Darf f. einen Cache Eintritt o. eine Gebühr verlangt werden?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Was hälst Du von Caches, für die man zahlen muß?

Gefällt mir nicht / würde ich nicht loggen
13
42%
Gefällt mir / würde ich loggen
18
58%
 
Abstimmungen insgesamt: 31

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22800
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Darf f. einen Cache Eintritt o. eine Gebühr verlangt werden?

Beitrag von radioscout » Mo 7. Mär 2005, 22:39

Die Groundspeak-Guidelines schließen Caches, für die Eintritt zu zahlen ist, aus ("Caches that solicit"). Allerdings gibt es eine Reihe von Caches, die nur gegen Bezahlung eines Eintrittsgelds zu loggen sind. Was hälst Du davon?
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Werbung:
Benutzeravatar
DL3BZZ
Geoguru
Beiträge: 3754
Registriert: Di 15. Feb 2005, 15:45
Kontaktdaten:

Beitrag von DL3BZZ » Di 8. Mär 2005, 07:07

Moin Moin,

wie in dem anderen Fred schon so oft geschrieben, es kommt auf den Cache an u. natürlich, wie teuer ist der Eintritt.
Aber dazu steht ja genug im anderen Fred.

Bis denne
Lutze
Bild

wutzebear
Geoguru
Beiträge: 7140
Registriert: Do 5. Aug 2004, 18:33
Ingress: Enlightened
Wohnort: 49.97118 8.79640

Beitrag von wutzebear » Di 8. Mär 2005, 08:03

Vorschlag für dritte Auswahlmöglichkeit:
[X] Kann man nicht so allgemein sagen, hängt von den näheren Umständen ab
"In Deutschland gilt derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als derjenige, der den Schmutz macht.“
Kurt Tucholsky

Benutzeravatar
Schnueffler
Geoadmin
Beiträge: 9646
Registriert: Mi 7. Jul 2004, 08:08
Ingress: Enlightened
Wohnort: Rheinstetten
Kontaktdaten:

Beitrag von Schnueffler » Di 8. Mär 2005, 08:33

Es gibt ja auch genügend Caches, für die man sich erst Equipement kaufen muss. Da beschwert sich auch niemand darüber, dass er Geld ausgeben soll.
Bild
Schnueffler's Blog
- Aktuelles aus der Cacherszene

Benutzeravatar
Lairsdragon
Geocacher
Beiträge: 47
Registriert: Fr 15. Okt 2004, 23:14
Wohnort: N 53° 43.566', O 9 ° 55.681'
Kontaktdaten:

Beitrag von Lairsdragon » Di 8. Mär 2005, 08:48

Solange es in der Beschreibung dass er kostenpflichtig ist, hab ich da absolut kein Problem mit. Wenn der Cache und die Lokation mich interessieren, machen ich ihn ansonsten lass ich es bleiben. :wink: ;-)

Ärgerlich ist es nur wenn es nicht drin steht und man dann vor Ort die Überraschung erlebt :x
cheerio Steve
--
Bild

Benutzeravatar
Starglider
Geoguru
Beiträge: 4653
Registriert: Do 23. Sep 2004, 15:00

Beitrag von Starglider » Di 8. Mär 2005, 08:49

Schnueffler hat geschrieben:Es gibt ja auch genügend Caches, für die man sich erst Equipement kaufen muss. Da beschwert sich auch niemand darüber, dass er Geld ausgeben soll.

Wenn ich die Ausrüstung nur für diesen Cache gebrauchen könnte und
für nichts anderes würde ich mich schon beschweren.
Naja, eher still darüber ärgern (das wird man ja noch dürfen) und den
Cache ignorieren.

Beispiele dafür sind Caches, für die ich ein Boot brauche, ein Nachtsichtgerät oder eine Ausrüstung zum abseilen.

Ich finde man sollte man beim Cachelegen kostenpflichtige Verstecke
meiden. Man wird sicher auch ein Versteck in der Umgebung finden
und kann es den Cachern selbst überlassen, ob sie den Eintritt für
Wasauchimmer bezahlen oder nicht.
-+o Signaturen sind doof! o+-

Lotte Samsa
Geocacher
Beiträge: 168
Registriert: Mo 19. Jul 2004, 10:17

Re: Darf f. einen Cache Eintritt o. eine Gebühr verlangt wer

Beitrag von Lotte Samsa » Di 8. Mär 2005, 09:14

radioscout hat geschrieben:Die Groundspeak-Guidelines schließen Caches, für die Eintritt zu zahlen ist, aus ("Caches that solicit").


Leider ist mir die schöne englische Sprache nicht geläufig. Allerdings habe ich solangsam Bedenken, ob Sie "Caches that solicit" überhaupt richtig deuten bzw. übersetzen.

Einigkeit besteht doch sicherlich darin, dass eine Eintrittsgebühr, um an einem Verstecke-Suchen überhaupt teilzunhmen zu dürfen (ich erinnere an den schlauen Herrn Jack), bahbah sind !

Ich bezweifle, dass damit gemeint ist, dass ein bestimmtes Verstecke zu suchen GAR NIX kosten darf.

Weil ich mir da auch nicht so sicher bin habe ich den Satz vom schlauen Kugelfisch übersetzen lassen. In korrektem Deutsch heisst es:

Pufferspeicher, die erbitten
Lotte Samsa, Landwirtin:

Ich:schlau
Du:doof !

Benutzeravatar
Murphy T. Fox
Geocacher
Beiträge: 87
Registriert: Di 1. Mär 2005, 09:56
Wohnort: Kassel

Re: Darf f. einen Cache Eintritt o. eine Gebühr verlangt wer

Beitrag von Murphy T. Fox » Di 8. Mär 2005, 09:17

radioscout hat geschrieben:Die Groundspeak-Guidelines schließen Caches, für die Eintritt zu zahlen ist, aus ("Caches that solicit"). Allerdings gibt es eine Reihe von Caches, die nur gegen Bezahlung eines Eintrittsgelds zu loggen sind. Was hälst Du davon?


Naja, ist irgendwo eine zweischneidige Sache. Man muß ja in dem Sinne schon für vieles zahlen, wenn man Cachen will:
- Internet-Zugang, um überhaupt an Cache-Beschreibungen heranzukommen
- Sprit fürs Auto bzw. Fahrkarte für Bus und Bahn, um zum Cache hinzukommen
- ein GPS-Empfänger kriegt man auch nur in den seltesten Fällen geschenkt (OK, ist meistens ja auch nur eine einmalige Anschaffung).
- Wenn man Sachen tauschen will, kostet das ja auch immer noch eine Kleinigkeit.
- Drucker, Papier und Tinte, wenn man sich die Cache-Beschreibungen ausdrucken will/muß (bei Multis) (OK, einen Drucker kauft man sich auch nicht jede Woche neu ...)
- immer wieder Batterien fürs GPS / Akkus + Ladegrät
- Spezielle Ausrüstung, wenn man z.B. Klettercaches machen will
- Spezielle bzw. neue Kleidung, wenn sie beim Cachen kaputt gehen
- Premium Membership für Member-Only-Caches (wenn man sie denn machen will)
- ...

Mir wäre es so gesehen ziemlich egal, ob es noch ein paar Teuro Eintritt in einen Tierpark oder so kostet. Wenn es ein Ort ist, der mich interessiert oder mir gefällt, würde ich wahrscheinlich gerne noch ein paar Euronen mehr investieren. Wenn mich der Ort gar nicht oder nicht sonderlich interessiert, würde ich den Cache eben Cache sein lassen und entweder liegen lassen oder auf die (ganz) lange Bank schieben.

Wenn man besonders Kümmelspalterisch sein will, widerspricht Groundspeak sich in letzten o.g. Punkt eigentlich selber. Es soll durch Eintrittsgeld (Geld) eigentlich nicht unnötig verteuert werden. ABER: Man muß Mitgliedsgebühr (Geld) bezahlen, wenn man Member-Only-Caches machen will.

Letztenendes kann jeder selbst entscheiden, ob man ein paar Euro für z.B. einen Tierpark übrig hat, wenn man einen Cache machen will.

Benutzeravatar
Starglider
Geoguru
Beiträge: 4653
Registriert: Do 23. Sep 2004, 15:00

Re: Darf f. einen Cache Eintritt o. eine Gebühr verlangt wer

Beitrag von Starglider » Di 8. Mär 2005, 09:34

Murphy T. Fox hat geschrieben:Wenn man besonders Kümmelspalterisch sein will, widerspricht Groundspeak sich in letzten o.g. Punkt eigentlich selber. Es soll durch Eintrittsgeld (Geld) eigentlich nicht unnötig verteuert werden. ABER: Man muß Mitgliedsgebühr (Geld) bezahlen, wenn man Member-Only-Caches machen will.

Letztenendes kann jeder selbst entscheiden, ob man ein paar Euro für z.B. einen Tierpark übrig hat, wenn man einen Cache machen will.


Wenn ich mich recht erinnere hat Jeremy mal im Forum erklärt das diese Regel verhindern soll, dass jemand für die Suche eines Cache Eintritt verlangt.

Also kein Eintritt für irgendein Museum, Tierpark oder ähnliches sondern eine Gebühr alleine und ausschließlich für die Cachesuche.

Warum das nicht so klar in den Regeln formuliert wurde ist eine andere Frage. Wer immer die gc.com-Regeln formuliert scheint ein ernstes Problem damit zu haben, sich auf klare, eindeutige Aussagen festzulegen
:D
-+o Signaturen sind doof! o+-

Benutzeravatar
Murphy T. Fox
Geocacher
Beiträge: 87
Registriert: Di 1. Mär 2005, 09:56
Wohnort: Kassel

Re: Darf f. einen Cache Eintritt o. eine Gebühr verlangt wer

Beitrag von Murphy T. Fox » Di 8. Mär 2005, 10:55

Starglider hat geschrieben:Wenn ich mich recht erinnere hat Jeremy mal im Forum erklärt das diese Regel verhindern soll, dass jemand für die Suche eines Cache Eintritt verlangt.

Also kein Eintritt für irgendein Museum, Tierpark oder ähnliches sondern eine Gebühr alleine und ausschließlich für die Cachesuche.

Warum das nicht so klar in den Regeln formuliert wurde ist eine andere Frage. Wer immer die gc.com-Regeln formuliert scheint ein ernstes Problem damit zu haben, sich auf klare, eindeutige Aussagen festzulegen
:D


Commercial caches attempt to use the Geocaching.com web site cache reporting tool directly or indirectly (intentionally or non-intentionally) to solicit customers through a Geocaching.com listing. These are NOT permitted. Examples include for-profit locations that require an entrance fee, or locations that sell products or services.


Für mich klingt das aber schon recht eindeutig, das man Caches nicht kommerzialisieren soll und nicht da verstecken soll, wo man nur hinkommt, wenn man eben Eintrittsgeld bezahlen muß, um an den Cache zu kommen. :?

Eher zweideutig ist es imho, ob ein Eintrittsgeld für einen Zoo jetzt wirklich nur für den Zoo ist oder nur wegen dem Cache.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder