches gefunden, wovon einer jetzt archiviert ist. Wenn man hier schon solche pauschalen Wertungen abgibt, sollte man zumindest mal die Nicht-Drive-Ins gesucht haben. Ebenso könntest Du auch selbst mal einen Cache auslegen, der Deinen Erwartungen entspricht. Gib also nicht den Cacheauslegern hier die Schuld an Deiner Desinteresse an Geocaching.

Gruß,
Burkhardt
Bild

bevema
Geocacher
Beiträge: 142
Registriert: Di 13. Dez 2005, 13:46
Wohnort: Wien

Beitrag von bevema » Mi 1. Aug 2007, 19:31

radioscout hat geschrieben:
TantchensOnkelchen hat geschrieben:Was ist für Dich eine interessante Umgebung ?

Was ist für mich eine interessante Umgebung ?

Was ist für die anderen eine interessante Umgebung ?

Genau so ist es!

So einfach ist es aber nicht.

Was macflytasche kritisiert hat, ist IMHO die Tatsache, dass ihm die Zeit ausgeht um vor dem Cachen die Spreu vom Weizen zu trennen.

Und daher nach einer Möglichkeit gefragt hat, schneller zu gewünschten Ergebnissen zu kommen. Nicht Cachen ist eine Option.
PQs als PM verwenden eine andere.

Der passenden Typ kam auch schon, nämlich schauen, ob ein Cache der einem gefallen hat, auf einer Bookmarkliste steht. Oder zumindest die anderen Caches des Versteckers testen.
*****************************
cache to live, live to cache ... :) :)

Bild
*****************************

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22748
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout » Mi 1. Aug 2007, 23:19

bevema hat geschrieben:So einfach ist es aber nicht.

Was macflytasche kritisiert hat, ist IMHO die Tatsache, dass ihm die Zeit ausgeht um vor dem Cachen die Spreu vom Weizen zu trennen.

Dieses Problem hat jeder, der bestimmte Caches bevorzugt.
Eine große Auswahl an verschiedenen Caches hat neben vielen Vorteilen eben auch ein paar kleine Nachteile.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

hips
Geocacher
Beiträge: 16
Registriert: Fr 26. Mai 2006, 18:58

Beitrag von hips » Do 2. Aug 2007, 09:03

Es bleibt aber dabei: Immer mehr Micros werden an nicht sehenswerten Orten versteckt. Das hat nichts damit zu tun, welche Art von Caches man bevorzugt. Hier geht es um das schnell ran fahren und schnell die Statistik bedienen.
Das hat auch nichts damit zu tun wer welche Orte schön findet.

Mir fällt zudem auf, das es immer mehr Caches gibt, wo verbotene Dinge getan werden müssen. Meistens ist es das Betreten von eingezäunten oder mit Verbotsschildern versehenen Grundstücken.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder