Wieviel Spoiler ist erlaubt?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Sind zusätzliche Spoiler von Fremden in Ordnung?

Ja
27
23%
Nein
85
72%
Nur Hinweise, keine Fotos
6
5%
 
Abstimmungen insgesamt: 118

JensHN
Geocacher
Beiträge: 48
Registriert: Do 11. Okt 2007, 00:37
Wohnort: Heilbronn
Kontaktdaten:

Beitrag von JensHN » Fr 12. Okt 2007, 13:29

Mensa2 hat geschrieben:
JensHN hat geschrieben:Dies gilt auch generell für alle Spoiler die in meinem Blog sind, einige scheinen zwar recht viel zu verraten, jedoch merkt man vor Ort schnell dass dies nichts bringt und einem nicht wirklich weiter hilft oder dass der Spoiler von vorn herein klar war oder so offensichtlich ist das man es nicht übersehen kann.

Hmmm, also die Überraschung des originellen Verstecks ist durch deine Fotos ja wohl sowas von dahin... :roll:
[/quote]

verdammt, auf den Bilder ist zu sehen dass der Cache hinter einem Baum ist ... im WALD! Verdammt, auf einem Bild ist zu sehen dass der Cache vor einem Haus ist ... in einer WOHNGEGEND! Verdammt, auf einem anderen Bild ist zu sehen dass der Cache bei einem 15 meter langen umgefallen Baum liegt der zu einer Sitzbank umfunktioniert wurde ... der natürlich sofort übersehen wird wenn man keinen Spoiler hat und das obwohl die Koordinate direkt drauf zeigt.

Also es ist doch immer sehr relativ, ein Spoiler hängt nicht nur von dem ab was man auf dem Bild sieht sondern wie die Umgebung aussieht. Wenn der Cache an einem Metallträger befestigt ist, ist ein Spoilerbild recht witzlos wenn es in der ganzen Gegend nur einen gibt, bei einer Bahnbrücke hingegen die nur daraus besteht wäre es was anderes!

Mensa2 hat geschrieben:Das liegt einzig und allein daran, dass (bis jetzt?) noch nicht die richtigen Leute bei dir vorbeigeschaut haben. Hier gab es kürzlich einen Fred in dem versehentlich die Daten gepostet wurden mit dem Ergebnis das ein paar Spaßnasen mit entsprechendem Kommentar die Dinger discovert haben...


Wirklich ganz großes Daumenkino was die Fake-Discoverer betreiben! Für den Coin/Bug macht es absolut keinen unterschied ob er nun von diesen Leuten "discovered" wird oder nicht. Also mehr als das sich diese Leute selbst bescheißen passiert nicht und wenn sie unbedingt bescheißen wollen und ihre Statistiken "auffrischen" wollen dann machen die das auch, ob die Trackingnr nun irgendwo steht oder nicht.

Werbung:
Christian und die Wutze
Geoguru
Beiträge: 6141
Registriert: Di 24. Jan 2006, 08:29
Wohnort: 52538 Gangelt
Kontaktdaten:

Beitrag von Christian und die Wutze » Fr 12. Okt 2007, 13:33

Bedenke aber bitte, dass Jeremy alle Coins und TBs sofort sperrt, wen ihm bekannt wird, dass die Trackingnummer irgendwo veröffentlicht ist. Hat er bereits mehrfach gemacht! Möchtest du dann mit den Ownern diskutieren und gegebenenfalls Schadenersatz leisten?
persönlicher Held des Tages[TM] und Spielverderber

Du möchtest auch Spielverderber sein? Bitte schön.

Benutzeravatar
Mensa2
Geowizard
Beiträge: 1247
Registriert: Di 19. Jul 2005, 18:44
Wohnort: 80687 München

Beitrag von Mensa2 » Fr 12. Okt 2007, 13:55

JensHN hat geschrieben:verdammt, auf den Bilder ist zu sehen dass der Cache hinter einem Baum ist ... im WALD! Verdammt, auf einem Bild ist zu sehen dass der Cache vor einem Haus ist ... in einer WOHNGEGEND! Verdammt, auf einem anderen Bild ist zu sehen dass der Cache bei einem 15 meter langen umgefallen Baum liegt der zu einer Sitzbank umfunktioniert wurde ...

VERDAMMT, ich rede von den gebastelten Häuschen :!:
Wenn ich schon im Vorfeld weiß, dass ich
-ein umgebasteltes Vogelhäuschen oder
-eine Verteilerdose in einem Bushaltestellenhäuschen ohne sonstige elektrische Einrichtungen oder
- nach einem Rohr was an dieser Stelle überhaupt keinen Sinn macht
suchen muss ist der Aha-Effekt in jedem Fall dahin.
Für viele liegt der Reiz genau darin erst vor Ort auf etwas Ungewöhnliches aufmerksam und dort dann auch fündig zu werden.

JensHN hat geschrieben:Wirklich ganz großes Daumenkino was die Fake-Discoverer betreiben!
Da sind wir mal einer Meinung :wink:

JensHN hat geschrieben:Für den Coin/Bug macht es absolut keinen unterschied ob er nun von diesen Leuten "discovered" wird oder nicht.
Als Owner bekommst du die nervigen Mails. Warum sollte man solchen Idioten noch in die Hände spielen und es ihnen so einfach machen? Man kann aber im noch mit schwarzen Balken die Nr unkenntlich machen.

JensHN hat geschrieben:Also mehr als das sich diese Leute selbst bescheißen passiert nicht und wenn sie unbedingt bescheißen wollen und ihre Statistiken "auffrischen" wollen dann machen die das auch, ob die Trackingnr nun irgendwo steht oder nicht.

Da stimmt leider nicht (s. Post vom Wutzenchrisitan)
Bild

spectra
Geocacher
Beiträge: 107
Registriert: Di 7. Nov 2006, 23:18

Beitrag von spectra » Fr 12. Okt 2007, 14:05

VERDAMMT!, kann es sein, dass hier jemand Werbung für seinen Blog macht, den jetzt natürlich mehr Leute sehen als zufällig per Google, und somit seiner seltsamen Bestimmung immer näher kommt.

ich hab VERDAMMT nochmal den Eindruck

(kann mich auch VERDAMMT täuschen)

JensHN
Geocacher
Beiträge: 48
Registriert: Do 11. Okt 2007, 00:37
Wohnort: Heilbronn
Kontaktdaten:

Beitrag von JensHN » Fr 12. Okt 2007, 14:55

Christian und die Wutze hat geschrieben:... und gegebenenfalls Schadenersatz leisten?


Anspruch auf Schadensersatz hat jemand dem ein Schaden durch einen anderen entstanden ist. In diesem Fall wäre der Schaden nicht durch andere entstanden sondern durch das eigene Deaktivieren! Da bin ich mal gespannt welches deutsche Gericht ihm da Recht gibt!

Christian und die Wutze hat geschrieben:Für viele liegt der Reiz genau darin erst vor Ort auf etwas Ungewöhnliches aufmerksam und dort dann auch fündig zu werden.


Mag vielleicht sein, aber genau DAS war bei mir eben nicht der Fall! Es ist von vorn herein bekannt dass es um rote Häuschen geht. Der Owner hat sogar selbst ein Spoilerbild von diesen Häuschen veröffentlicht.

spectra hat geschrieben:ich hab VERDAMMT nochmal den Eindruck

(kann mich auch VERDAMMT täuschen)


lol, also es wäre in der Tat doch sehr naiv von mir wenn ich jetzt behaupten würde dass meine Besucherkurve seit diesem Beirag nicht gestiegen wäre. Jedoch kann ich dich in so fern beruhigen, alle Visits von diesm Forum aufgrund dieses Threads bringen mir rein gar nichts! Die Leute kommen, lesen den Smalandartikel, gehen zurück ins Forum und lassen sich da dann drüber aus.
Somit ist es also nur ein kurzes Aufzucken von 1-2 Tagen in der Statistik und das wars dann, bringt mir also als Blogbetreiber also rein null nada ganix!

Christian und die Wutze
Geoguru
Beiträge: 6141
Registriert: Di 24. Jan 2006, 08:29
Wohnort: 52538 Gangelt
Kontaktdaten:

Beitrag von Christian und die Wutze » Fr 12. Okt 2007, 15:33

JensHN hat geschrieben:
Christian und die Wutze hat geschrieben:... und gegebenenfalls Schadenersatz leisten?


Anspruch auf Schadensersatz hat jemand dem ein Schaden durch einen anderen entstanden ist. In diesem Fall wäre der Schaden nicht durch andere entstanden sondern durch das eigene Deaktivieren! Da bin ich mal gespannt welches deutsche Gericht ihm da Recht gibt!

Wer redet von eigenem Deaktivieren? Jeremy ist der Boss von Groundspeak (Geocaching.com) der Geocoins und Travelbugs mit veröffentlichter Nummer Zwangsabschaltet! Wenn du ein Foto mit sichtbarer Nummer veröffentlichst, ist das deine Schuld, nicht die des Owners.

JensHN hat geschrieben:
Christian und die Wutze hat geschrieben:Für viele liegt der Reiz genau darin erst vor Ort auf etwas Ungewöhnliches aufmerksam und dort dann auch fündig zu werden.
http://learn.to/quote
Das habe ich nie geschrieben.
persönlicher Held des Tages[TM] und Spielverderber

Du möchtest auch Spielverderber sein? Bitte schön.

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22800
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout » Fr 12. Okt 2007, 16:37

Alex Schweigert hat geschrieben:Contentklau

Wo hat er denn die Texte und Bilder ohne Erlaubnis kopiert?

Wenn es nicht mehr erlaubt ist, über seine Suche nach einen Cache zu berichten, gibt es wohl bald nur noch "found it"-Logs.

Übrigens weißt gc auf jeder Cachelistingseite darauf hin, daß in den Logs Spoiler enthalten sein können. Es steht aber nirgendwo (?), daß Spoiler verboten sind.

Daß man natürlich nicht alles machen sollte was erlaubt ist und es sicherlich unerwünscht ist, z.B. Finalkoordinaten zu veröffentlichen, ist natürlich selbstverständlich.

Und wer vor der Suche nach einem Cache erst in den Blogs nach Spoilern sucht wird auch nicht versehentlich etwas sehen, was er nicht sehen will.
Daher kann man dort sicher etwas detaillierter berichten als im Onlinelog.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22800
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout » Fr 12. Okt 2007, 16:41

stafen hat geschrieben:Vor nicht allzulanger Zeit gab es hier im Forum einige Fotos von TBs mit sichtbarer Trackingnummer zu sehen. Nur wenige haben die Gelegenheit genutzt und discovered.

Wenn wir die selben meinen: da wurde wohl auch nur geloggt, weil im Forum darauf hingewiesen wurde.
Ich kenne viele TBs, bei denen die Nummer sichtbar ist. Bei keinem wurde sie mißbraucht. Und über die Watchlist kommen ständig Cachelogs mit TB-Nummern. Und keiner benutzt sie.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
ScandinavianMagic
Geomaster
Beiträge: 822
Registriert: Mo 1. Aug 2005, 21:07
Wohnort: WN, BaWü
Kontaktdaten:

Re: Wieviel Spoiler ist erlaubt?

Beitrag von ScandinavianMagic » Fr 12. Okt 2007, 18:30

JensHN hat geschrieben:In meinem Blog habe ich öfters ausführliche Berichte zu Cacheserien die wir gemacht haben zu denen ich sowohl zusätzliche Spoiler in Form von Text und Bild veröffentliche. Jedoch wird vorher ganz groß und klar darauf hingewiesen dass die Texte Spoiler enthalten und diese den Spass an der Suche mindern können.


Frage - was bringt dir das?

Und gleich noch ein Beispiel hinterher, bei dem Spoiler völlig unangebracht sind: http://www.geocaching.com/seek/cache_de ... y&decrypt=
Mach das Ding. Poste danach einfach mal ein Foto des Finals in deinem Blog. Melde dich zu einem Stammtisch in der Stuttgarter Gegend an. Geh hin und sieh, was passiert :!:

Bissle selbst drüber nachdenken, was man tut, wäre schon gut.

Und sag bitte hier Bescheid, wenn du in deinem Blog 'nen ausführlichen Bericht über Wien74 veröffentlichst. :?
Solang die dicke Frau noch singt, ist die Oper nicht zu Ende

spun
Geomaster
Beiträge: 769
Registriert: Fr 4. Nov 2005, 14:36

Beitrag von spun » Fr 12. Okt 2007, 18:45

JensHN lässt sich doch eh nicht von seinem Standpunkt abbringen... da könnte es in der Umfrage noch so klar sein.

Also bringt die ganze Diskussion nichts mehr. Es wurden hier gute Einwände gegen Spoilerei gegeben, aber letztendlich kann man es eh nicht verhindern das JensHN weiter macht. Selbst wenn sich der Kanzler in der Sache einschalten würde...

Also kann hier auch ein Schloss hin.
Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder