Geocaching - mediale Pfade - bundesweites Event für Jugend

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

sondala
Geocacher
Beiträge: 23
Registriert: Do 29. Mär 2007, 20:25
Kontaktdaten:

Geocaching - mediale Pfade - bundesweites Event für Jugend

Beitrag von sondala » Fr 3. Aug 2007, 23:01

Liebe Geocaching-Kollegen,

ich möchte euch gerne ein Geocaching-Projekt von Jugend Online / netzcheckers.de vorstellen. Vielleicht arbeitet jemand hier in einer Jugendeinrichtung, Medienzentrum, Jugend- oder Kulturzentrum und wartet auf einen geeigneten und begleiteten Einstieg ins Thema, bzw. kennt jemand, dem es so geht?!
Jugend Online ist ein Projekt des IJAB, Fachstelle für internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland, das das Jugendportal netzcheckers.de betreibt, um Medienkompetenz bei Jugendlichen zu stärken, aktuelle Trends im Bereich neue Medien medienpädagogisch zu begleiten und zu unterstützen

Bei der netzcheckers-Geocaching-Aktion soll es um eine multimediale Geocaching-Aktion gehen.
Die teilnehmenden Jugendlichen wie Einrichtungen sollen Geocaching (als (medien-)pädagogische Methode) kennenlernen, sowie netzcheckers.de als Jugendportal zum Mitmachen.
Durch verschiedene Aufgabenstellungen soll eine Geocaching-Tour durch die Natur (bzw. durch die Stadt, je nach Gegebenheit der Einrichtung) interessant gestaltet werden, indem verschiedenste Medien, insbesondere die Handys der Kids mit eingebaut werden. Die Jugendlichen sollen dadurch angeregt werden, sich aktiv mit ihrer Umwelt, der Gruppe, in der sie sich bewegen und sich selbst auseinander zu setzen. Die erarbeiteten Ergebnisse sollen online allen und dauerhaft zur Verfügung gestellt werden. Durch das Bewerten und auseinandersetzen mit den Ergebnissen der anderen soll ein Gefühl gegeben werden, an einer bundesweiten Aktion teilgenommen zu haben, wo sehr viele Jugendliche gleichzeitig dasselbe taten..

Stattfinden wird die Aktion am 22. September diesen Jahres. Dauer der Aktion von 13:00 – 17:00.

Ziele sind zum einen den Jugendlichen ein weiteres Element aktiver Freizeitgestaltung näher zu bringen, Umgang und Know-How zu Navigationstechnik (GPS) zu vermitteln und eine schöne Spielaktion in Verbindung mit den Möglichkeiten des Jugendportals netzcheckers.de anzubieten. Hier trifft Erlebnis- und Umweltpädagogik auf Medienpädagogik.
Andererseits sollen Mitarbeiter in Einrichtungen Geocaching als pädagogisches Freizeit- und Bildungsangebot kennenlernen und selbst anwenden können.

Leistungen von Jugend Online: Information und Know-How zu Geocaching, Bereitstellen von GPS-Geräten in begrenztem Umfang, Ausarbeitung der Aufgaben/Koordination der Aktion, inkl. „Notrufnummer“ während der Aktion/Unterstützung der Einrichtungen bei der Vorbereitung,

Vorraussetzungen auf Seiten der Einrichtung: Bereitschaft in Technik einzuarbeiten, Tour vor Ort im Gelände/Stadt vorbereiten (Koordinaten ausmessen, Caches legen, Aufgaben anpassen), Internetzugang für Chats, Uploads auf netzcheckers.de

Umfassende Informationen zur Aktion folgen Mitte August an die teilnehmenden Einrichtungen, um die Aktion vor Ort vorbereiten zu können. Das Auslegen der Caches sollte dann kurzfristig vor der Aktion stattfinden.

Wer sich jetzt schon über Geocaching als medienpädagogische Methode informieren mag, kann dies gerne auf geocachingspiel.de tun – das sich im Aufbau befindende Wiki soll als Informationsquelle für (Medien-)Pädagogen und Lehrer zum Thema dienen. Jeder der mag, kann sich gerne auch aktiv beteiligen, Artikel überarbeiten, eigene Aktionen darstellen etc.
Unter medialepfade.de gibt es auch ein Weblog, das regelmässig zu Geocaching-Themen, Fortbildungen und Aktionen berichtet, das Studienzentrum für evangelische Jugendarbeit in Josefstal bietet im Oktober eine Fortbildung zum Thema an..

Bei Interesse bitte Mail an: geocaching-jon@sondala.de

Links:
http://www.netzcheckers.de - das Jugendportal
http://www.jugend.info - Weblog des Projekts "Jugend Online"
http://www.geocachingspiel.de - Wiki zu Geocaching als (medien-)pädagogische
Methode
http://www.medialepfade.de - Geocaching-Weblog
http://www.josefstal.de/mac/2007-10-15.htm - Fortbildung für Theologen und
Pädagogen zum Thema

Über Rückmeldung würde ich mich freuen, gerne kann dieser (ursprünglich auf Xing veröffentlichte) Text weitergeleitet werden. Fragen gerne an o.g. Mail-Adresse oder direkt hier im Forum!

Viele Grüße
Daniel Seitz

Werbung:
Benutzeravatar
moenk
Geoadmin
Beiträge: 13318
Registriert: Fr 8. Aug 2003, 19:20
Ingress: Enlightened
Wohnort: 12161 Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von moenk » Fr 3. Aug 2007, 23:59

Vorgemerkt:
http://www.geocaching-events.de/view_en ... e=20070922
Für einfach strukturierte Gemüter wie mich wäre aber eine Kurzfassung hilfreich.
Bild Denkst Du noch selber oder bist Du schon Schwarm?

ksmichel
Geocacher
Beiträge: 247
Registriert: Sa 29. Jan 2005, 12:01
Wohnort: 25549 Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von ksmichel » Sa 4. Aug 2007, 07:59

Sehe es wie Moenk: Könnt ihr eure Aktion, kurz, knackig und ohne Soziologendeutsch rüberbringen? Geocaching für Kids kann man auch erklären, ohne dass die sich gleich vorkommen wie Kandidaten eines neuen "Schulversuches".
--
Bild Bild

kitesmily
Geocacher
Beiträge: 207
Registriert: Di 26. Jul 2005, 17:08
Wohnort: 21465 Wentorf
Kontaktdaten:

Beitrag von kitesmily » Sa 4. Aug 2007, 08:57

Ist schon interessant, wer für welche Zwecke GeoCaching einsetzten möchte.
Gibt es auch bald Manager Seminare ? Geocaching als Teambildung ?
Der Chef wir in einem Cache ausgesetzt und die Mitarbeiter suchen Ihn mit GPS :-). Oder als TV Show ?
Sorry, mir sieht das alles zu Kommerziell aus.
Jörg
was andere verstecken, suche ich

Bild

morsix
Geowizard
Beiträge: 2919
Registriert: Do 3. Jun 2004, 09:37
Kontaktdaten:

Beitrag von morsix » Sa 4. Aug 2007, 10:24

kitesmily hat geschrieben:Der Chef wir in einem Cache ausgesetzt und die Mitarbeiter suchen Ihn mit GPS :-).


Suchen, den Chef?
Echt jetzt? ist nicht dein ernst :)
Der ist doch in seinem versteck viel viel besser aufgehoben. Da kann er dann nicht stören und einen mit unnötigen und langweiligen Meetings vom arbeiten abhalten.

Grüße
rudi
Die Kinder des Kometen küssen die blaue Perle
Palm? Geotools!
Umbau Palm 32GB
Bild

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22800
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout » Sa 4. Aug 2007, 11:14

kitesmily hat geschrieben:Gibt es auch bald Manager Seminare ? Geocaching als Teambildung ?

Das gibt es schon ganz lange und hochoffiziell von gc. Wird/wurde direkt auf der Startseite beworben.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
A-Towner
Geocacher
Beiträge: 68
Registriert: Mo 16. Jan 2006, 16:44
Kontaktdaten:

Beitrag von A-Towner » Sa 4. Aug 2007, 11:59

Also weiß nich...da son riesen pädagogisches ding draus zu machen? hm...also ich zieh mit meinen jugenfeuerwehrkiddies auch öfter mal los (wenn wir auf fahrten sind)...dann aber ohne irgendeinen pädagogischen hintergrund...sowas wie teamarbeit etc. ergibt sich dabei automatisch, da brauch ich keine pädagogentricks...hauptsache is, die kiddies finden das spaßig und sind begeistert...und das sind sie definitiv
Greetz,
A-Towner

Visit http://www.teamhildesheim.de

sondala
Geocacher
Beiträge: 23
Registriert: Do 29. Mär 2007, 20:25
Kontaktdaten:

Beitrag von sondala » Sa 4. Aug 2007, 13:59

Hm, ok - wie ich geschrieben hab war der Text für ein anderes Forum und hier nur reinkopiert, was vielleicht nicht so klug war. Die Zielgruppe des Textes waren Medienpädagogen und Pädagogen, wenn die sich für eine Aktion entscheiden, dann erwarten die pädagogische und begründete Ziele - das wird einem wahrscheinlich in jedem Job so gehen, dass ich nicht einfach machen kann, sondern wissen muss, warum und wofür ich was mach.. so ist das in der Pädagogik auch.
Aber wie gesagt, mein Fehler, den Text unverändert hier zu übernehmen, selbstverständlich sieht ein Geocacher sein Hobby anders als ein Pädagoge auf Geocaching blickt. Letztlich geht es uns aber um das selbe, Geocaching ist ein wunderbares Hobby, und wert, es auch mehr Menschen näher zu bringen.
Nach dem ich privat zu cachen angefangen habe, startete ich irgendwann mit den von mir betreuten (verhaltensauffälligen) Jugendlichen eine Geocaching-Aktion (das Video wurde hier schonmal diskutiert). Da meist die Jugendlichen, die von mir betreut werden, nur äusserst schwer zu motivieren sind, in die Natur zu gehen, sich aktiv einer Freizeitbeschäftigung zu widmen, war ich äusserst überrascht, wie viel Spaß sie an Geocaching hatten, und wie gerne sie sich plötzlich in der freien Natur bewegten..
Diese Erfahrung teilen immer mehr Pädagogen in ganz Deutschland, aber viel mehr noch kennen Geocaching schlichtweg nicht.
Das Projekt setzt genau hier an und will daran etwas verändern, nämlich Geocaching Jugendzentren etc. näher zu bringen und zu erklären, damit sie in Zukunft selbständig Geocaching für ihre Jugendlichen anbieten können.

Auf Einrichtungsseite steht das Kennenlernen von Geocaching im Vordergrund, bei den Jugendlichen selbstverständlich der Spaß beim Cachen..

A-Towner hat geschrieben:Also weiß nich...da son riesen pädagogisches ding draus zu machen?
hm...also ich zieh mit meinen jugenfeuerwehrkiddies auch öfter mal los (wenn wir auf fahrten sind)...dann aber ohne irgendeinen pädagogischen hintergrund...sowas wie teamarbeit etc. ergibt sich dabei automatisch, da brauch ich keine pädagogentricks...hauptsache is, die kiddies finden das spaßig und sind begeistert...und das sind sie definitiv


Genau das meine ich ja: Es ist faszinierend, wie Jugendliche sich für und mit Geocaching begeistern lassen - da nicht jeder Jugendliche das Glück hat, mit einem Geocacher bekannt zu sein, ist es gut, Geocaching in dem Bereich bekannter zu machen! P.S.: Mit "Pädagogentricks" hat das nichts zu tun, Geocaching wird angeboten, den Kids macht es Spaß und sie machen es wieder, oder eben nicht.. da gibts keine Tricks :-)

Ansonsten schade, das von manchen (sehr wenigen) nicht die Chancen gesehen werden, in destruktive Schubladen wie "sieht mir zu kommerziell aus" gegriffen wird (Bitte? Eine kostenlose Aktion durch öffentliche Mittel finanziert, an Träger der freien Jugendhilfe adressiert - wo sieht man da kommerziell?)

ksmichel hat geschrieben:Könnt ihr eure Aktion, kurz, knackig und ohne Soziologendeutsch rüberbringen?


Die Aktion ist im Detail noch nicht ausformuliert, deswegen hab ich hier noch keinen Text parat. Im ersten Schritt geht es erstmal darum Werbung bei Einrichtungen zu machen, dann wird es Anleitungen zum Thema Geocaching geben, worum geht es beim Geocaching, Geschichte, wie kann ich starten, was brauche ich dazu, wie bediene ich die Portale, wo gibt es weiterführende Infos/Websites usw. Dann wird erklärt, wie man Caches legt (nur temporär für den Tag), damit die Einrichtungen üben können.
Der Tag selber wird im Prinzip so ablaufen, dass sich bundesweit alle in einem Chat treffen, sich kurz kennenlernen und die Aufgaben erklärt bekommen. Dann werden alle Gruppenfotos machen und hochladen, damit man sehen kann, wer da sonst noch teilnimmt. Danach geht es mit Anleitung los zum ersten Cache, wo eine Aufgabe warten wird (irgendein Rätsel zu lösen), die zum nächsten Cache führt, letztlich wird es ein Multi-Cache, den jede Einrichtung selbst in ihrer Nähe legt, zwischendurch wird es Aufgaben mit dem Handy geben, z.B. Cellcast-Live-Berichte (Podcasts per Handy, eine Nummer wird angerufen, die wie ein AB aufzeichnet und das dann direkt online als mp3 stellt, so können alle gegenseitig hören, was die anderen so gemacht haben), Fotos, Handyclips usw. - am abend wird alles von den Kids auf netzcheckers.de gestellt und gegenseitig angekuckt und bei einem Abschluss-Chat wird die Aktion ausklingen..
So mal der grobe Ablauf, detaillierte Infos gibt es dann für die teilnehmenden Einrichtungen..

Gruß
Daniel

Benutzeravatar
moenk
Geoadmin
Beiträge: 13318
Registriert: Fr 8. Aug 2003, 19:20
Ingress: Enlightened
Wohnort: 12161 Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von moenk » Sa 4. Aug 2007, 14:08

kitesmily hat geschrieben:Ist schon interessant, wer für welche Zwecke GeoCaching einsetzten möchte.
Gibt es auch bald Manager Seminare ? Geocaching als Teambildung ?

Sowas wurde bei mir schon angefragt - die Veranstalter haben sich dann aber doch für Survival bei der Bundeswehr entschieden.
Bild Denkst Du noch selber oder bist Du schon Schwarm?

Spieler
Geocacher
Beiträge: 77
Registriert: Mi 23. Aug 2006, 02:46
Wohnort: Schwarzwald

Beitrag von Spieler » Sa 4. Aug 2007, 15:01

Code: Alles auswählen

Könnt ihr eure Aktion, kurz, knackig und ohne Soziologendeutsch rüberbringen?


Ich sag nur "Computermedienpädagoge" ! :D

Ich lach mich grad scheckig! :lol: :lol: :lol:

Sorry ich weiss mein Kommentar ist total destruktiv. :lol:

Echt jetzt, tut mir echt voll leid aber ich konnte es mir nicht verkneifen. :oops:

Ich frag mich gerade was ein Computer mit nem Pädagogen anfangen soll? :lol:

Obwohl, Windows ist manchmal schon auch schwer erziehbar! :lol:

Gibt es eigentlich noch ganz normale Erzieher, die noch etwas Bodenhaftung haben???

@sondala

Bitte nicht persönlich nehmen!
Ich kenne dich ja auch nicht.

Ich habe nur leider etwas, na ja sagen wir "prägende" Erfahrungen mit Pädagogen gemacht.

War selber mal in der Jugendarbeit aktiv ( Pfadfinder, Behindertenfreizeiten, Jugendzeltcamps usw.) mir selbst fehlt jeder pädagogische Hintergrund. :D
Wir (die Orga) waren und immer einig, dass sobald ausgebildete Pädagogen mit vor Ort waren die Kids total erschlagen sind von so viel geballter Methodik und Didaktik.
Genau das lese ich nun auch aus deinen Post's.

Wiedermal so eine total überoranisierte in Kanäle gebündelte von genau 13:00Uhr -17:00 Uhr Bundesweite Aktion an denen vorallem jene profitieren die die Sache organisieren.

Warum schnappst du dir nicht ein GPS und gehst mit den Kids einfach los??? :?:







ps. G :lol: :lol: :lol: Gibt es schon einen Arbeitskreis? :lol: :lol: :lol:
Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder