Geocaching in der (Groß-) Gruppe

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
Hugh Grant
Geocacher
Beiträge: 56
Registriert: Mo 10. Jan 2005, 14:46
Wohnort: 70794 Filderstadt

Geocaching in der (Groß-) Gruppe

Beitrag von Hugh Grant » Mi 2. Mär 2005, 10:34

Hallo!

Bin noch relativer Anfänger in der Materie und hab deshalb ne Frage und bitte um eure Einschätzung:
Beruflich habe ich es in der Jugendarbeit eben auch mit Jugendgruppen zu tun, hin und wieder mal auf Ferienfahrt / Freizeit.
Dabei kam mir der Gedanke, ob es Sinn macht, mit der Gruppe (so ca. 10 - 15 Leute) mal auf die Jagd nach einem Cache zu gehen.

Folgende Frage:
- Macht das eurer Meinung nach überhaupt Sinn (in so einer großen Gruppe)?
- Wäre es besser, mit zwei oder drei GPS-Geräten (müßte halt mal schauen, wo ich so viele herbekomme) die Gruppe aufzuteilen und sie nacheinander loszuschicken?
- Welche Geräte sind so einfach (und robust), dass ich sie auch in relativ kurzer Zeit einem Jugendlichen (so ab 14 Jahre) erklären kann und er es dann auch gut benützen kann?

Vielen Dank schon mal ...
*****************************************
Unterwegs im Auftrag des Herrn

Bild

Werbung:
Benutzeravatar
º
Geoguru
Beiträge: 3438
Registriert: Mi 11. Feb 2004, 21:03
Wohnort: Port Melbourne, VIC
Kontaktdaten:

Beitrag von º » Mi 2. Mär 2005, 10:40

1) Ja - es macht Spaß und damit Sinn :wink:
2) Mehr Geräte sind natürlich besser, aber abhängig vom Zusammenhalt der Gruppe geht's vielleicht auch mit einem
3) Alle klassischen Einsteigergeräte sind relativ einfach zu bedienen. Mehr dazu hier: http://www.geocache-forum.de/viewtopic.php?t=502
Bild

Benutzeravatar
Hugh Grant
Geocacher
Beiträge: 56
Registriert: Mo 10. Jan 2005, 14:46
Wohnort: 70794 Filderstadt

Beitrag von Hugh Grant » Mi 2. Mär 2005, 10:45

Das geht ja rasant.

Vielen Dank schon mal fürs Mutmachen.

Gibt es auch die Möglichkeit, GPS Geräte irgendwo mal auszuleihen? Müßte im Großraum Stuttgart ja auch was geben, oder? Hat da jemand Erfahrung?

Ich hab halt bisher meinen Palm Tungsten T3 mit Bluetoothmaus benutzt und der ist mir für manch hibblige Jugendliche doch etwas zu kostbar :wink:
*****************************************
Unterwegs im Auftrag des Herrn

Bild

Benutzeravatar
Hugh Grant
Geocacher
Beiträge: 56
Registriert: Mo 10. Jan 2005, 14:46
Wohnort: 70794 Filderstadt

Beitrag von Hugh Grant » Mi 2. Mär 2005, 10:47

Und noch ne Frage:

Falls wir den Cache finden, für wen darf oder kann ich dann loggen - für mich?

Oder bin ich jetzt zu bescheiden?
*****************************************
Unterwegs im Auftrag des Herrn

Bild

wutzebear
Geoguru
Beiträge: 7140
Registriert: Do 5. Aug 2004, 18:33
Ingress: Enlightened
Wohnort: 49.97118 8.79640

Re: Geocaching in der (Groß-) Gruppe

Beitrag von wutzebear » Mi 2. Mär 2005, 10:49

Hugh Grant hat geschrieben:Folgende Frage:
- Macht das eurer Meinung nach überhaupt Sinn (in so einer großen Gruppe)?
- Wäre es besser, mit zwei oder drei GPS-Geräten (müßte halt mal schauen, wo ich so viele herbekomme) die Gruppe aufzuteilen und sie nacheinander loszuschicken?
- Welche Geräte sind so einfach (und robust), dass ich sie auch in relativ kurzer Zeit einem Jugendlichen (so ab 14 Jahre) erklären kann und er es dann auch gut benützen kann?

Den einzigen Sinn des Geocaching, in der Natur Spaß zu haben, hast Du so oder so. Allerdings sind manche Caches weniger gut für Rudel geeignet (auffällige, muggelverseuchte Locations...).
Einen PDA würde ich nicht hergeben, aber sonst sind alle outdoortauglichen Geräge auch Jugendlichentauglich. Ich würde ein einfaches Gerät nehmen (Etrex gelb, Geko 101 bzw. 201), da ist man nicht so schnell von den Möglichkeiten erschlagen.
"In Deutschland gilt derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als derjenige, der den Schmutz macht.“
Kurt Tucholsky

Benutzeravatar
Schnueffler
Geoadmin
Beiträge: 9646
Registriert: Mi 7. Jul 2004, 08:08
Ingress: Enlightened
Wohnort: Rheinstetten
Kontaktdaten:

Beitrag von Schnueffler » Mi 2. Mär 2005, 11:57

Hugh Grant hat geschrieben:Falls wir den Cache finden, für wen darf oder kann ich dann loggen - für mich?


Warum nicht? Du warst doch dabei, als der Cache gefunden wurde. Ich denke jeder hier loggt einen Cache auch selber, auch wenn er in einer Gruppe gefunden wurde.
Bild
Schnueffler's Blog
- Aktuelles aus der Cacherszene

Benutzeravatar
Schnueffler
Geoadmin
Beiträge: 9646
Registriert: Mi 7. Jul 2004, 08:08
Ingress: Enlightened
Wohnort: Rheinstetten
Kontaktdaten:

Beitrag von Schnueffler » Mi 2. Mär 2005, 12:00

Hugh Grant hat geschrieben:Gibt es auch die Möglichkeit, GPS Geräte irgendwo mal auszuleihen? Müßte im Großraum Stuttgart ja auch was geben, oder? Hat da jemand Erfahrung?

Ich meine mich zu erinnern, dass im Groundspeak-Forum mal jemand nachgefragt hat, wo man Geräte leihen kann. Aber rausgekommen ist soweit ich weiss dabei nichts. Habe auch noch nie ghört, dass irgendjemand (Shop o.ä.) ein Gerät verleiht.
Vielleicht tust du dich für diese Aktion mit anderen Cachern zusammern. Vielleicht begleiten diese Cacher ja einen Teil der Gruppe (dann kann man sie auch aufteilen) und geben selber ihr GPSr an Kids weiter. Manchmal hat man auch das Glück, dass Cacher ihr altes Gerät als Backup behalten. Dann hast du super Glück und man kann mit mehreren Geräten losziehen.
Bild
Schnueffler's Blog
- Aktuelles aus der Cacherszene

Benutzeravatar
Team-Crossgolf
Geowizard
Beiträge: 1763
Registriert: Fr 22. Okt 2004, 11:16

Beitrag von Team-Crossgolf » Mi 2. Mär 2005, 12:09

Na im Team macht es rießen Spaß...

http://www.team-crossgolf.de

Einzigstes Problem von Team ist es immer, die terminliche Abstimmung zu finden, damit keiner beleidigt ist, weil er daheimbleiben muß.
Keine Macht Den Zahlen

Benutzeravatar
Starglider
Geoguru
Beiträge: 4653
Registriert: Do 23. Sep 2004, 15:00

Beitrag von Starglider » Mi 2. Mär 2005, 12:37

Schnueffler hat geschrieben:
Hugh Grant hat geschrieben:Gibt es auch die Möglichkeit, GPS Geräte irgendwo mal auszuleihen? Müßte im Großraum Stuttgart ja auch was geben, oder? Hat da jemand Erfahrung?

Ich meine mich zu erinnern, dass im Groundspeak-Forum mal jemand nachgefragt hat, wo man Geräte leihen kann. Aber rausgekommen ist soweit ich weiss dabei nichts. Habe auch noch nie ghört, dass irgendjemand (Shop o.ä.) ein Gerät verleiht.

Ein kurze Google-Suche nach "GPS-Verleih" ergab einen ganzen Haufen Trefferseiten. Hier nur zwei Beipiele:
Angelsport Keil (Hamburg) Verleih von Magellan 300ern
Radsport Rottach (Sonthofen) Verleih von Garmin-Geräten
Die Links zu Angeboten auf Teneriffa und in der Dominikanischen Repubilk erspar ich euch mal.

Wenn es nicht anders geht mietet man halt ein Rad zum GPS :D und lässt
das Rad gleich im Laden stehen. Dann bitte ein Foto vom Gesicht des Verleihers posten! :lol:
-+o Signaturen sind doof! o+-

Benutzeravatar
Schnueffler
Geoadmin
Beiträge: 9646
Registriert: Mi 7. Jul 2004, 08:08
Ingress: Enlightened
Wohnort: Rheinstetten
Kontaktdaten:

Beitrag von Schnueffler » Mi 2. Mär 2005, 12:50

Starglider hat geschrieben:
Schnueffler hat geschrieben:
Hugh Grant hat geschrieben:Gibt es auch die Möglichkeit, GPS Geräte irgendwo mal auszuleihen? Müßte im Großraum Stuttgart ja auch was geben, oder? Hat da jemand Erfahrung?

Ich meine mich zu erinnern, dass im Groundspeak-Forum mal jemand nachgefragt hat, wo man Geräte leihen kann. Aber rausgekommen ist soweit ich weiss dabei nichts. Habe auch noch nie ghört, dass irgendjemand (Shop o.ä.) ein Gerät verleiht.

Ein kurze Google-Suche nach "GPS-Verleih" ergab einen ganzen Haufen Trefferseiten. Hier nur zwei Beipiele:

Gut zu wissen, dass es mittlerweile ne Lösung zu gibt. Damals gab es die meines Wissens nach nicht. Ist aber auch bestimmt schon 1,5 Jahre her.

Starglider hat geschrieben:Wenn es nicht anders geht mietet man halt ein Rad zum GPS :D und lässt das Rad gleich im Laden stehen. Dann bitte ein Foto vom Gesicht des Verleihers posten! :lol:

Das will ich auch sehen.
Bild
Schnueffler's Blog
- Aktuelles aus der Cacherszene

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder