Spamaufkommen

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
DL3BZZ
Geoguru
Beiträge: 3754
Registriert: Di 15. Feb 2005, 15:45
Kontaktdaten:

Beitrag von DL3BZZ » Mo 3. Sep 2007, 19:57

Meine GC-Mails kommen via Googlemail, da kommt so gut wie kein Spam, die restl. Mail-Kontos habe ich bei 1&1, da wird viel schon vom Provider ausgesondert. Der Rest macht mein Mailprogramm mit Spamfilter.

Bis denne
Lutz, DL3BZZ
Bild

Werbung:
smo
Geomaster
Beiträge: 694
Registriert: Fr 8. Jul 2005, 09:51
Kontaktdaten:

Beitrag von smo » Mo 3. Sep 2007, 20:09

Oliver hat geschrieben:
... hab dann Greylisting eingerichtet ... blockt bei mir >95% der Spams schon bevor sie Spamassassin in die Finger bekommt ...


Toll, super. Du bestrafst Leute die dir Mails schicken wollen fuer die Vergehen der Spammer und deine Unfaehigkeit anstaendig zu filtern? Sein Spamproblem anderen an den Hals zu haengen ist zwar einfach, aber wirklich nicht das Mittel der Wahl, oder? Schon mal ueber milter-sender nachgedacht? Der ist aehnlich effektiv.

Viele Gruesse
Steve

Oliver
Geowizard
Beiträge: 1482
Registriert: Di 13. Sep 2005, 17:26

Beitrag von Oliver » Mo 3. Sep 2007, 20:16

smo hat geschrieben:
Oliver hat geschrieben:
... hab dann Greylisting eingerichtet ... blockt bei mir >95% der Spams schon bevor sie Spamassassin in die Finger bekommt ...


Toll, super. Du bestrafst Leute die dir Mails schicken wollen fuer die Vergehen der Spammer und deine Unfaehigkeit anstaendig zu filtern? Sein Spamproblem anderen an den Hals zu haengen ist zwar einfach, aber wirklich nicht das Mittel der Wahl, oder? Schon mal ueber milter-sender nachgedacht? Der ist aehnlich effektiv.


es ist derzeit das effektivste (mit bekannte) Mittel. Die erneute Zustellung handelt der Server selbstständig ohne zutun von Benutzer oder Administrator ... nach der 3ten erfolgreichen Zustellung wird der Mailserver gewhitelistet ...

Nachteil für den Absender:

Der Mailserver muss die ersten 3 Mails einen 2. Versuch starten.

Lieber das, als false Positives ...

smo
Geomaster
Beiträge: 694
Registriert: Fr 8. Jul 2005, 09:51
Kontaktdaten:

Beitrag von smo » Mo 3. Sep 2007, 20:36

Toll, und ich vetrau drauf das ne Mail in 2 Sekunden da ist. Der Scheiss ging mir schon so oft auf den Nerv wenn man was an die Uni-Chemnitz schickt z.B.. Und das andere ist, ich liefere vom Desktop direkt aus, und wenn ich dann ne Mail schreibe, und das Ding dann ausschalte und ne Woche auf Montage fahr, dann gammelt die wegen dieser ach so tollen Erfindung in der mqeue rum anstatt beim Empfaenger anzukommen. Und ich krieg nich mal ne Meldung wie: "Achtung, wir sind zu doof zum filtern oder Absender pruefen, darum nehmen wir Ihre Mail erst in ner Viertelstunde an! Bitte warten!"

Wenn E-Mail fuer mich nicht so wichtig waere wuerd ich ja sagen, wer meine Mail nicht will der soll sie sich doch an den Hut stecken, und sofort queuing abschalten.

Aber so muss man mit diesem Netzterrorismus auch noch leben... Ich geh schon jedesmal hoch wenn ich das Wort Greylisting nur hoere... Mailserver gehoeren offen, fuer alle, und dazu gehoeren eben, leider, auch Spammer. Das ist aber immer noch besser als selbst Unschuldige zu belaestigen und deren Bandbreite zu klauen, das ist nichts anderes als es die Spammer auch tun. Aber die Zeiten offener Relays sind leider ein fuer allemal vorbei, man kann ja nicht mal selbst eines betreiben, wird man sofort von irgendwelchem paranoiden Paq auf ne Blacklist gesetzt....

ime
Geomaster
Beiträge: 525
Registriert: So 4. Mär 2007, 18:35

Beitrag von ime » Mo 3. Sep 2007, 20:48

Das sehe ich nciht so.

Benutzeravatar
Joggl
Geomaster
Beiträge: 517
Registriert: Mo 28. Mai 2007, 23:13
Wohnort: Amberg Freistaat Bayern

Beitrag von Joggl » Mo 3. Sep 2007, 20:49

gildor8879 hat geschrieben:Mal ein wenig OT: Bei mir kommen in den letzten 2 Wochen immer mehr Spams an. Habe meine Domain und Mailserver (Exchange) bei 1und1. Hat die Erfahrung sonst noch jemand gemacht?


ach ja.. so hin und wieder versendet jemand mit einer meiner domains als absender spammails.. da bekomme ich immer alle Mailer-Daemon-Mails und die Mitteilungen dass die Mails angekommen sind aber im Spamfilter des Firmenservers aussortiert wurden.. Das ist dann immer lustig wie der Spamordner im Minutentakt plötzlich vierstellig gefüllt ist..

Seit ich meine Mails bei googlemail habe interessiert mich das nicht mehr.. der Spamfilter von denen ist sehr zuverlässig und stets up-to-date..

da man von dort aus auch mit anderen adressen als mit der Googlemail-Adresse versenden kann (sofern sie einem gehören).

Man kann jetzt natürlich sagen dass es nicht ohne ist seine Mails auf einem Googleserver liegen zu haben.. aber ich glaub es ist mittlerweile wurscht wo die liegen, ob yahoo, gmx oder web.de

Wennst magst schick mir eine PM und ich schick dir eine Einladung für googlemail..

Grüße
Jakob
Zuletzt geändert von Joggl am Mo 3. Sep 2007, 20:50, insgesamt 1-mal geändert.
Bild Bild

Oliver
Geowizard
Beiträge: 1482
Registriert: Di 13. Sep 2005, 17:26

Beitrag von Oliver » Mo 3. Sep 2007, 20:49

smo hat geschrieben:Toll, und ich vetrau drauf das ne Mail in 2 Sekunden da ist.


ab der 3. Mail die du schickst ist das so - sofern der Server automatisch whitelisted. Davor möchte _ich_ deine Mails i.d.R. auch nicht sofort.

smo hat geschrieben:Und das andere ist, ich liefere vom Desktop direkt aus, und wenn ich dann ne Mail schreibe, und das Ding dann ausschalte und ne Woche auf Montage fahr, dann gammelt die wegen dieser ach so tollen Erfindung in der mqeue rum anstatt beim Empfaenger anzukommen.


das ist dein Problem. Verschick deine Mails über ein Relay das für dich queued. SMTP garantiert nicht die unverzügliche Zustellung. Es können auch normale Fehler auftreten ... oder stell dein Programm so ein, dass temporäre Fehler gleich gemeldet werden.

Wie kommst du überhaupt bei GMX & Co. durch die Mailfilter mit so einem Setup?

smo hat geschrieben:Und ich krieg nich mal ne Meldung wie: "Achtung, wir sind zu doof zum filtern oder Absender pruefen, darum nehmen wir Ihre Mail erst in ner Viertelstunde an! Bitte warten!"


das Leben kann manchmal so hart sein.

smo hat geschrieben:Ich geh schon jedesmal hoch wenn ich das Wort Greylisting nur hoere...


ja, merkt man ... und das machst du auch noch zu unrecht ... ist ein gutes Konzept. Nach einem Monat testen hab ich nur einen einzigen negativen Seiteneffekte bemerkt: Wenn man sich in einem neuen Forum/website registriert dauert es ne Weile bis die Mail kommt ... muss das Greylisting halt vorher ggf. abgeschaltet werden ... dann kommts auch gleich durch.

Aber damit kann _ich_ gut leben.

smo hat geschrieben:Das ist aber immer noch besser als selbst Unschuldige zu belaestigen und deren Bandbreite zu klauen, das ist nichts anderes als es die Spammer auch tun.


Falsch: Das Greylisting schlägt vor dem DATA-command zu d.h. weit mehr als 90% des Traffics einer Spam-Mail wird erst garnicht verursacht.

smo hat geschrieben:Aber die Zeiten offener Relays sind leider ein fuer allemal vorbei, man kann ja nicht mal selbst eines betreiben, wird man sofort von irgendwelchem paranoiden Paq auf ne Blacklist gesetzt....


richtig so! Richte dir ein Relay mit sauberer Authentifizierung ein und du hast keine Probleme ...

Die Zeiten in denen ein Desktop Mails direkt an den Zielserver verschickt sind auch vorbei.


Beschäftige dich doch nochmals in Ruhe damit ...

smo
Geomaster
Beiträge: 694
Registriert: Fr 8. Jul 2005, 09:51
Kontaktdaten:

Beitrag von smo » Mo 3. Sep 2007, 21:09

Nicht zu fassen.. Da machen Leute absichtlich ihre Mailserver kaputt und verlangen auch noch dass man deshalb sein Setup umstellt... Normal sollte man Greylister blacklisten, da sie sich ja offensichtlich absichtlich nicht RFC konform verhalten. Aber damit begibt man sich eben auch wieder weit runter...

Und SMTP garantiert im uebrigen zumindest eine prompte Annahme der Mails (Zustellung ist ne ganz andere Sache) wenn sich der Absender RFC konform verhaelt. Vielleicht sollte man, wenn man Mailserver betreibt zumindest mal RFC2821 lesen.

Naja... aber was will man verlangen...

Steve

Oliver
Geowizard
Beiträge: 1482
Registriert: Di 13. Sep 2005, 17:26

Beitrag von Oliver » Mo 3. Sep 2007, 21:16

smo hat geschrieben:Und SMTP garantiert im uebrigen zumindest eine prompte Annahme der Mails (Zustellung ist ne ganz andere Sache) wenn sich der Absender RFC konform verhaelt. Vielleicht sollte man, wenn man Mailserver betreibt zumindest mal RFC2821 lesen.


452 Requested action not taken: insufficient system storage

und wohin nimmt er die Mail dann, wenn er sie prompt annimmt?
/dev/null?


Halten wir einfach fest:

- Greylisting funktioniert in der Praxis super
- Leute die Mails von ihrem Desktop ohne Queue direkt an den Zielserver verschicken (wie Spammer) haben damit evtl. ein Problem

221 <Oliver> Service closing transmission channel

smo
Geomaster
Beiträge: 694
Registriert: Fr 8. Jul 2005, 09:51
Kontaktdaten:

Beitrag von smo » Mo 3. Sep 2007, 21:30

4xx ist ein Fehler. Genau so wie mal der Strom weg sein oder auch ein Switch wegbrezeln kann. Aber wenn du greylisting mit einem Fehler gleichsetzt bist du immerhin schon mal auf dem richtigen Pferd.

Und was hat das bitte den Empfaenger zu interessieren ob der Rechner der Mail verschickt nen Monitor hat oder nicht?

Das ist ne Argumentation die spottet jeder Beschreibung.

Steve

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder