Blitz-Archivierung

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Antworten
Benutzeravatar
hcy
Geoguru
Beiträge: 5846
Registriert: Di 24. Mai 2005, 15:56

Blitz-Archivierung

Beitrag von hcy » Mo 22. Okt 2007, 13:48

Hallo,

weil gerade in einem anderen Thread ein ähnliches Thema dran war, im Moment scheint ja gerade ganz zackig archiviert zu werden, ohne Vorwarnung. Siehe hier: http://www.geocaching.com/seek/cache_de ... e70e009bd8
Einer der anspruchsvolleren Caches in der Gegend, auf OC.de erst ein mal, auf GC.com noch gar nicht geloggt. Wir waren vor einer Weile dort aber der Cache war nicht zu finden. Wenige Tage nach unserem DNF war der Owner vor Ort und hat den Cache wegen gemuggelter Dose erst mal deaktiviert. Dann vorgestern die (fast) kommentarlose Archivierung (sonst gab's ja immer noch eine Begründung), ohne Vorwarnung! Noch nicht mal 4 Wochen nach der Deaktivierung. Ich kenne den Owner persönlich und weiß, dass er im Moment beruflich viel unterwegs ist und wohl noch nicht geschafft hat dort mal wieder hin zu kommen um eine neue Dose zu legen.
Andere, langweiligere Caches liegen monate- oder jahrelang ungefunden rum und hier wird ein aufwendiges Exemplar einfach so zugemacht.

Verstehe ich auch nicht so recht ...
"Good spelling, punctuation, and formatting are essentially the on-line equivalent of bathing." -- Elf Sternberg
"...- the old fashioned way (trads only, exceptions may appear)" -- HHL

Werbung:
pom
Geoguru
Beiträge: 3391
Registriert: Mi 10. Nov 2004, 12:08
Kontaktdaten:

Beitrag von pom » Mo 22. Okt 2007, 13:59

Na und?

Neue Dose abwerfen, Mail nach Berlin, und alles ist wieder gut.
Geht Ihr ruhig weiter Schnitzel jagen oder Schätze suchen!
Ich gehe derweil cachen.

Benutzeravatar
hcy
Geoguru
Beiträge: 5846
Registriert: Di 24. Mai 2005, 15:56

Beitrag von hcy » Mo 22. Okt 2007, 14:18

Ja ok, finde ich ja jetzt auch nicht so tragisch, wenn denn die De-Archivierung genau so schnell geht. Mich wundert nur das Vorgehen, kenne ich bisher nicht so.l
"Good spelling, punctuation, and formatting are essentially the on-line equivalent of bathing." -- Elf Sternberg
"...- the old fashioned way (trads only, exceptions may appear)" -- HHL

Die Schatzjäger
Geomaster
Beiträge: 955
Registriert: So 2. Okt 2005, 12:59

Beitrag von Die Schatzjäger » Mo 22. Okt 2007, 15:01

Vielleicht liegts ja daran, dass einer der Cacher von einem Verbotsschild (!) in seinem Log gesprochen hat ?

Klar, ich deute das auch so, dass das Verbotsschild nichts mit dem Cache zu tun hat, und die Cacher wegen eigener (sagen wir mal so) Blödheit dort lang gekommen sind. Aber vielleicht reicht bei unseren peniblen (sagen wir jetzt auch mal so) Reviewern alleine das Wort Verbotsschild um jeden Cache augenbllicklich ins Nirvana zu schicken ...

Ich wollte jetzt wirklich niemandem mit diesem Posting angreifen, nur war das so mein Gedankengang ...
Bild

Oliver
Geowizard
Beiträge: 1482
Registriert: Di 13. Sep 2005, 17:26

Beitrag von Oliver » Mo 22. Okt 2007, 18:34

Die Schatzjäger hat geschrieben:Vielleicht liegts ja daran, dass einer der Cacher von einem Verbotsschild (!) in seinem Log gesprochen hat ?


ja, vermutlich.

aus der Beschreibung hat geschrieben:Das Betreten von Privatbesitz oder geschlossenen Geländen, oder das Überklettern von Zäunen ist weder gestattet noch nötig. Es müssen nur öffentliche Wege und jederzeit offen zugängliche Gelände betreten werden. Die Tour ist ungefähr 2-3 km lang. Man kann mit dem Auto, Fahrrad oder
öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen.

eigengott
Geowizard
Beiträge: 1962
Registriert: Do 24. Nov 2005, 21:56
Wohnort: Köln

Beitrag von eigengott » Mo 22. Okt 2007, 18:53

Die Schatzjäger hat geschrieben:Vielleicht liegts ja daran, dass einer der Cacher von einem Verbotsschild (!) in seinem Log gesprochen hat ?


Unsere tägliche Reviewerverschwörungstheroie gib uns heute. :roll:

Cornix
Geowizard
Beiträge: 1795
Registriert: Di 4. Okt 2005, 18:39
Wohnort: Saarland

Re: Blitz-Archivierung

Beitrag von Cornix » Mo 22. Okt 2007, 19:45

hcy hat geschrieben:Andere, langweiligere Caches liegen monate- oder jahrelang ungefunden rum und hier wird ein aufwendiges Exemplar einfach so zugemacht.


Laut Owner liegt dort garnichts rum, erst recht nichts aufwendiges. Genau das ist das Problem. :roll:

Cornix

Benutzeravatar
hcy
Geoguru
Beiträge: 5846
Registriert: Di 24. Mai 2005, 15:56

Beitrag von hcy » Mo 22. Okt 2007, 21:39

Die Schatzjäger hat geschrieben:Vielleicht liegts ja daran, dass einer der Cacher von einem Verbotsschild (!) in seinem Log gesprochen hat ?


Ja, das war ich. Das Verbotsschild tauchte aber nur deshalb auf, weil wir einfach den falschen Weg genommen hatten (eigene Dummheit), ansonsten ist die Cachebeschreibung ja klar ausgedrückt.
"Good spelling, punctuation, and formatting are essentially the on-line equivalent of bathing." -- Elf Sternberg
"...- the old fashioned way (trads only, exceptions may appear)" -- HHL

Benutzeravatar
jennergruhle
Geoguru
Beiträge: 4889
Registriert: Mi 29. Jun 2005, 12:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Pierknüppel

ein Wort vom Owner...

Beitrag von jennergruhle » Mi 31. Okt 2007, 13:08

Also nachdem mich hcy heute noch mal darauf angesprochen hat:
Ich war auch etwas perplex, dass der Cache ohne die übliche Vorwarnung:
der Reviewer hat geschrieben:Bei diesem "temporär nicht verfügbaren" Cache liegt das letzte "Gefunden"-Datum schon mehr als 4 Monate zurück. Im Interesse aller Cacher, die diese Website benutzen um sich auffindbare Geocaches listen zu lassen bitte ich dich um Folgendes (möglichst innerhalb der nächsten 14 Tage):
- zeitnahe Pflege und Reaktivierung des Caches
- oder Suche nach einem Cacher, der die Ownerschaft des Caches und damit die Wartung übernehmen kann
- oder Archivierung des Caches, bitte in diesem Falle an eventuell angefallenen GeoMüll denken (z.B. Zwischenstationen von Multis)
Die Regeln dieser Website erlauben es, dass Caches, die längere Zeit "temporär nicht verfügbar" sind, auch durch einen Reviewer archiviert werden können, was wir aber nicht anstreben.


archiviert wurde. Wie bereits mehrfach gesagt, ist der der Cache ohne das Übertreten irgendwelcher Verbote zu absolvieren, man kann nur halt wenn man nicht alle Schilder ansieht und etwas weiter umherstreift auf offene Betriebsgelände gelangen, welche wegen der ein- und ausfahrenden Fahrzeuge nicht komplett umzäunt sind. Für das Suchen des Caches ist es nicht nötig.

Ich komme erst Montag abend wieder dorthin und werde dann eine neue Dose platzieren. Danach wird der Reviewer angemailt mit Bitte um Reaktivierung des Caches.
Feierabend- und Urlaubscacher und bekennender DNF-Logger

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder