frustrierter Geocacher

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

laogai
Geomaster
Beiträge: 854
Registriert: Sa 8. Mai 2004, 13:57
Wohnort: Bärlin

Beitrag von laogai » Mo 21. Mär 2005, 21:29

HoPri hat geschrieben:Caches sind natürlich neben der Geschmacksfrage auch Erfahrungssache. Da wird jemand, der schon viele sehr ähnliche Caches gesehen hat, natürlich anders reagieren als jemand, der diese Art Cache zum ersten Mal sieht. Daher solltest Du das nicht persönlich als Kritik an Dir verstehen, sondern vielmehr als Input für Deine weiteren Caches!

Laß dich also nicht entmutigen, sondern versuche es einfach weiter mit dem Cache-Verstecken. Jetzt hast Du ja einen ersten Eindruck, wie die Ansprüche der "Welt da draußen" gelagert sind, und kannst Dich entsprechend "weiterentwickeln".

Bei diesem Posting fehlt mir persönlich ganz unten noch eine Checkbox:

Bild Dem stimme ich 100% zu und hätte es nicht besser formulieren können

:wink:
Geo-Inquisitor
Bild
"Die Diskussion hatten wir glaub schon ... und es kam raus, dass am Ende immer ein Mensch sitzt der sich die Sache nochmals ankuckt"

Werbung:
tpo
Geocacher
Beiträge: 68
Registriert: Mo 21. Mär 2005, 21:30

Beitrag von tpo » Mo 21. Mär 2005, 21:47

Da ich den Cache heute auch besucht habe, will ich mal meinen Senf dazu geben:

Mir gefällt eigentlich jeder Cache irgendwie. Da geht es mir wie Dir. Immer hat sich jemand etwas dabei vorgestellt, und (fast) immer spürt man das auch - auch wenn man selber manches anders gemacht hätte. Ärgerlich finde ich vor allem vermeidbare Fehler und unzutreffende Beschreibungen. Beides trifft (nach übereinstimmender Aussage ALLER Besucher) für Deinen Cache nicht zu! Also weiss jeder, was ihn erwartet.

Wenn man sich allerdings über Sachen beschwert, die in der Beschreibung erwähnt sind, ist das für den Owner genauso ein Grund, sich zu ärgern. Mein 2. Cache spielt, wie ganz offensichtlich aus der Beschreibung hervorgeht, auf einem Friedhof. Trotzdem haben sich Cacher in den Logs beschwert, dass sie auf einen Friedhof "müssten".

Dass Dein Cache weder ein landschaftliches Highlight präsentiert, noch ohne Dornen abgeht, ist Dir ja selber klar. Er ist, was er zu sein vorgibt: ein kurzer Ausflug für die Mittagspause. Und mir hat er jedenfalls Spass gemacht, auch wenn ich das Eine oder Andere anders gemacht hätte. Und auf Deinen nächsten Cache freue ich mich schon.

Thomas

Benutzeravatar
wolfgarry
Geocacher
Beiträge: 33
Registriert: Mi 19. Jan 2005, 01:36
Kontaktdaten:

Beitrag von wolfgarry » Di 22. Mär 2005, 00:18

Hallo Roli 29
Ich finde auch, dass du gar keinen Grund zum Klagen hast. Die nicht ganz so attraktiven Aspekte deines Caches wurden sowohl von dir in der Beschreibung genannt als auch in logs bestätigt.
In Kürze werde ich wohl meinen ersten Cache auslegen und hoffe natürlich auch, dass er eher gefällt als auf Ablehnung trifft.
Ebenso hoffe ich aber auf ehrliche Logs, aus denen ich ggf. lernen kann. Das würde mir jedenfalls besser gefallen als nichtssagende Logs hinter denen sich evtl. doch Unmut verbirgt.
Nach meinem Eindruck wird hier von einigen Kritik, die ja auch sehr hilfreich sein kann, schnell mit Meckerei verwechselt oder gar als eine Art Beleidigung empfunden.
Ist doch wirklich nicht nötig.
LG
Wolfgarry
Bild

morsix
Geowizard
Beiträge: 2919
Registriert: Do 3. Jun 2004, 09:37
Kontaktdaten:

Beitrag von morsix » Di 22. Mär 2005, 09:23

Hi,

mir hat bisher auch jeder Cache Freude gemacht, obwohl ich natürlich meine ganz persönlichen Favoriten habe. Es gibt allerdings Caches, die suche ich erst gar nicht - weil sie meinem persönlichen Geschmack (oder über meine Leistungsgrenze gehen) überhaupt nicht entsprechen. Na und? Dann such ich halt nur was mir zusagt, das ist eine ganz persönliche Einstellung.

Kritik sollte man nur per PM verschicken, bestimmte Veränderungen (z.B. fehlende Stage, neue Baustelle etc) ins Log schreiben als Info für den nächsten Finder.

Im Übrigen war mein erster Cache auch reichlich fantasielos. Aber was solls!

Ich für meinen Teil bin um jeden Cache dankbar, der in erreichbarer Nähe aufbegabut wird - man amüsiert sich ja schliesslich bei diesem Hobby durch die viele Arbeit der anderen. Ich meine, weiter so, versteckt wo ihr wollt und der "Sucher" sollte entscheiden ob er den Cache machen will oder nicht.

Ein Multi zu kompliziert, abbruch? Frustrierend? ja, kommt vor, aber egal - dann probiert mans eben später nochmal oder man lässt es ganz sein.

Die Location gar nicht so idyllisch wie vorgestellt? Pech - sowas kommt eben vor.

Der Cache vermüllt? Leider passiert das häufig - erst war da eine hübsche Waldlichtung und auf einmal hat jemand seinen Müll dort abgelagert - da kann der Owner nicht viel dafür.

Micro in der Leitplanke? Na und, soll den jemand suchen der eben viel auf Autobahnen unterwegs ist, ein Schnellcache für die Pinkelpause zwischendurch, hat doch auch was, oder? (ich würde solche caches nicht suchen, erst wenn man mit dem Fahrrad auf der Autobahn fahren darf, dann such ich auch diese Art).

Das Hobby lebt von den Ideen und den Aktivitäten der Cacher, man kann es niemals allen recht machen - ich kann damit leben.

Grüße
Rudi
Die Kinder des Kometen küssen die blaue Perle
Palm? Geotools!
Umbau Palm 32GB
Bild

account_deleted

Beitrag von account_deleted » Di 22. Mär 2005, 16:05

wolfgarry hat geschrieben:Ebenso hoffe ich aber auf ehrliche Logs, aus denen ich ggf. lernen kann. Das würde mir jedenfalls besser gefallen als nichtssagende Logs hinter denen sich evtl. doch Unmut verbirgt.


Genau mein Reden !!! Sachlich, fair, freundlich und nachfolgende Cacher wissen was Sache ist.

Benutzeravatar
Schnüffelstück
Geoguru
Beiträge: 3118
Registriert: Mo 5. Apr 2004, 08:21

Beitrag von Schnüffelstück » Di 22. Mär 2005, 17:19

teamguzbach.org hat geschrieben:Mein erster Cache war auch nicht das gelbe vom Ei.

Der war doch lustig - nur die Stahlpfosten auf dem Parkplatz fand ich echt Kacke. Aber da kann der Owner ausnahmsweise nix dafür :D
morsix hat geschrieben:Ein Multi zu kompliziert, abbruch? Frustrierend? ja, kommt vor, aber egal - dann probiert mans eben später nochmal oder man lässt es ganz sein.

Komisch nur, wenn Cacher bei einem Nachtcache was von "Purer Frust" schreiben, weil sie einen (vorhandenen) Reflektor nicht gefunden haben. Über die Suchweise "GPS anschalten, Hirn ausschalten" lasse ich mich jetzt nicht weiter aus.
morsix hat geschrieben:Micro in der Leitplanke? Na und, soll den jemand suchen der eben viel auf Autobahnen unterwegs ist, ein Schnellcache für die Pinkelpause zwischendurch, hat doch auch was, oder? (ich würde solche caches nicht suchen, erst wenn man mit dem Fahrrad auf der Autobahn fahren darf, dann such ich auch diese Art).

Aber einen Micro ausgerechnet zwischen die Hunde- und Menschenhäufen zu legen, das laste ich schon dem Owner an.
Schnüffelstück

Bild

Benutzeravatar
Starglider
Geoguru
Beiträge: 4653
Registriert: Do 23. Sep 2004, 15:00

Beitrag von Starglider » Di 22. Mär 2005, 21:27

Schnüffelstück hat geschrieben:Aber einen Micro ausgerechnet zwischen die Hunde- und Menschenhäufen zu legen, das laste ich schon dem Owner an.

Nee, oder? :shock:
-+o Signaturen sind doof! o+-

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder