Additional Waypoints

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Neo777
Geocacher
Beiträge: 28
Registriert: Do 15. Mär 2007, 18:45

Re: Additional Waypoints

Beitrag von Neo777 » Di 25. Sep 2007, 13:04

eigengott hat geschrieben: ...löst das Problem nicht: Additional Waypoints ohne (öffentliche) Koordinaten sind nicht in GPX-Dateien enthalten.

Ich habe das gerade mal anhand der Expedition Castor nachgeprüft. (...)


Schönes Beispiel! Die ??? - Waypoints sind tatsächlich nicht direkt als Punkte im GPX enthalten, werden aber von GC.com als Teil des Beschreibungstextes mitgeliefert. Damit sind alle Waypoints sichtbar, auch die ohne Koordinaten. Ich bin damit zufrieden, und auch die oben erwähnte Expedition Castor ist paperless machbar.
Peter (Neo)

Werbung:
eigengott
Geowizard
Beiträge: 1962
Registriert: Do 24. Nov 2005, 21:56
Wohnort: Köln

Beitrag von eigengott » Di 25. Sep 2007, 13:20

Tatsächlich, die Infos sind da. Mist, warum bastelt GSAK das nicht gleich vernünftig zusammen? Gibt es ein GSAK-Makro das sowas macht?

galadhdil
Geomaster
Beiträge: 380
Registriert: Mi 29. Nov 2006, 02:56
Wohnort: München

Beitrag von galadhdil » Di 25. Sep 2007, 14:46

Ähm, ich wiederhole mal meine Frage, diesmal ohne Link. Muss ich als paperless-Unerfahrener bei der Beschreibung eines neuen Cache irgendetwas beachten oder bekommt ihr die Beschreibung (also die normale, nicht die der WPs) komplett mit, auch wenn sie z.B. sehr lang oder ist oder Bilder eingebaut sind etc.:?:

Ich habe absolut null Ahnung vom paperless cachen, will denjenigen, die das nutzen aber nicht die Suche unnötig erschweren...

Danke für eine kleine Antwort. :)

bsterix
Geowizard
Beiträge: 1364
Registriert: So 15. Aug 2004, 00:10
Wohnort: bei Stuttgart

Re: Additional Waypoints

Beitrag von bsterix » Di 25. Sep 2007, 14:53

Kappler hat geschrieben:AFAIC werden aber nur die Waypoints mit eingetragenen Koordinaten in den PQs übertragen.
Waypoints ohne Koordinaten (die zuerst ermittelt werden müssen) erscheinen überhaupt nicht..
Und somit entfällt auch die Beschreibung, falls sie nicht noch zusätzlich im Text enthalten ist.

Bis vor kurzem (keine Ahnung wann es sich geändert hat) war das wirklich so (und ich hab mich auch schon häufig darüber geärgert).
Irgendwann in den letzten Wochen ist mir aber aufgefallen, dass ALLE additional-Waypoint (inclusive beschreibung) jetzt am Ende der Cachebeschreibung aufgelistet sind. (Zumindest nachdem ich mit meinem "Standardverfahren" meine PQs in GSAK importiert, und als html expotiert habe).
Hat da GC.COM mal wieder (heimlich) was geändert? (Diesmal zum Glück verbessert)

Weis evtl. sogar jemand, ob genaueres zu dieser Änderung irgendwo nachzulesen ist?
BildBild

eigengott
Geowizard
Beiträge: 1962
Registriert: Do 24. Nov 2005, 21:56
Wohnort: Köln

Beitrag von eigengott » Di 25. Sep 2007, 15:06

galadhdil hat geschrieben: Muss ich als paperless-Unerfahrener bei der Beschreibung eines neuen Cache irgendetwas beachten oder bekommt ihr die Beschreibung (also die normale, nicht die der WPs) komplett mit, auch wenn sie z.B. sehr lang oder ist oder Bilder eingebaut sind etc.:?:


Aus meiner Erfahrung als Paperless-Cacher:

- Sehr lange Beschreibungen werden bei Cachemate (für alte Palm-Geräte) hinten abgeschnitten. Das ist aber eine Einschränkung von Cachemate, nicht der GPX-Dateien.

- Bilder sind ganz schlecht. Wenn Bilder zur Cachebeschreibung hochgeladen werden, bekommt man davon in der GPX-Datei überhaupt nichts mit - es sei denn, die Bilder werden in der Beschreibung mittels <img src="..."> eingebunden, dann bekommt man wenigstens die URL zum Bild.

Aber selbst dann ist's unpraktisch, weil man auf den kleinen PDA-Bildschirmen, teilweise nur mit wenigen Graustufen, kaum was erkennen kann - vom Speicherplatz ganz zu schweigen. In den meisten Fällen die ich kenne, lassen sich die Bildinfos auch textlich umschreiben. Falls das nicht geht, empfehle ich, die Bilder nicht in die Cachebeschreibung sondern in reichlich Kopien die erste Station des Multi/Mystery zu packen.

- HTML-Formatierungen (Tabellen, Listen, Zeilenumbrüche) gehen meist vollständig verloren oder bringen sogar den Text durcheinander und fressen oft unnötig Platz auf dem Display. Besonders nervig sind Kästen/Tabellen der Sorte "a=___ b=___ ..." - die sind auch für Papiercacher nutzlos.

galadhdil
Geomaster
Beiträge: 380
Registriert: Mi 29. Nov 2006, 02:56
Wohnort: München

Beitrag von galadhdil » Di 25. Sep 2007, 17:20

@eigengott: Danke für die ausführliche Antwort. Ich versuche in Zukunft darauf zu achten... :)

account_deleted

Re: Additional Waypoints

Beitrag von account_deleted » Di 25. Sep 2007, 17:33

Neo777 hat geschrieben:
eigengott hat geschrieben: ...löst das Problem nicht: Additional Waypoints ohne (öffentliche) Koordinaten sind nicht in GPX-Dateien enthalten.

Ich habe das gerade mal anhand der Expedition Castor nachgeprüft. (...)


Schönes Beispiel! Die ??? - Waypoints sind tatsächlich nicht direkt als Punkte im GPX enthalten, werden aber von GC.com als Teil des Beschreibungstextes mitgeliefert. Damit sind alle Waypoints sichtbar, auch die ohne Koordinaten. Ich bin damit zufrieden, und auch die oben erwähnte Expedition Castor ist paperless machbar.
Peter (Neo)

Beim Castor habe ich speziell für paperless Cacher einen Screenshot hinzugefügt. damit die Infos zumindest als Grafik vorliegen. Ist das für paperless Cacher ok ?

eigengott
Geowizard
Beiträge: 1962
Registriert: Do 24. Nov 2005, 21:56
Wohnort: Köln

Re: Additional Waypoints

Beitrag von eigengott » Di 25. Sep 2007, 18:07

Homer Jay hat geschrieben:Beim Castor habe ich speziell für paperless Cacher einen Screenshot hinzugefügt. damit die Infos zumindest als Grafik vorliegen. Ist das für paperless Cacher ok ?


Ich kann nur für mich selbst sprechen: Nein. Ich habe grundsätzlich keine Bilder dabei, mit einem Palm m105 und seinen 8 Megabyte Speicher und dem Graustufen-Display kommt man da nämlich nicht weit.

Aber so wie es aussieht, sind die Texte ja jetzt in den GPX-Dateien und damit ist das Problem gelöst.

Bei der Castor-Expedition braucht man natürlich trotzdem noch den Ausdruck des einen Fotos. Davon könnte aber genausogut eine laminierte Kopie an der Stelle versteckt sein, an dem man es benötigt.

account_deleted

Re: Additional Waypoints

Beitrag von account_deleted » Di 25. Sep 2007, 18:29

eigengott hat geschrieben:Ich habe grundsätzlich keine Bilder dabei, mit einem Palm m105 und seinen 8 Megabyte Speicher und dem Graustufen-Display kommt man da nämlich nicht weit.

Es ist natürlich auch extrem schwierig, alle Eventualitäten, technisches Equipment inkl. PDA und GPSr, sowie Software zu berücksichtigen.
Ich persönlich nutze den PDA lediglich für Tradis und lade Spoilerfotos ggfs. mit Spoilersync zu. Bei Multis, gerade wenn sie etwas komplexer sind, mache ich selbstverständlich einen Ausdruck mit allen erforderlichen Informationen und Bildern. Ab einer bestimmten Beschreibungslänge macht es ohnehin keinen Spaß mehr, diese auf dem Winzdisplay nachzulesen.

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22748
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Additional Waypoints

Beitrag von radioscout » Di 25. Sep 2007, 21:02

Homer Jay hat geschrieben:Es ist natürlich auch extrem schwierig, alle Eventualitäten, technisches Equipment inkl. PDA und GPSr, sowie Software zu berücksichtigen.

Es reicht ja, wenn alle zum finden des Caches erforderlichen Angaben im Text enthalten sind.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder