Panikmache Zecken ?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

vonRichthofen
Geomaster
Beiträge: 707
Registriert: Fr 8. Sep 2006, 12:55

Beitrag von vonRichthofen » Fr 21. Sep 2007, 23:01

madraxx hat geschrieben:Fachbegriff: Bildzeitungsmentalität

Wird alles mit unmöglicher Überschrift hochgejubelt und unterschwellig Angst verbreitet. Allerdings sind die Folgen tlw. schon arg heftig. Also nicht unterschätzen, aber auch keine Panik aufkommen lassen.


Na was denn nun? :shock:

Ich hab das Gefühl, dass die Sache mit den Zecken doch regional extrem unterschiedlich war. Wie gesagt hatte ich 1-2 Monate dieses Jahr jegliche Lust verloren in den Wald zu gehen (Münsterland/Niederrhein) weil das einfach zu krampfig war. Ständig etliche Zecken überall. An der Nordsee dagegen war keine einzige zu vermelden.

Werbung:
madraxx
Geocacher
Beiträge: 44
Registriert: Di 18. Sep 2007, 13:54
Kontaktdaten:

Beitrag von madraxx » Fr 21. Sep 2007, 23:05

Hallo,

Apropos Regional:

http://www.zecken.de/index.php?id=571#c1753

Die Seite ist recht informativ.

Mad
17.000 Wander- und Outdoorfreunde - https://www.facebook.com/OutdoorWandern

Teledahner
Geocacher
Beiträge: 11
Registriert: Di 7. Aug 2007, 20:41
Wohnort: Heidelberg

Beitrag von Teledahner » Di 25. Sep 2007, 13:39

Hallo,

hier im Odenwald scheinen die Zecken sich auch sehr wohlzufühlen. Allerdings nicht nur dieses Jahr: Vor ungefähr 15 Jahren war ich hier schon mal mit der Familie im Urlaub und soviele Zecken haben wir uns noch nirgends eingefangen.
Seitdem war ich lange Jahre fast zeckenfrei. Doch mit dem ersten Cache kamen dieses Jahr auch gleich die ersten drei Zecken. Danach hatte ich noch einige, insgesamt wohl 8-10 Stück seit Mai, die etlichen, die noch auf meiner Kleidung krabbelten, gar nicht mitgezählt. Hätte ich nicht of chemische Mittel benutzt, wär's vielleicht noch schlimmer gewesen.

Grüße,
der Teledahner

jmsanta
Geoguru
Beiträge: 4417
Registriert: So 20. Aug 2006, 22:02
Wohnort: NRW

Beitrag von jmsanta » Di 25. Sep 2007, 14:26

Hubatt hat geschrieben:
dewildt hat geschrieben:Was ist das für A*?

Vermutlich A n t i-Brumm.

Falsch geraten. Da stand/steht Antizeckengestank
Mt 5,3-11 (Lut. '84)

N 48.1
Geocacher
Beiträge: 47
Registriert: Di 16. Jan 2007, 16:45
Wohnort: München

Beitrag von N 48.1 » Mi 10. Okt 2007, 10:32

Obwohl ich dieses Jahr einige male ein Notbiwak :wink: am Waldrand aufstellen musste (von dem gekrieche durchs Unterholz ganz zu schweigen) und ganz auf chemische Helfer verzichtet habe waren es "nur" 3 Stück.
Auch hatte ich das Gefühl, dass die Luftwaffe (Bremsen,Mücken) hier im Süden nicht sehr aktiv war.

Die Kleidung hab ich meist wegen Dunkelheit nie abgesucht, ich versuchs mir aber mal anzugewöhnen.
**Memomach- wegen Zeckenimpfung informieren **

Was macht ihr denn mit den Zecken auf der Kleidung? Sammeln und bei der nächsten Stadtmeisterschaft gegeneinander sprinten lassen?

pom
Geoguru
Beiträge: 3391
Registriert: Mi 10. Nov 2004, 12:08
Kontaktdaten:

Beitrag von pom » Mi 10. Okt 2007, 10:50

N 48.1 hat geschrieben: Was macht ihr denn mit den Zecken auf der Kleidung?

Die knacken so schön zwischen den Fingernägeln.
Geht Ihr ruhig weiter Schnitzel jagen oder Schätze suchen!
Ich gehe derweil cachen.

joanno
Geonewbie
Beiträge: 6
Registriert: Di 25. Sep 2007, 13:53
Wohnort: Einhausen

Beitrag von joanno » Mi 10. Okt 2007, 12:12

N 48.1 hat geschrieben:**Memomach- wegen Zeckenimpfung informieren **


Aber bitte nicht nur einseitig, auch die Kritik sollte mal gehört werden:
http://www.impfkritik.de/fsme/index.php
Ciao, ...Joachim

Dannebrog
Geocacher
Beiträge: 207
Registriert: Mo 25. Jul 2005, 11:03
Wohnort: Kreis SU

Beitrag von Dannebrog » Mi 10. Okt 2007, 13:23

Gemäß eines Tierarztes, mit dem ich über das Thema sprach, war es wohl nicht nur Panikmache.

Tatsächlich rechnete man wegen des milden Winters mit einer deutlich erhöhten Zeckenpopulation. Allerdings sind bei den heftigen Regenfällen im Frühsommer ein Großteil davon direkt ersoffen! Dabei gab es natürlich durchaus regionale Unterschiede.

Bei uns, so meine ich, waren es jedenfalls weniger Zecken als im Jahr zuvor. Und ja - geregnet hat es hier sehr viel!

Und im Sommer war von einer Zeckenplage wenigstens hier nicht mehr die Rede.

MiK
Geoguru
Beiträge: 5214
Registriert: Sa 25. Nov 2006, 01:11
Ingress: Resistance
Wohnort: 64293 Darmstadt / Kleinwallstadt
Kontaktdaten:

Beitrag von MiK » Mi 10. Okt 2007, 13:26

joan hat geschrieben:
N 48.1 hat geschrieben:**Memomach- wegen Zeckenimpfung informieren **


Aber bitte nicht nur einseitig, auch die Kritik sollte mal gehört werden:
http://www.impfkritik.de/fsme/index.php

Im Titel der Seite steht etwas von "unabhängig". Aber von allen Impfungen, die ich dort nachgeschlagen habe, wird abgeraten. Also ist es wohl eher eine Seite der generellen Impfgegner und somit eine sehr einseitige Darstellung.

N 48.1
Geocacher
Beiträge: 47
Registriert: Di 16. Jan 2007, 16:45
Wohnort: München

Beitrag von N 48.1 » Mi 10. Okt 2007, 14:09

joan hat geschrieben:Aber bitte nicht nur einseitig, auch die Kritik sollte mal gehört werden:
http://www.impfkritik.de/fsme/index.php


Danke für den interessanten Link. Ich glaub auch das sich viele Leute bei denen es nicht unbedingt nötig gewesen wäre, aufgrund der starken Medienpräsenz impfen ließen.
Den gemeinen (den netten natürlich auch) Geocacher würd ich schon in die Risikogruppe stecken.
ich geh nur so ungern zum Arzt
Zuletzt geändert von N 48.1 am Mi 10. Okt 2007, 14:16, insgesamt 1-mal geändert.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder