Kirchencaches?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Antworten
kasimodo
Geocacher
Beiträge: 193
Registriert: Do 19. Mai 2005, 23:44
Wohnort: Arnstadt / Thueringen
Kontaktdaten:

Kirchencaches?

Beitrag von kasimodo » Mi 3. Okt 2007, 12:36

Einen freundliches hallo und ein gruß an alle hier im forum!!

könnt ihr mir helfen folgende frage zu beantworten:
"Gibt es in deutschland weitere kirchencaches, die regelkonform IN einer kirche platziert sind?"

folgender hintergrund zu dieser frage:
ich habe vor einiger zeit die serie "Arnstädter Kalenderblätter" gelegt. dadurch ergab sich auch oft ein persönlichen kontakt zu den cachern, die diese Serie suchten. bei den gesprächen war oft der cache "Arnstadt - Kalenderblätter 2" und auch "Arnstadt - Kalenderblätter 12"ein Thema! (POSITIV!!)
http://www.geocaching.com/seek/cache_details.aspx?guid=c3336e5d-5d7c-412a-85da-cd1bed162d4c
http://www.geocaching.com/seek/cache_details.aspx?guid=e69a3584-9ed1-40e8-944a-f7cdb1fdbfe3
zwei caches, die zum einen in einem gebäude sind, noch dazu in Kirchen und dies so vom kirchenamt gewollt und mit voller unterstützung durch den arnstädter "oberhirten"!

bei den gesprächen miteinander gab es immer wieder die oben genannte Frage!

warum die caches der serie teiweise in gebäuden liegen ergibt sich aus dem thema der serie!
weitere infos:
http://www.geocaching.com/seek/cache_details.aspx?guid=99bb319f-5960-45de-9166-96da1ddcae3c

danke und vg. aus arnstadt
kasimodo
Я мог только выучить русский язык :kopfwand:
and this is even worse than my English. :D

Bild
-------------------------------------

Werbung:
Benutzeravatar
Vascodagama
Geocacher
Beiträge: 254
Registriert: Sa 21. Aug 2004, 01:43
Wohnort: Herne

Beitrag von Vascodagama » Mi 3. Okt 2007, 13:09

Mir fällt auf Anhieb nur ein Cache ein, der NICHT-Regelkonform in einem Museum versteckt wurde. Ist inzwischen aber kein Thema mehr, da das Aufsichtspersonal irgendwann jemanden ertappt hat und über den Cache und die damit verbundenen Besuche nicht unglücklich war... :D

Ach ja - und noch zwei, drei, die sehr gut getarnt in öffentlichen Gebäuden untergebracht sind. Von einer Zustimmung der Hausherren kann hier aber wohl kaum ausgegangen werden.

Und dann gibt es natürlich noch zahllose, die in Parkhäusern liegen - ich selbst bin in einem solchen von einem Geschäftsführer mal übel zusammengestaucht worden, der sich den Cache audrücklich verbeten hatte, sich aber trotzdem irgendwann über Leute wunderte, die mit einem "Handy" in de Hand auf seinem Dach herumliefen (tatsächlich hatten viele die Dose nicht im Gebäude, sondern darauf vermutet und sich - äh - Zugang verschafft).

Ich finde die Idee mit Caches in Gebäuden eigentlich sehr gut - wenn sie mit Zustimmung der Besitzer gelegt werden. Auch in Kirchen - wenn die Filmdose nicht gerade auf dem Altar liegt :wink: . Allerdings bin ich gerade bei Kirchen nicht sicher, ob sich Owner wie "Betreiber" darüber im Klaren sind, welche Schäden hirnlose Terrorcacher bei der Suche anrichten können. Selbst ausführliche Spoiler und Beschreibungen helfen da nicht immer weiter, weil viele Geospakken heute nur noch mit Koordinaten ausrücken. Die suchen dann womöglich nicht drinnen, weil denen das zu unüblich erscheint, sondern gucken sich die Außenwand an - da möchte ich keine Heiligenskulptur sein :wink: .

Ich fürchte daher, dass man von solchen guten Ideen mittelfristig wird Abstand nehmen müssen. Es sei denn, man verpackt sie als Mystery - da kann man davon ausgehen, dass sich die Leute etwas mit dem Listing auseinandersetzen. In-house-Tradis würde ich persönlich nicht mehr empfehlen.

Ciao

V

kasimodo
Geocacher
Beiträge: 193
Registriert: Do 19. Mai 2005, 23:44
Wohnort: Arnstadt / Thueringen
Kontaktdaten:

Beitrag von kasimodo » Mi 3. Okt 2007, 13:38

hallo V,

"terrorcacher" haben bei diesen beiden aufgeführten caches keine Change!
die mittarbeiter der aufsicht haben die beiden caches total gesichert!! :lol: :D siehe auch erstes log von der Blümchenbande: http://www.geocaching.com/seek/log.aspx?LUID=124504aa-52b3-4737-958d-536b42aa3bcb

die möglichkeit der besichtigung dieser kirchen besteht, weil gemeindemitglieder ehrenamtlich in ihrer freizeit die aufsicht übernehmen. der Oberpfarrer hat diesen damals mein anliegen (cache in der kirche) vorgetragen und ich habe dann noch ein informationsblatt zu dem hobby geocaching und zu der Serie erstellt. zum einen damit die mittarbeiter der aufsicht wissen um was es dabei geht und zum anderen damit besucher, die diesen cache auch sehen könnte (er liegt sehr öffentlich) wissen was dies eigentlich ist, was dort liegt!

und das an solch einem ort kein micro und auch keine tupperdose hin gehört, dies sollte wohl selbstverständlich sein!! ebenso, das altar, taufbecken ect. tabu sind!

vg kasimodo
Я мог только выучить русский язык :kopfwand:
and this is even worse than my English. :D

Bild
-------------------------------------

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder