Individueller Stempel - Bezugsquellen im Internet?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Eifeltiger
Geocacher
Beiträge: 228
Registriert: So 8. Jul 2007, 18:21
Wohnort: Adenau
Kontaktdaten:

Beitrag von Eifeltiger » Fr 31. Aug 2007, 06:05

Vielen Dank für Eure Infos. Ich werde jetzt mal schauen, daß ich mir daraus dann das passende raus suche.

Gruß aus der Eifel
BildBild

Bekennender Statistikcacher

Werbung:
Bidone
Geowizard
Beiträge: 1038
Registriert: So 6. Feb 2005, 12:06
Wohnort: Leipzig

Beitrag von Bidone » Fr 31. Aug 2007, 08:14

Ich habe mir meinen Stempel hier machen lassen: http://www.stempelfertigung.de/catalog/

Vistaprint kenne ich auch, habe dort schon bestellt, aber die Endkosten mit eigenem Logo, waren dann teurer als bei Stempelfertigung.de
Mit der Qualität von Stempelfertigung war sehr gut.

Gruß Bidone

MeepMeep
Geocacher
Beiträge: 91
Registriert: Do 17. Aug 2006, 13:30

Beitrag von MeepMeep » Fr 31. Aug 2007, 09:33

Ich und Kollegen haben schon erfolgreich bei http://www.stempel-fabrik.de/ bestellt, u.a. den kleinsten Pocket Stamp für 9,99. Am Sonntag bestellt, am Dienstag auf Rechnung geliefert, Zahlung per Paypal möglich.

Grüße,
Frank

jmsanta
Geoguru
Beiträge: 4417
Registriert: So 20. Aug 2006, 22:02
Wohnort: NRW

Beitrag von jmsanta » Fr 31. Aug 2007, 10:53

MeepMeep hat geschrieben:Ich und Kollegen haben schon erfolgreich bei http://www.stempel-fabrik.de/ bestellt, u.a. den kleinsten Pocket Stamp für 9,99. Am Sonntag bestellt, am Dienstag auf Rechnung geliefert, Zahlung per Paypal möglich.

kann hier die gute Erfahrung bestätigen. Schnell, günstig zuverlässig.
der wurde es dann:
http://onlineshop.stempel-fabrik.de/de/ ... roduct.php
Mt 5,3-11 (Lut. '84)

Christian und die Wutze
Geoguru
Beiträge: 6141
Registriert: Di 24. Jan 2006, 08:29
Wohnort: 52538 Gangelt
Kontaktdaten:

Beitrag von Christian und die Wutze » Fr 31. Aug 2007, 11:04

Nennt mich altmodisch, aber ich verwende den hier
Bild
oder den hier
Bild

Keine verlaufene Stempelfarbe und drückt sich nicht auf die Rückseite durch... :oops:
persönlicher Held des Tages[TM] und Spielverderber

Du möchtest auch Spielverderber sein? Bitte schön.

Bursche
Geowizard
Beiträge: 1220
Registriert: Mi 17. Mai 2006, 09:42

Beitrag von Bursche » Fr 31. Aug 2007, 11:24

Ich habe mehrfach hier: http://www.stempeldiscounter.de/bestellt und kann´s empfehlen.

Ich überlege derzeit in Richtung Letterbox. Weiß jemand, wie solche Stempel auf Kälte/Frost reagieren?

Bursche

Christian und die Wutze
Geoguru
Beiträge: 6141
Registriert: Di 24. Jan 2006, 08:29
Wohnort: 52538 Gangelt
Kontaktdaten:

Beitrag von Christian und die Wutze » Fr 31. Aug 2007, 11:45

Bursche hat geschrieben:Weiß jemand, wie solche Stempel auf Kälte/Frost reagieren?
Die triviale Antwort lautet: mit Temperaturänderungen.

Ernsthaft: Das wird wohl von der verwendeten Farbe und dem Material des Stempels abhängen. Die Stempel sind in der Regel aus einem Gummi, da dürften unsere Winter noch nicht so viel ausmachen. Wenn die Farbe stark Wasserhaltig ist, kann es natürlich zum Einfrieren kommen. Leg den Stempel doch einfach mal in die Truhe und teste nach 24 Stunden, ob und wie gut er noch funktioniert.
persönlicher Held des Tages[TM] und Spielverderber

Du möchtest auch Spielverderber sein? Bitte schön.

Eifeltiger
Geocacher
Beiträge: 228
Registriert: So 8. Jul 2007, 18:21
Wohnort: Adenau
Kontaktdaten:

Beitrag von Eifeltiger » Fr 31. Aug 2007, 12:25

Christian und die Wutze hat geschrieben:Nennt mich altmodisch, aber ich verwende den hier

-schnippel-

oder den hier

-schnippel-

Keine verlaufene Stempelfarbe und drückt sich nicht auf die Rückseite durch... :oops:


Naja - ich weiß nicht. Je nach verwendetem Schreiber (z.B. Roller-Pen) ist die Rückseite einer Logbuchseite auch nicht mehr zu gebrauchen, da die Tinte durchschimmert.

Aber so hat halt jeder seine Vorlieben und das Stempelset ist bei mir auch nicht dazu gedacht, den persönlichen Eintrag (soweit denn Platz dazu ist) zu ersetzen sondern zu ergänzen. Und wenn der Stempel dann mal bei -43° nicht funktionieren sollte, dann kommt halt der altmodische Bleistift zum Einsatz (weil der Kuli dann natürlich auch eingefroren ist) ;-)
BildBild

Bekennender Statistikcacher

Christian und die Wutze
Geoguru
Beiträge: 6141
Registriert: Di 24. Jan 2006, 08:29
Wohnort: 52538 Gangelt
Kontaktdaten:

Beitrag von Christian und die Wutze » Fr 31. Aug 2007, 12:56

Also, wenn der Kuli in meiner Jackeninnentasche eingefroren ist, dann kann ich ohnehin nicht mehr loggen (weil verstorben).
persönlicher Held des Tages[TM] und Spielverderber

Du möchtest auch Spielverderber sein? Bitte schön.

GermanSailor

Beitrag von GermanSailor » Fr 31. Aug 2007, 13:08

Christian und die Wutze hat geschrieben:Nennt mich altmodisch,

Wieso denn bitte altmodisch, wo Du doch mit so neumodernem Kram daherkommst.

Geloggt wird natürlich mit weichem Bleistift, ist wasserfest, schreibt auch auf nassen Logbüchern, (zur not auch unter Wasser) friert nicht ein, produziert keine Müll, kostet (fast) nichts.

Die IKEA Bleistifte lassen sich übrigens hervorragend auf Filmdosenmaß trimmen, so dass man dort auch mal einen Stift zum loggen für den nächsten Finder lassen kann. Außerdem wird eine Filmdose mit Stift schon fast zu einem richtigen Cache. :P

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder