Wieviel Spoiler ist erlaubt?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Sind zusätzliche Spoiler von Fremden in Ordnung?

Ja
27
23%
Nein
85
72%
Nur Hinweise, keine Fotos
6
5%
 
Abstimmungen insgesamt: 118

D-Buddi

Beitrag von D-Buddi » Fr 12. Okt 2007, 19:06

JensHN hat geschrieben:Anspruch auf Schadensersatz hat jemand dem ein Schaden durch einen anderen entstanden ist. In diesem Fall wäre der Schaden nicht durch andere entstanden sondern durch das eigene Deaktivieren! Da bin ich mal gespannt welches deutsche Gericht ihm da Recht gibt!


also langsam ist das ja Realsatire.... Ich hoffe das dem Ersten der wegen so einem Müll vor Gericht zieht unverzüglich die Wahlberechtigung entzogen wird und ein Vormund bestimmt wird, ist doch offensichtlich nicht mehr in der Lage in der Realität zu leben...

MfG Jörg

Werbung:
Benutzeravatar
Mensa2
Geowizard
Beiträge: 1247
Registriert: Di 19. Jul 2005, 18:44
Wohnort: 80687 München

Beitrag von Mensa2 » Fr 12. Okt 2007, 20:10

JensHN hat geschrieben:
Mensa2(das war von mir;) hat geschrieben:Für viele liegt der Reiz genau darin erst vor Ort auf etwas Ungewöhnliches aufmerksam und dort dann auch fündig zu werden.

Mag vielleicht sein, aber genau DAS war bei mir eben nicht der Fall!
Auch schön, aber warum dann anderen den Spaß verderben?
(Bitte nicht antworten, ich glaube wir drehen uns im Kreis :wink: )

JensHN hat geschrieben:Es ist von vorn herein bekannt dass es um rote Häuschen geht. Der Owner hat sogar selbst ein Spoilerbild von diesen Häuschen veröffentlicht.

Ist doch auch schön wenn es der OWNER macht. Ist ja auch schließlich sein Cache. Wenn es ein Owner nicht macht wird er schon seine Gründe haben.
Bild

Benutzeravatar
Joggl
Geomaster
Beiträge: 517
Registriert: Mo 28. Mai 2007, 23:13
Wohnort: Amberg Freistaat Bayern

Beitrag von Joggl » Fr 12. Okt 2007, 23:27

JensHN hat geschrieben:So manchmal wäre ein Spoiler sogar angebracht. So hatte ich bereits den Fall dass der Hint "8 cm hinter dem Tor in der Mauer" war, dummerweise hatte sich ein Tippfehler eingeschlichen und es sollte 8 METER hinter dem Tor heißen. Natürlich musste ich diesen Cache als DNF loggen, dies wäre aber nicht passiert wenn man in einem Spoiler gesehen hätte so in der Mauer. Leider gab es in diesem Fall keinen Spoiler und wir hatten die Umgebung eine 3/4 Stunde umsonst abgesucht und nichts gefunden, was nicht einmal unser Fehler war.


Pff... justier halt dein GPS und denk nach..


Spoiler sind nicht nur eine Hilfestellung für Geocacher die den Cache nicht finden, sondern dienen auch als Lernmaterial für Anfänger. Denn welcher Anfänger weiß z.B. dass er nicht nur Baum und Busch absuchen muss, sondern dass ein Klassiker unter den Verstecken im inneren am Plastikpfropfen von Metallrohrpfosten von Zäunen ist. Kein normalsterblicher Mensch würde von allein auf die Idee kommen damit anzufangen einen Zaun auseinander zu bauen!


Ne, man lernt dadurch dass man irgendwo steht und sich erstmal den Kopf zerbrechen muss wo man hier was verstecken könnte.. in dem man alles mögliche abcheckt und irgendwann mal mit Freude ein genial gemachtes Versteck entdeckt. Und wenn mans nicht entdeckt muss man sich eben auch eingestehen dass man zu doof dafür war oder Tomaten auf den Augen hatte... aber sowas kann man ja heute nicht mehr.. Verlieren können ist auch eine Stärke.
Ich will damit nicht sagen dass ich nicht auch manchmal schon dankbar für einen Text-Hint war. Oder im Wald unterm Laubdach mit 40Meter Abweichungen froh über ein Foto der Baumwurzel war.. einfach weil es hier noch 50 andere gegeben hätte.
Aber wenn du hergehst und Detailaufnahmen von Verstecken öffentlich postest, können wir bald dicht machen weil jeder Vollpfosten ohne GPS einfach hingehen kann und den Cache zerlegt. Willst du das?


Im übrigen kam mir neulich die Idee "Geocaching - Die Komplettlösung", quasi wie cachewiki nur das es einen Artikel zu jedem Cache (am besten vom Owner selbst) mit Beschreibung und Fotos gibt.
Sowas wäre natürlich ein Shclag ins Gesicht für jeden Spoilergegner, darum erst einmal die generelle Frage was ihr von so eine rPlattform halten würdet!


Nix!
Ich würd an deiner Stelle und als Neuling mal ein bisschen den Ball flachhalten... es soll durchaus schon vorgekommen sein dass Leuten, die zu sehr Unruhe in einer Region geschaffen haben, die eigenen Caches abhanden gekommen sind.

Und... etwas weniger Narzissmus schadet dir bestimmt nicht!
Bild Bild

Benutzeravatar
Joggl
Geomaster
Beiträge: 517
Registriert: Mo 28. Mai 2007, 23:13
Wohnort: Amberg Freistaat Bayern

Beitrag von Joggl » Fr 12. Okt 2007, 23:48

JensHN hat geschrieben:Sorry, also man kann es echt über treiben und sich wichtiger nehmen als man ist!


Dieser Satz von dir? Haha! :lol:

ES IST NUR EIN SPIEL! Aber bei dir nimmt das schon züge einer Religion an!


Kein Grund hier rumzuschreien!

Schön dass auch du es erkannt hast, es ist ein Spiel und dazu gehören Regeln die schriftlich aber auch aus dem Spiel heraus festgelegt sind. Dazu gehören sicherlich die GC-Richtlinien, aber auch das was sich seit dem es Geocaching gibt in der "Community" an eigenen Regeln gebildet hat. Ich werde bei dir irgendwie das Gefühl nicht los dass du dich hier einfach nur sehr wichtig nimmst.. akzeptiere dass es gewisse Agreements gibt und versuche dich wie alle anderen daran zu halten wenn du mitspielen willst.
Wenn dir das nicht passt, such dir einen anderen Spielplatz!
Bild Bild

GeoFaex
Geowizard
Beiträge: 2046
Registriert: Di 2. Aug 2005, 04:42
Wohnort: 74626 Bretzfeld
Kontaktdaten:

Beitrag von GeoFaex » Sa 13. Okt 2007, 02:49

JensHN hat geschrieben:Mit GeoFaex und lovertux haben sich jetzt bereits schon zwei Owner zu Wort gemeldet denen ihre Caches in meinem Blog "gespoilert" wurden, wie es aber aussieht verspürt keiner der beiden das Bedürfnis mich deswegen zu lünchen!
Somit verpufft auch dieses mal wieder jeglicher Protest gegen die Spoilerbeiträge zu warme Luft, denn die Betroffenen scheint es nicht so sehr zu stören wie von so manch anderen behauptet wird.

Dann hab ich mich wohl undeutlich ausgedrückt. Bei meinen beiden Caches stört mich das nicht weil die 2 PETlinge eh nix besonderes sind und Du auch kaum gespoilert hast. Beide habe ich als kleines Vergnügen nebenbei zu ner Cacherally gelegt. Wartberg war der Startpunkt wo es längere Wartezeiten gab die ich mit dem Fund für zwischendurch etwas kurzweiliger gestaltet habe, und am Waldspielplatz wurde danach gegrillt und der Pokal verliehen, da hab ich nebenbei nen Cache "liegenlassen". Wenn Du aber z.B. über meine Tempelritter-Serie nach "Smaland-Art" berichten würdest wär ich stocksauer weil ich da u.a. Ideen realisiert habe die ich so sonst noch nirgens gesehen habe, und man die Stages oft nichtmal findet wenn man genau davor steht, und manche haben die Stage sogar beiseite geräumt um darunter zu schaun oder sie als "Suchhilfe" benutzt und sie nichtmal erkannt als sie sie in der Hand hatten. Wenn Du dich erinnerst hab ich mal ein Log von Dir gelöscht weil da ein Foto vom Cacheversteck dabei war und dadurch die "Idee" des Caches verloren ging. Das war übrigens das einzige Log das ich jemals gelöscht habe, und meine Caches wurden bis jetzt etwa 4500-5000x geloggt.

radioscout hat geschrieben:Wo hat er denn die Texte und Bilder ohne Erlaubnis kopiert?

Schau Dir mal den Bericht zum Cache "Waldspielplatz Ilsfeld" an und dann die Cachebeschreibung. Ob er da wohl den Urheber gefragt hat?

ScandinavianMagic hat geschrieben:Und gleich noch ein Beispiel hinterher, bei dem Spoiler völlig unangebracht sind: http://www.geocaching.com/seek/cache_de ... y&decrypt=
Mach das Ding. Poste danach einfach mal ein Foto des Finals in deinem Blog. Melde dich zu einem Stammtisch in der Stuttgarter Gegend an. Geh hin und sieh, was passiert :!:

Und sag bitte hier Bescheid, wenn du in deinem Blog 'nen ausführlichen Bericht über Wien74 veröffentlichst. :?

GC.com hatte eben wieder nen Ausfall, aber ich wußte trotzdem gleich das Du den Silberberg meinst :) Da gab es hier im Cool-Cache-Container-Fred schonmal ein Foto vom Final, aber nach diversen Einsprüchen seitens der anderen Finder wurde das Foto wieder gelöscht. Wär auch ne Sauerei diesem Cache den Überraschungsmoment zu nehmen. Das gleiche gilt auch für Wien74.

Joggl hat geschrieben:Pff... justier halt dein GPS und denk nach..

Wenn ich im Blog nix falsch verstanden habe, dann hatte er für die ersten 70 Caches kein GPS und hat sie nur mit Google Earth und Karten gelöst. Mittlerweile ist er wohl mit PDA und TomTom unterwegs (Falls ich falsch liege möge mich Jens berichtigen). Einerseits eine beachtliche Leistung denn ich find ohne GPS ja kaum noch mein Auto, andererseits wunderts mich nicht das man dann sehr auf Spoiler angewiesen ist.

Gruß,
GeoFaex

JensHN
Geocacher
Beiträge: 48
Registriert: Do 11. Okt 2007, 00:37
Wohnort: Heilbronn
Kontaktdaten:

Beitrag von JensHN » Sa 13. Okt 2007, 07:40

Joggl hat geschrieben:
JensHN hat geschrieben:So manchmal wäre ein Spoiler sogar angebracht. So hatte ich bereits den Fall dass der Hint "8 cm hinter dem Tor in der Mauer" war, dummerweise hatte sich ein Tippfehler eingeschlichen und es sollte 8 METER hinter dem Tor heißen. Natürlich musste ich diesen Cache als DNF loggen, dies wäre aber nicht passiert wenn man in einem Spoiler gesehen hätte so in der Mauer. Leider gab es in diesem Fall keinen Spoiler und wir hatten die Umgebung eine 3/4 Stunde umsonst abgesucht und nichts gefunden, was nicht einmal unser Fehler war.


Pff... justier halt dein GPS und denk nach..


Ich glaube du hast mich falsch verstanden. Der fehler war nicht das GPS Gerät (das ich nicht dabei hatte) sondern der Hint. Denn im Hint war der Tippfeler von CM zu M. Nach einer Weile hat es der Owner wohl gemerkt und abgeändert.
Der Fehler wurde vom Owner verursacht hatte dies aber mit einem Spoiler verhindern können.

Joggl hat geschrieben:Aber wenn du hergehst und Detailaufnahmen von Verstecken öffentlich postest, können wir bald dicht machen weil jeder Vollpfosten ohne GPS einfach hingehen kann und den Cache zerlegt. Willst du das?


Ehrliche Antwort? Ja! So wie es Paperless Caching gibt, gibt es auch GPSless Caching.

GeoFaex hat geschrieben:Wenn ich im Blog nix falsch verstanden habe, dann hatte er für die ersten 70 Caches kein GPS und hat sie nur mit Google Earth und Karten gelöst. Mittlerweile ist er wohl mit PDA und TomTom unterwegs (Falls ich falsch liege möge mich Jens berichtigen). Einerseits eine beachtliche Leistung denn ich find ohne GPS ja kaum noch mein Auto, andererseits wunderts mich nicht das man dann sehr auf Spoiler angewiesen ist.


Ich bin auch nach wie vor ohne GPS unterwegs. Habe mir nur gelegentlich das Garmin Gerätle von einem Bekannten ausgeliehen. Und TomTom ... nunja, mehr als bis zur Location taugt es nicht.

Benutzeravatar
Joggl
Geomaster
Beiträge: 517
Registriert: Mo 28. Mai 2007, 23:13
Wohnort: Amberg Freistaat Bayern

Beitrag von Joggl » Sa 13. Okt 2007, 10:06

JensHN hat geschrieben:Ich glaube du hast mich falsch verstanden. Der fehler war nicht das GPS Gerät (das ich nicht dabei hatte) sondern der Hint. Denn im Hint war der Tippfeler von CM zu M. Nach einer Weile hat es der Owner wohl gemerkt und abgeändert.
Der Fehler wurde vom Owner verursacht hatte dies aber mit einem Spoiler verhindern können.


Ne, trotzdem dein Fehler du bist ohne GPS los!
Von der Grundidee ist Geocaching ja an Koordinaten gebunden, um einen Cache zu finden solltest du ein GPSr oder eine Karte und einen Kompass haben. Die Hints und Spoiler sind nur zusätzlich da um falls man mit dem GPSr nicht weiterkommt, vielleicht weil in einer Höhle oder so gelegen.. Verpflichtend und auf Richtigkeit geprüft sind die nicht, das was zählt sind primär die Koordinaten.

Joggl hat geschrieben:Aber wenn du hergehst und Detailaufnahmen von Verstecken öffentlich postest, können wir bald dicht machen weil jeder Vollpfosten ohne GPS einfach hingehen kann und den Cache zerlegt. Willst du das?


Ehrliche Antwort? Ja! So wie es Paperless Caching gibt, gibt es auch GPSless Caching.

Das was du in dem Blog verzapfst ist Quatsch! Einen Empänger bekommst du schon für knapp 100Euro neu zu kaufen und für noch weniger bei Ebay.. somit ist Geocaching keine Sache die Zitat:"nur den “reichen Leuten” vorbehalten." ist.
Bild Bild

JensHN
Geocacher
Beiträge: 48
Registriert: Do 11. Okt 2007, 00:37
Wohnort: Heilbronn
Kontaktdaten:

Beitrag von JensHN » Sa 13. Okt 2007, 13:36

Joggl hat geschrieben:Ne, trotzdem dein Fehler du bist ohne GPS los!
Von der Grundidee ist Geocaching ja an Koordinaten gebunden, um einen Cache zu finden solltest du ein GPSr oder eine Karte und einen Kompass haben. Die Hints und Spoiler sind nur zusätzlich da um falls man mit dem GPSr nicht weiterkommt, vielleicht weil in einer Höhle oder so gelegen.. Verpflichtend und auf Richtigkeit geprüft sind die nicht, das was zählt sind primär die Koordinaten.


Du hast es bereits richtig formuliert "ein GPS oder eine Karte" sollte man dabei haben, in meinem Fall der Google Maps Ausdruck mit markierung der Koordinate.
Leider zeigte die Koordinate nicht auf den Cache sondern auf den Namensgeber des Caches in dessen Umkreis sich der Cache befindet.

Joggl hat geschrieben:Das was du in dem Blog verzapfst ist Quatsch! Einen Empänger bekommst du schon für knapp 100Euro neu zu kaufen und für noch weniger bei Ebay.. somit ist Geocaching keine Sache die Zitat:"nur den “reichen Leuten” vorbehalten." ist.


Auch 100 Euro ist viel Geld wenn man dafür arbeiten muss! Desweitern darfst du dir gern überlegen warum ich wohl "reiche Leute" in Anführungszeichen gesetzt habe wenn es sich um einen Betrag von 100 Euro handelt. Interpretation von Satzzeichen hat klare Vorteile.

Alex Schweigert
Geocacher
Beiträge: 184
Registriert: Sa 4. Nov 2006, 23:08
Kontaktdaten:

Beitrag von Alex Schweigert » Sa 13. Okt 2007, 13:50

JensHN hat geschrieben:Nur um es Vorab klar zu stellen: Vollkommen unabhängig vom Resultat der Umfrage oder den Vorwürfen die in den Beiträgen gemacht werden, ich werde nach wie vor in meinem Blog "rumspoilern"!


Wie geht es Dir eigentlich dabei? Muss doch ein komisches Gefühl sein....
Ich stelle mir das schrecklich vor.

spun
Geomaster
Beiträge: 769
Registriert: Fr 4. Nov 2005, 14:36

Beitrag von spun » So 14. Okt 2007, 00:51

Kann ein Moderator dieser Sinnlosen Diskussion (da Autor Beratungsresistenz zeigt) bitte bitte ein Ende setzen. Wiese oder Schloss... whatever.

In der Gegend rund um die Kurpfalz scheint es in letzter Zeit vermehrt Kandidaten für Darwin zu geben.

Ist ja wirklich unerträglich geworden :roll:
Zuletzt geändert von spun am So 14. Okt 2007, 00:58, insgesamt 1-mal geändert.
Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder