Lanzarote wird geplündert !

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

m*sh
Geocacher
Beiträge: 13
Registriert: Do 11. Okt 2007, 18:40

Re: Antowrt von Groundspeak

Beitrag von m*sh » Mi 17. Okt 2007, 12:03

ime hat geschrieben:
m*sh hat geschrieben:Es laeuft also darauf hinaus, dass ich die Insel mit Micros pflastern werde.


Schäm' dich.


Kannst du das erklaeren oder hast Du einen besseren Vorschlag?

Code: Alles auswählen

-m*sh-

Werbung:
m*sh
Geocacher
Beiträge: 13
Registriert: Do 11. Okt 2007, 18:40

Beitrag von m*sh » Mi 17. Okt 2007, 12:05

Mogel hat geschrieben:Weiß jemand, wann die meisten Caches dort geplündert worden sind, und ob das schon langsam abebbt? Und hat sich die Plünderei plötzlich aufgetan?

Die Pluenderei kam ploetzlich ... ein PDF das die Sachlage im Detail erlaeutert, habe ich auf Deutsch und Englisch.
Bei Interesse kontaktiert mch bitte direkt unter Angabe Eurer e-Mail-Adresse und geocaching.com-username.

Danke fuer Euer Interesse

Code: Alles auswählen

-m*sh-

Mogel
Geomaster
Beiträge: 998
Registriert: Fr 19. Nov 2004, 19:04

Beitrag von Mogel » Mi 17. Okt 2007, 12:08

Es laeuft also darauf hinaus, dass ich die Insel mit Micros pflastern werde.


Ich finde Micros auf Vulkaninseln nicht sehr schlimm. Die sind auch von den Einheimischen leichter wartbar als Tupperschüsseln.

m*sh
Geocacher
Beiträge: 13
Registriert: Do 11. Okt 2007, 18:40

Beitrag von m*sh » Mi 17. Okt 2007, 12:13

Mogel hat geschrieben:Ich finde Micros auf Vulkaninseln nicht sehr schlimm. Die sind auch von den Einheimischen leichter wartbar als Tupperschüsseln.


Und vor allem hindert es die Leute daran TravelBugs und Coins in Caches zu deponieren, die ein paar Tage spaeter wieder weg sind.

Code: Alles auswählen

-m*sh-

Christian und die Wutze
Geoguru
Beiträge: 6141
Registriert: Di 24. Jan 2006, 08:29
Wohnort: 52538 Gangelt
Kontaktdaten:

Beitrag von Christian und die Wutze » Mi 17. Okt 2007, 12:22

Homer Jay hat geschrieben:Blödsinn ! Geocaching ist international und Englisch nun mal die gängige Sprache. Ich gebe dir aber recht, dass es gut ist, wenn man zusätzlich die Heimatsprache einfügt, sofern man derer mächtig ist.
Gerade erst diesen Thread gelesen, daher späte Antwort.

Solltest du bei solchen Aussagen nicht mit gutem Beispiel vorangehen, und bei allen deinen Caches eine Englische Beschreibung verwenden und nur zusätzlich die Heimatsprache, also Deutsch, einfügen? Warum soll das bei Urlaubscaches anders sein als bei deinen Heimatcaches?
persönlicher Held des Tages[TM] und Spielverderber

Du möchtest auch Spielverderber sein? Bitte schön.

Mogel
Geomaster
Beiträge: 998
Registriert: Fr 19. Nov 2004, 19:04

Beitrag von Mogel » Mi 17. Okt 2007, 12:26

Warum soll das bei Urlaubscaches anders sein als bei deinen Heimatcaches?


Du hast schon recht, dass Englisch toll wäre auch bei deutschen Caches. Allerdings gibt es viele deutsche Caches, wo sich ein Lebtag kein Urlauber blicken lässt, was die Motivation fürs Übersetzen ins Englische nicht sehr fördert.

Hingegen sind auf den Kanaren fast alle Finder Urlauber.

Christian und die Wutze
Geoguru
Beiträge: 6141
Registriert: Di 24. Jan 2006, 08:29
Wohnort: 52538 Gangelt
Kontaktdaten:

Beitrag von Christian und die Wutze » Mi 17. Okt 2007, 12:29

Oder es kommen keine Urlaubscacher zu den Dosen, weil die Beschreibung nicht auf Englisch ist.
Henne-Ei-Problem? :wink:

Ich muss aber gestehen, dass ich auch noch nicht alle unsere Beschreibungen mehrsprachig habe. Ich schiebe das so oft vor mir her...
persönlicher Held des Tages[TM] und Spielverderber

Du möchtest auch Spielverderber sein? Bitte schön.

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22786
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Antowrt von Groundspeak

Beitrag von radioscout » Mi 17. Okt 2007, 12:35

m*sh hat geschrieben:Es laeuft also darauf hinaus, dass ich die Insel mit Micros pflastern werde.

Das könnte die Insel auch für mich attraktiv machen.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

m*sh
Geocacher
Beiträge: 13
Registriert: Do 11. Okt 2007, 18:40

Beitrag von m*sh » Mi 17. Okt 2007, 12:51

Christian und die Wutze hat geschrieben:Ich muss aber gestehen, dass ich auch noch nicht alle unsere Beschreibungen mehrsprachig habe. Ich schiebe das so oft vor mir her...

Also ich schreibe alle Logs und Cache-Listings mindestens in Englisch und Deutsch - und zwar schon immer.
Sowohl bei uns zu Hause, als auch auf Lanzarote gibt es massig Urlaubscacher. Fuer die Hollaender, die bei uns im Schwarzwald Urlaub machen gibt es sogar Caches in niederlaendisch.
Ich finde das in Urlaubsregionen nur fair.

Code: Alles auswählen

-m*sh-

pullermann
Geomaster
Beiträge: 421
Registriert: Mo 11. Apr 2005, 23:36

Re: Antowrt von Groundspeak

Beitrag von pullermann » Mi 17. Okt 2007, 17:26

radioscout hat geschrieben:Das könnte die Insel auch für mich attraktiv machen.


:lol: :lol: :lol: :lol: :lol:

Ich schmeiss mich weg...

Zum Thema Sprache: lasst uns doch prinzipiell alle Cachelistings in Esperanto verfassen. Das sollte doch mal unser aller Sprache werden :roll:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot]