Lange Logs für schöne Multis?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22800
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout » So 13. Mär 2005, 22:55

Der Fred heißt:

> Lange Logs für schöne Multis?
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Werbung:
Benutzeravatar
Starglider
Geoguru
Beiträge: 4653
Registriert: Do 23. Sep 2004, 15:00

Beitrag von Starglider » So 13. Mär 2005, 23:21

radioscout hat geschrieben:Der Fred heißt:

> Lange Logs für schöne Multis?

(seufz)
Und die konkrete Fragestellung dazu steht, wie üblich,
im ersten Posting.
-+o Signaturen sind doof! o+-

daniel
Geocacher
Beiträge: 40
Registriert: So 13. Feb 2005, 21:22
Wohnort: Luenen / dortmund / ruhrpott
Kontaktdaten:

man muss ja nicht immer

Beitrag von daniel » Mo 14. Mär 2005, 00:12

gleich nen roman schreiben oder ? ich finde es reicht doch wenn man sieht wer da war,dazu ist das loggen ja wohl auch gedacht denke ich . an ort und stelle muss man sich ja auch manchmal sehr kurz fassen mit dem schreiben wir z.b. da manchmal regen,kalt und so da will man nur noch schnell finden , tauschen und reinschreiben das man da war und so . nachher im internet könnte man schon etwas mehr schreiben aber wollen wir mal die kirche im dorf lassen .
denke jeder sollte selber loggen wie es ihm gefällt ich finde nicht das man da irgendwie gezwungen sein sollte was tolles zu schreiben um zu zeigen wie toll dieser cache ist .
da könnte man ja gleich ein bewertungsprofil einführe 1-6 zum ankreuzen beim loggen . das ist ja albern .
Murmeltiere

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22800
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout » Mo 14. Mär 2005, 00:28

Ich schreibe so wenig wie möglich ins Papierlog (konkret: ich versuche den Cache so schnell wie möglich wieder ins Versteck zurück zu legen), um die Gefahr zu verringern, daß Muggles auf den Cache aufmerksam werden.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
Loazzolo
Geocacher
Beiträge: 57
Registriert: Di 5. Okt 2004, 23:27

Beitrag von Loazzolo » Mo 14. Mär 2005, 00:35

Einen schönen Cache, der den Owner sicher eine Menge Arbeit und Zeit gekostet hat, sollte man zumindest mit einem adäquaten Log bedenken. Wenn man einiges an Recherche und Suche vor Ort investiert, sollte man sich doch auch entsprechend viel Zeit für das Log nehmen, wir sind doch nicht auf der Flucht, oder? Jedenfalls bemühen wir uns beim loggen immer, auf den jeweiligen Cache einzugehen (Vielleicht gelingt das nicht immer aber wir versuchen es!). Als Cache-Owner freuen wir uns jedenfalls immer über umfangreiche logs, egal ob positiv oder negativ, es hilft auch immer, den Zustand des jeweiligen Caches abzuschätzen! Und über so ein Mammut-Log wie das von Phillipp würden wir uns freuen! Das ärgert doch nur Leute, die sich alle logs vor der Suche ausdrucken und mitnehmen müssen! Und ehrlich, wer macht sich denn schon solche Mühe, ein, zwei, drei, aber bestimmt nicht mehr Cacher! Da ist es doch müssig, über sowas zu diskutieren!
Und eine hingeworfene Dose verlangt von dem, der sich nicht zu schade ist, sie aufzuheben, ebenfalls ein respektvolles Log! (Aber das braucht dann ja nun wirklich nicht eine Lobhudelei sein!)

Benutzeravatar
Team-Crossgolf
Geowizard
Beiträge: 1763
Registriert: Fr 22. Okt 2004, 11:16

Beitrag von Team-Crossgolf » Mo 14. Mär 2005, 01:38

Also mich freut es - schöne Logs zu lesen, die nicht nur aus ein zwei Sätzen bestehen, wenn man 2-5 Stunden an dem Cache unterwegs war...

    Ist da nix schönes gewesen?
    Ist da nix außergewöhnliches passiert?
    Gabs nix zu lachen?
    War alles mt dem Cache ok?
    Einen kleinen Dankesgruß an den Owner?


Das könnte doch bei größeren Caches drin sein, oder? Ich verstehe aber jeden, der auch keine Zeit hat um Romane zu schreiben. Übertreiben muss man es ja ch nicht!
Keine Macht Den Zahlen

Benutzeravatar
BlueGerbil
Geowizard
Beiträge: 2378
Registriert: So 12. Dez 2004, 22:12
Kontaktdaten:

Re: Lange Logs für schöne Multis?

Beitrag von BlueGerbil » Mo 14. Mär 2005, 06:33

teamguzbach.org hat geschrieben:Sollte sich ein Cacher dazu verpflichtet fühlen bei einem ausserordentlichen Cache auch ein ausserordentliches Log zu schreiben? Was soll man davon halten, wenn so 0815 Logs wie die obigen bei so besonderen Caches rauskommen?


Sollte sich ein Cacher nicht primär dazu verpflichtet fühlen, Spaß zu haben? Sei es im Wald oder danach am PC? Gibt es denn nicht schon genug Richtlinien, Gesetze u.ä., die ich auf dem Weg zum Cache beachten muss? Just a thought...

Benutzeravatar
shia
Geomaster
Beiträge: 872
Registriert: Do 19. Aug 2004, 08:11
Wohnort: München

Beitrag von shia » Mo 14. Mär 2005, 07:56

TEAM-CROSSGOLF hat geschrieben:Also mich freut es - schöne Logs zu lesen, die nicht nur aus ein zwei Sätzen bestehen, wenn man 2-5 Stunden an dem Cache unterwegs war...

    Ist da nix schönes gewesen?
    Ist da nix außergewöhnliches passiert?
    Gabs nix zu lachen?
    War alles mt dem Cache ok?
    Einen kleinen Dankesgruß an den Owner?

Das könnte doch bei größeren Caches drin sein, oder? Ich verstehe aber jeden, der auch keine Zeit hat um Romane zu schreiben. Übertreiben muss man es ja ch nicht!


Eben! Das, was da (fred verschoben?) von TKKR als teamguzbach.org-Zitat daherkam, empfinde ich ja schon als Frechheit!
Themencache hin oder her, aber dieser "Auenland"-Sulz und dann noch in dieser Länge?? Sowas würde ich freiwillig nicht lesen - selbst wenn irgendwo tatsächlich was brauchbares / interessantes / fetter Spoiler drin stünde!
Obige Liste allerdings finde ich als Leitfaden genau richtrig.
Gruß,
shia

----------------------------------------------
Natur - Kultur - Politur!

AJCrowley
Geomaster
Beiträge: 448
Registriert: Do 19. Aug 2004, 14:07
Wohnort: Biebesheim
Kontaktdaten:

Re: Lange Logs für schöne Multis?

Beitrag von AJCrowley » Mo 14. Mär 2005, 08:24

teamguzbach.org hat geschrieben:Deshalb bring ich mal den Ball ins Spiel und werfe folgende Fragen ins Forum: Sollte sich ein Cacher dazu verpflichtet fühlen bei einem ausserordentlichen Cache auch ein ausserordentliches Log zu schreiben? Was soll man davon halten, wenn so 0815 Logs wie die obigen bei so besonderen Caches rauskommen?


Was ist ein ausserordentlicher Cache und wie definiert sich ein 08/15-Cache?
Ich persönlich versuche bei Themencaches bzw. guten Caches mein Log dem anzupassen - klappt nicht immer, teilweise funkt einfach eine Schreibblockade dazwischen. Hin und wieder sprudelt dafür die kreative Quelle umso intensiver.

Benutzeravatar
º
Geoguru
Beiträge: 3438
Registriert: Mi 11. Feb 2004, 21:03
Wohnort: Port Melbourne, VIC
Kontaktdaten:

Beitrag von º » Mo 14. Mär 2005, 10:06

Nur mal kurz eine Erklärung für das Mammutlog von HDR III. Das war ein Deal zwischen Mungo Park und mir: Ich musste ihm versprechen ein ellenlanges Log zu schreiben, sonst hätte er mir nicht bei der Suche geholfen (den Spoiler verraten).
Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot]