Frauencache -- Caches bitte etwas besser BESCHREIBEN !!!

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Ilsebilse
Geomaster
Beiträge: 569
Registriert: Mi 1. Jun 2005, 16:55
Wohnort: Brigade Eisenberg

Beitrag von Ilsebilse » Mo 5. Nov 2007, 10:17

ita73 hat geschrieben:alles in allem macht aber leider keiner das doch so unwahrschienliche was meiner besten freudin geschehen ist rückgängig :cry: vielleicht versteht ihr jetzt mein problem besser!!!


Nichts kann das rückgängig machen.

Und ich verstehe auch durchaus das Problem (und habe mich in vielen Jahren Selbstverteidigungstraining auch sehr intensiv damit auseinandergesetzt).

Aber mit einem gewissen Restrisiko muß jeder von uns (m oder w) auch im Alltag leben. Beim Cachen kann ich wenigstens im voraus planen, ob ich alleine losziehe, wann ich den Cache abbreche etc. Im "normalen" Leben kann ich das nicht - ich bin oft genug notgedrungen mit leicht mulmigen Gefühl mit dem Fahrrad durch Ecken gefahren, die ich vielleicht lieber gemieden hätte oder mußte mit grölenden Besoffenen an dunklen U-Bahnehaltestellen warten. DAS sind die Situationen, die schnell unschön werden und die sich NICHT ohne erheblichen Aufwand oder persönliche Einschränkungen vollständig verhindern lassen.

Das Problem wird aber weder durch Frauenparkplätze, Frauennachttaxis noch Frauen-Icons bei Caches gelöst. Da hilft nur deutliche öffentliche Ächtung der Täter (mit entsprechenden Strafmaßen) und Stärkung der pot. Opfer - und im Zweifelsfall nicht alleine losgehen.
Leitplankenmicros? Sinnlose Filmdosen im Wald? Frustriert? Besucht die Brigade Eisenberg in Thüringen! Hier gibt es noch Caches, für die man ZU FUSS auf Berge steigen muß.

Werbung:
Benutzeravatar
ita73
Geocacher
Beiträge: 22
Registriert: Do 25. Okt 2007, 17:35
Wohnort: zwischen Köln und Bonn
Kontaktdaten:

Beitrag von ita73 » Mo 5. Nov 2007, 10:43

galadhdil: dir 100% zustimm

eine beschreibung würde vollkommen ausreichen und weiterhelfen!!
allzeit bereit :-D

Realevil
Geocacher
Beiträge: 15
Registriert: Mi 4. Jan 2006, 17:10
Wohnort: südlich von Darmstadt

Beitrag von Realevil » Mo 5. Nov 2007, 16:28

Ich habe schon länger die Idee einen Men-Only-Cache zu machen.


Hmm, gibt´s dann auch Women-Only-Caches? z. B. Cacheserie von Schuhgeschäft zu Schuhgeschäft????
:twisted: :twisted:


duckundjanzschnellwech

Benutzeravatar
DunkleAura
Geowizard
Beiträge: 1848
Registriert: So 9. Sep 2007, 11:10
Kontaktdaten:

Beitrag von DunkleAura » Mo 5. Nov 2007, 16:35

Realevil hat geschrieben:
Ich habe schon länger die Idee einen Men-Only-Cache zu machen.

Hmm, gibt´s dann auch Women-Only-Caches? z. B. Cacheserie von Schuhgeschäft zu Schuhgeschäft????
:twisted: :twisted:


duckundjanzschnellwech

Neee, dies wäre die Tussi/Transen Cache Serie :P

*auch tief duck und weg*
Use http://coord.ch/ the Multi Waypoint Redirector
Bild Bild

jmsanta
Geoguru
Beiträge: 4417
Registriert: So 20. Aug 2006, 22:02
Wohnort: NRW

Beitrag von jmsanta » Mo 5. Nov 2007, 16:46

Das muss nun wirklich nicht sein - das ganze Thema ist wohl ein wenig zu sensibel um es ins Lächerliche zu ziehen.
jmsanta - Moderator
Mt 5,3-11 (Lut. '84)

Benutzeravatar
Lakritz
Geowizard
Beiträge: 2279
Registriert: Mo 6. Sep 2004, 12:45
Ingress: Resistance
Wohnort: Nussschale
Kontaktdaten:

Beitrag von Lakritz » Mo 5. Nov 2007, 17:06

Ilsebilse hat geschrieben:Und mal ganz ehrlich: Welcher Sexualstraftäter lauert im Dunklen bei Nieselregen im einsamen Wald? Wie viele Frauen kommen denn da bitte vorbei? Wenn einer so blöd ist, dass er das macht, werde ich auch mit ihm fertig. :lol:

Mir hat mal ein Mann nachts im Wald aufgelauert. Ich habe ihn kurzerhand versklavt. 8) (Es ist nur Tarnung, dass ich ihn Käpt'n nenne.)
Bild

Atti
Geomaster
Beiträge: 635
Registriert: Fr 31. Aug 2007, 18:07

Beitrag von Atti » Mo 5. Nov 2007, 17:49

Hi!

Meiner Meinung nach hat 'frau' neben den diskutierten Problemen noch ein anderes.

Der durchschnittliche 'gemeine Geocacher' scheint männlich und mindestens 2 m groß zu sein. :shock: Die Durchschnittsfrau liegt bei ca. 1,70 m. :cry:

Es wäre also echt hilfreich, wenn sich der cachelegende Riese bei der Einstufung seines Caches auch ein wenig Gedanken über die potentiellen Finder machte und vielleicht einen max. 1,70m großen Testcacher einsetzt und die Caches, an die der ohne Hilfsmittel (z.B. 2m-Muggel oder Leiter *gg*) nicht rankommt, NICHT als Difficulty 1,0 kennzeichnet. Ach ja, und Angaben wie in Augenhöhe bringen mir nur dann was, wenn ich auch weiß, wie groß der ist, der mißt. :)

So Anmerkungen wie: Rotlichtbezirk, Treff von Drogenabhängigen (das ist mir in Oslo im Schloßpark passiert - zum Glück hat mich eine einheimische Kollegin vorher gewarnt und ich habe dann am Samstag im Hellen nur noch die Spritzen gefunden) - also alles Dinge, die man als Nichteinheimischer nicht wissen kann, wären als Hinweis nicht schlecht. Aber das halte ich nicht unbedingt für frauenspezifisch. Ich könnte mir auch gut vorstellen, daß auch nicht alle meine männlichen Mitcacher vollkommen cool durch die Drogenszene zum Cachen marschieren.

LG
Atti

gartentaucher
Geowizard
Beiträge: 1127
Registriert: Mo 16. Okt 2006, 11:39
Wohnort: 36039 Fulda

Beitrag von gartentaucher » Mo 5. Nov 2007, 18:58

Atti hat geschrieben:So Anmerkungen wie: Rotlichtbezirk, Treff von Drogenabhängigen [...] wären als Hinweis nicht schlecht.


Dazu fällt mir mein Erlebnis beim Cache Postecke ein. Hätte ich vorher die Logs gelesen (die im Nachhinein durchaus amüsant zu lesen sind), wäre ich nicht unbedarft in die Schweinkramszenerie der einheimischen Parkplatzf*cker gestolpert. Aber bei allen Autobahncaches Richtung Urlaubsziel mache ich das natürlich nicht. Ein Hinweis in der Beschreibung oder ein "Hier wird's ordinär!"-Symbol wären hilfreich gewesen. Dann hätte ich darauf verzichtet.

Solche Gegenden sind für eine Frau auch wieder ganz anders als für einen Mann. Dort habe ich mich extrem unwohl gefühlt.
LG Friederike - gartentaucher

Bild Bild

Benutzeravatar
widdi
Geowizard
Beiträge: 1598
Registriert: So 9. Apr 2006, 11:09
Wohnort: Gochsheim
Kontaktdaten:

Beitrag von widdi » Mo 5. Nov 2007, 19:50

zum Thema Rotlicht... wir haben mal nen Cache bei Nacht gemacht.. da musste ich mir den Weg frei hupen, da dort gerade irgendwelche Geschaefte durch Fensterscheiben abgehandelt wurden,... nunja

Cache gefunden und zurueck schon besser durchgekommen *g*
BildBild

Benutzeravatar
TMC
Geomaster
Beiträge: 466
Registriert: Mi 19. Sep 2007, 01:00
Wohnort: Mönchengladbach
Kontaktdaten:

Beitrag von TMC » Di 6. Nov 2007, 00:27

gartentaucher hat geschrieben:Dazu fällt mir mein Erlebnis ... ein. Hätte ich vorher die Logs gelesen, ... wäre ich nicht unbedarft in die Schweinkramszenerie der einheimischen Parkplatzf*cker gestolpert. ... Ein Hinweis in der Beschreibung oder ein "Hier wird's ordinär!"-Symbol wären hilfreich gewesen. ... Solche Gegenden sind für eine Frau auch wieder ganz anders als für einen Mann. Dort habe ich mich extrem unwohl gefühlt.


Das gibt's auch andersrum. An manchem BAB-Parkplatz stolperst Du halt in männliche Stricherszenen. Wer da als Typ reinläuft, sollte auch hart gesotten und tolerant sein. Da hilft nur Augen zu und durch.

Also Mädels, bei solchen Location bitte immer das JungsInGefahr-Icon setzen. :wink:
Bild My post is my castle. Bild Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder