Wo ist die Cachedichte am größten?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

yrcko
Geocacher
Beiträge: 213
Registriert: Sa 20. Mai 2006, 21:53
Wohnort: Nähe Stuttgart

Wo ist die Cachedichte am größten?

Beitrag von yrcko » So 29. Jul 2007, 10:35

Hallo,
ich überlege mir gerade Missionen für meine TBs. Dabei schaue ich auch auf die Cachedichte im Zielgebiet. Ein Kriterium ist die Anzahl der Caches im Umkreis von 100 Meilen. Das variiert bei den paar Plätzen, die ich mir angesehen habe zwischen 8 Caches (Nardo N 40°11’ E 18°2’) und 4607 Caches (Sheboygan Wisconsin N43°45’W87°43’. Letzterer Wert passt auch ganz gut zu den 4130 Caches, die im 100 Meilen Umkreis um meine Wohnung zu finden sind (und es werde jede Woche 150 mehr).

Meine Frage: Gibt es Gegenden, wo die Cachedichte noch deutlich höher ist?
If you have everthing under control... you are too slow

Werbung:
account_deleted

Beitrag von account_deleted » So 29. Jul 2007, 11:22


Turbotobi76
Geocacher
Beiträge: 53
Registriert: So 12. Nov 2006, 14:18
Wohnort: Altbach

Beitrag von Turbotobi76 » So 29. Jul 2007, 13:14

Hi,

wobei man natürlich berücksichtigen müßte was für Caches dort liegen :roll:

Was bringt ne extreme Cachedichte wenn das nur Micro´s oder gar Nano´s sind! :roll:

Gruß Tobias
Bild

ime
Geomaster
Beiträge: 525
Registriert: So 4. Mär 2007, 18:35

Beitrag von ime » So 29. Jul 2007, 13:27

Oder Apostrophenkatastrophen.

ime
Geomaster
Beiträge: 525
Registriert: So 4. Mär 2007, 18:35

Beitrag von ime » So 29. Jul 2007, 13:28

Oder Apostrophenkatastrophen.

eigengott
Geowizard
Beiträge: 1962
Registriert: Do 24. Nov 2005, 21:56
Wohnort: Köln

Beitrag von eigengott » So 29. Jul 2007, 15:12

Die Cachedichte ist im wesentlichen eine Funktion der Bevölkerungsdichte (viel Belvökerung->viele Cacher->viele Caches). Die Bevölkerungsdichte ist in Großstädten am höchsten.

rumo&rala
Geocacher
Beiträge: 179
Registriert: Di 12. Jun 2007, 22:21
Wohnort: 38100 Braunschweig

Beitrag von rumo&rala » So 29. Jul 2007, 16:16

Also müsste man einen Quotienten aus Bevölkerungsdichte und Cachedichte ziehen um eine Deutschlands aktivste Cacheregion zu bestimmen?

naja da gäbe es wohl noch einige probleme.
fest steht das die Cachedichte in einigen Städten schon problematisch hoch ist, so dass sie für die meisten Cacheleger praktisch gesperrt sind. Zumindest die Innenstädte...

wo wir wieder bei der Abstandsregel wären....

wutzebear
Geoguru
Beiträge: 7140
Registriert: Do 5. Aug 2004, 18:33
Ingress: Enlightened
Wohnort: 49.97118 8.79640

Beitrag von wutzebear » So 29. Jul 2007, 17:33

Turbotobi76 hat geschrieben:Was bringt ne extreme Cachedichte wenn das nur Micro´s oder gar Nano´s sind! :roll:

Andere wollen nur Tradis, wieder Andere nur Drive-In-Caches...

Diese Frage darf jeder für sich (aber bitte nur für sich) stellen.
"In Deutschland gilt derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als derjenige, der den Schmutz macht.“
Kurt Tucholsky

Turbotobi76
Geocacher
Beiträge: 53
Registriert: So 12. Nov 2006, 14:18
Wohnort: Altbach

Beitrag von Turbotobi76 » So 29. Jul 2007, 18:59

Hi,

das sollte keine Bewertung sein,ich habe absolut nix gegen nen schnellen Micro oder gut platzierten Nano.
Aber für ne TB-Mission sind Micro´s nun mal ungeeigent :D

Gruß Tobias
Bild

Benutzeravatar
blackbeard69
Geomaster
Beiträge: 780
Registriert: Do 10. Mai 2007, 20:50
Wohnort: 50354 Hürth

Beitrag von blackbeard69 » So 29. Jul 2007, 19:15

Turbotobi76 hat geschrieben:ich habe absolut nix gegen nen schnellen Micro oder gut platzierten Nano.
Aber für ne TB-Mission sind Micro´s nun mal ungeeigent :D

Im Prinzip bin ich Deiner Meinung, nur andererseits sehe ich auch, wie einfach oder schwierig sich in einer Innenstadt ein Micro und ein Regular verstecken lassen. Ich meine so gut, dass ein Cacher mit Hint oder Spoiler schnell zugreifen kann, ohne "auffällig" zu suchen und dabei das Versteck zu verraten und Muggels gleichzeitig die Dose nicht finden. Und wenn das Versteck entdeckt wird, dann lädt ein wohlgefüllter Regular zum Plündern ein (weg ist der TB!), während es in einer Filmdose nur mit Logstreifen für Diebe nichts zu holen gibt. Das Risiko ist natürlich immer da, aber in Städten sicher viel größer als auf dem Land oder im Wald.

Deshalb denke ich, dass gerade in dicht bebauten Gebieten Micros absolut ihre Berechtigung haben.

Thomas

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder