wie lang ist ein prickstock?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

arbalo
Geomaster
Beiträge: 859
Registriert: Fr 28. Jan 2005, 13:53
Wohnort: euskirchen + owl

wie lang ist ein prickstock?

Beitrag von arbalo » Mo 8. Okt 2007, 16:33

hallo zusammen,

für dieses projekt
http://www.geoclub.de/ftopic19313.html

suche ich eine digitale Filmkamera mit Stativ.
Oder da ich evtl. eine Kamera selber besorgen könnte, bräuchte ich eine "Verlängerung" um die Kamera in den Schacht herabzulassen.

Da kam mir der Berühmte Prickstock in den Sinn.

Daher meine Frage: Wie lang ist das Ding?

mfg

alex
smilodon überlebender.

Werbung:
vonRichthofen
Geomaster
Beiträge: 707
Registriert: Fr 8. Sep 2006, 12:55

Beitrag von vonRichthofen » Mo 8. Okt 2007, 16:35

Nimm doch einfach einen Besenstiel.. dürfte erheblich günstiger als ein Prickstock sein. :roll:

Christian und die Wutze
Geoguru
Beiträge: 6141
Registriert: Di 24. Jan 2006, 08:29
Wohnort: 52538 Gangelt
Kontaktdaten:

Beitrag von Christian und die Wutze » Mo 8. Okt 2007, 16:37

und länger...

Die Prickstöcke sind ca. 70cm lang (aus der Erinnerung, nicht gemessen).
persönlicher Held des Tages[TM] und Spielverderber

Du möchtest auch Spielverderber sein? Bitte schön.

jmsanta
Geoguru
Beiträge: 4417
Registriert: So 20. Aug 2006, 22:02
Wohnort: NRW

Beitrag von jmsanta » Mo 8. Okt 2007, 16:55

Christian und die Wutze hat geschrieben:Die Prickstöcke sind ca. 70cm lang (aus der Erinnerung, nicht gemessen).


die Schätzung ist gar nicht mal sooo schlecht.
Ich habe bei meinem Prickstock den gebogenen Teil abgesägt. Der eigentliche Stock ist ziemlich genau 60 cm lang, der Griff 10 cm plus 1 cm für das Scharnier um den Stock spannen zu können
Mt 5,3-11 (Lut. '84)

Christian und die Wutze
Geoguru
Beiträge: 6141
Registriert: Di 24. Jan 2006, 08:29
Wohnort: 52538 Gangelt
Kontaktdaten:

Beitrag von Christian und die Wutze » Mo 8. Okt 2007, 16:59

Ha! 1.43% Fehler. Nicht schlecht... 8)
persönlicher Held des Tages[TM] und Spielverderber

Du möchtest auch Spielverderber sein? Bitte schön.

jmsanta
Geoguru
Beiträge: 4417
Registriert: So 20. Aug 2006, 22:02
Wohnort: NRW

Beitrag von jmsanta » Mo 8. Okt 2007, 17:14

Christian und die Wutze hat geschrieben:Ha! 1.43% Fehler. Nicht schlecht... 8)

naja, großzügig gerundet - 'nen knappes Prozent Fehler habe ich auch drin
Mt 5,3-11 (Lut. '84)

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22748
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout » Mo 8. Okt 2007, 17:55

Warum nimmst Du nicht einfach ein preiswertes Einbeinstativ? Gebraucht bekommt man die Dinger fast geschenkt.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

arbalo
Geomaster
Beiträge: 859
Registriert: Fr 28. Jan 2005, 13:53
Wohnort: euskirchen + owl

Beitrag von arbalo » Mo 8. Okt 2007, 19:46

radioscout hat geschrieben:Warum nimmst Du nicht einfach ein preiswertes Einbeinstativ? Gebraucht bekommt man die Dinger fast geschenkt.


bezugsquelle?
smilodon überlebender.

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22748
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout » Mo 8. Okt 2007, 20:17

Suche mal bei Ebay nach Einbeinstativ. Sofort und neu für 11,20 €, gebrauchte für 8 €, noch ohne Gebot und in wenigen Stunden endend.

Außerdem hat jeder Fotoladen und Fotoversand sowas.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Audax
Geomaster
Beiträge: 335
Registriert: Do 24. Feb 2005, 13:04
Kontaktdaten:

Beitrag von Audax » Mo 8. Okt 2007, 20:58

Prikstok-länge? Hab' ich erst kürzlich gemessen:

Guckstu hier

Gruß
AUDAX

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder