Cachen als Schulausflug?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Antworten
xel & rflexor
Geonewbie
Beiträge: 9
Registriert: Di 2. Okt 2007, 07:46

Cachen als Schulausflug?

Beitrag von xel & rflexor » Do 11. Okt 2007, 07:54

Hi,

ein (nicht cachender) Kollege von mir hat mich um Rat gefragt. Ihm schwebt als Schulausflug für die Klasse seiner Kinder vor, Caches im Großraum Neustadt am Rübenberge zu suchen. Dazu sollen je 3 Kiddies mit einem Erwachsenen losziehen und im Laufe eines Tages bis zu 10 (der in diesem Gebiet bereits bestehenden) Caches heben. Also so eine Art privates Event.

Da das ja größtenteils Neueinsteiger sind, ist klar, dass man da vorweg einiges erklären muss, insbesondere im Hinblick auf Muggel, How-not-to-be-seen u.s.w.

Von mir erstmal die Frage: Was haltet Ihr davon?

Die konkrete Frage meines Kollegen war aber: Wo kann man sich mal um die 10 GPSr ausleihen - Habt Ihr da eine Idee?

Gibt es andere Schulen, die auf diesem Gebiet schon aktiv sind und sowas z.B. als AG oder so machen?

Gibt es Firmen die solches Equipment verleihen? (Und es ist mir schon klar, dass man nicht bei Globetrotter freudestrahlend 10 neue GPSMAP 60Csx für einen Schulausflug in die Hand gedrückt bekommt)

Viele Grüße rflexor

Werbung:
gartentaucher
Geowizard
Beiträge: 1127
Registriert: Mo 16. Okt 2006, 11:39
Wohnort: 36039 Fulda

Beitrag von gartentaucher » Do 11. Okt 2007, 08:26

In Fulda können Schulen und Vereine GPS-Geräte bei der Stadtverwaltung ausleihen. Vielleicht ist das anderswo ja auch so.
LG Friederike - gartentaucher

Bild Bild

wutzebear
Geoguru
Beiträge: 7140
Registriert: Do 5. Aug 2004, 18:33
Ingress: Enlightened
Wohnort: 49.97118 8.79640

Beitrag von wutzebear » Do 11. Okt 2007, 08:27

Dann würde ich eher 10 Caches auslegen und die kindgerecht gestalten (inkl. Tauschgut, etc.). Später können sie ja auch veröffentlicht werden. Gerade bei der Menge von Kindern sieht die Umgebung hinterher deutlich anders aus als vorher, bei Caches anderer Owner hätte ich da eher Hemmungen.
"In Deutschland gilt derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als derjenige, der den Schmutz macht.“
Kurt Tucholsky

morsix
Geowizard
Beiträge: 2919
Registriert: Do 3. Jun 2004, 09:37
Kontaktdaten:

Beitrag von morsix » Do 11. Okt 2007, 08:56

wutzebear hat geschrieben:Dann würde ich eher 10 Caches auslegen und die kindgerecht gestalten (inkl. Tauschgut, etc.). Später können sie ja auch veröffentlicht werden. Gerade bei der Menge von Kindern sieht die Umgebung hinterher deutlich anders aus als vorher, bei Caches anderer Owner hätte ich da eher Hemmungen.


Vollkommen richtig! Und vieleicht lieber auch einen altersmässig ansprechenden Multi und die Möglichkeit die Stationen mittels Karte und Kompass zu finden, etwas mehr in Richtig Schnitzeljagd. Kommt halt auch darauf an, wie alt die Kinder sind.

Grüße
Rudi
Die Kinder des Kometen küssen die blaue Perle
Palm? Geotools!
Umbau Palm 32GB
Bild

Schulz & Schulz
Geocacher
Beiträge: 212
Registriert: Mo 14. Mai 2007, 21:52
Wohnort: Berlin

Beitrag von Schulz & Schulz » Do 11. Okt 2007, 10:00

Wenn es an der Schule Computer gibt, könnte man GE verstärkt einsetzen.
Man gibt den Kids Koordinaten - sie suchen diese bei GE - drucken das Bild aus und nehmen es als Orientierungshilfe.

Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7782
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

besser Letterboxing....

Beitrag von Zappo » Do 11. Okt 2007, 10:22

hallo,

für Kinder am Anfang eignet sich auch Letterboxing. Vorteil: kein GPS nötig,
Orientierung mit Kompaß und/oder Karte...

guckst Du da, ob bei euch in der Nähe was gibt.....

http://michael-wilhelm.info/forum/index.php
oder
http://www.letterboxing-germany.de

Andererseits ist wohl eine passende Strecke mit interessanten Stages, ein paar Rätsel und Gimmicks ohne Probleme mit einem Arbeitsaufwand von 3-4 Stunden selbst ausgelegt, muß ja nicht immer was fertig präsentiertes sein...sollen sich doch die Lehrer auch mal ein paar Gedanken machen....

Gruß und happy letterboxing

Zappo

Benutzeravatar
Mensa2
Geowizard
Beiträge: 1247
Registriert: Di 19. Jul 2005, 18:44
Wohnort: 80687 München

Re: Cachen als Schulausflug?

Beitrag von Mensa2 » Do 11. Okt 2007, 17:26

xel & rflexor hat geschrieben:How-not-to-be-seen u.s.w.
:lol:
Monty Pythons "How not to be seen"
Zeitlos. :wink:
Bild

whiterabbit
Geocacher
Beiträge: 193
Registriert: Fr 6. Jul 2007, 18:46
Wohnort: N51° 20.xxx E12° 24.xxx

Re: Cachen als Schulausflug?

Beitrag von whiterabbit » Do 11. Okt 2007, 17:50

Mensa2 hat geschrieben::lol:
Monty Pythons "How not to be seen"
Zeitlos. :wink:

Dankeschön für diesen Link. Nach langer Zeit habe ich endlich mal wieder diesen Sketch gesehen :lol: und mir gleich noch mehr von Monty Python angeschaut.
Follow the white rabbit...

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder