Cache-Beschreibung erst per Mail

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22765
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Cache-Beschreibung erst per Mail

Beitrag von radioscout » Mo 21. Mär 2005, 19:32

teamguzbach.org hat geschrieben:Nope ... nennt sich feature und gibt's auch bei GC.com

Du meinst die Funktion, einen anderen Namen anzugeben, der als Owner angezeigt wird und die z. B. benutzt wird, wenn ein Cache von mehr als einem Cacher versteckt wird und die Namen aller beteiligten als Owner angezeigt werden sollen ohne daß ein neuer Account angelegt werden muß?
Bei nc.com habe ich sie nicht gefunden, als ich sie gebraucht habe.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Werbung:
Benutzeravatar
mattes + paulharris
Geomaster
Beiträge: 773
Registriert: Di 31. Aug 2004, 19:21
Wohnort: Dortmund

Beitrag von mattes + paulharris » Mo 21. Mär 2005, 20:18

Was ist dabei? Wenn ich es richtig verstanden habe, geht es ohnehin (nur) um aufwendige Multis, die nicht spontan angegangen werden. Wenn da in der Vergangenheit Stages aus Frust oder versehentlich zerstört wurden und die Owner die Koordinaten nur noch auf Anfrage rausrücken um zu sehen, wer sich an den Teilen versucht und evtl. Schäden möglichst schnell beheben zu können, macht das doch durchaus Sinn.
Bild

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22765
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout » Mo 21. Mär 2005, 20:22

Ich weiß, das es Leute gibt, die aufwendige Multis spontan angehen.
Habe ich auch schon gemacht, z. B. Venn 1, Venn 2 und Creeks & Ditches. Die entscheidung für diese Caches fiel ganz spontan: Schönes Wetter, genug Zeit -> Cachen.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
HoPri
Geomaster
Beiträge: 496
Registriert: Do 29. Apr 2004, 08:56
Wohnort: Herzogenrath

Re: Cache-Beschreibung erst per Mail

Beitrag von HoPri » Mo 21. Mär 2005, 20:24

teamguzbach.org hat geschrieben:Der Cache ME war ja einmal frei zugänglich und da musste ich öfters lostigern, weil irgend ein Cacher wieder was kaputt gemacht hat oder aber vergessen hat mir zu sagen dass etwas kaputt ist >> sehr nervig.

Mittlerweile bekomme ich Mails mit genauen Schadensmeldungen. Da waren auch ab und zu sachen dabei, die der betreffende Cacher selbst aus Versehen kaputt gemacht hat aber das ist ja nicht schlimm. So konnte ich gezielt die Stationen reparieren und fertig.
Prima.
Funktioniert.



Ja, ich kann mir vorstellen, dass das besser klappt, wenn man nicht anonym abtauchen kann. Wobei man sich schon wundert, gerade bei so einem Cache, dass die Leute sich nicht trauen, den Owner entsprechend zu kontaktieren. Oder gab's eine Menge von unbekannten Fehlversuchern, die sich nie per Mail oder DNF gemeldet haben?

Damit verhinder ich, dass jemand den Cache bei NC.com postet, die Startkoordinaten weitergibt oder sowas. Die Regel hat nur den Sinn, dass die Anmeldung nicht ausgehebelt wird.


Das mit dem Fremdposten eines Caches bei einer Konkurrenz-Seite unter fremden Namen wäre schon ein Hammer. Aber speziell bei Deiner ME ist das "Urheberrecht" ja wohl klar... Daher sehe ich die Gefahr nicht ganz.

Ich weiß nicht, ob es eine bessere Lösung als Deine gibt, Schäden am Cache zuverlässig zu erfahren. Irgendwas was halt positiver rüberkommt als "Unauthorisierte Logs werden gelöscht". Kommt mir jedenfalls ziemlich, sagen wir mal, ungewöhnlich vor - aber ich habe ja auch keine Ahnung, wieviel Probleme Du mit dem Cache schon hattest.

Mir ist es, besonders bei einigen Nightcaches aufgefallen, dass man die Beschreibung erst per Mail bekommt. Um Stationen vorzubereiten macht das ja auch Sinn. Ansonsten hätte ich's wahrscheinlich erst mal mit ein paar Appellen an die Cacher-Ehre versucht.

Die, sagen wir mal Teaser dieser Caches klingen schon recht reizvoll, aber es geht bei solchen Caches halt nix über die Beschreibung als solche. Insbesondere, wenn man andere zum Mitmachen erwärmen will...

Benutzeravatar
HoPri
Geomaster
Beiträge: 496
Registriert: Do 29. Apr 2004, 08:56
Wohnort: Herzogenrath

Beitrag von HoPri » Mo 21. Mär 2005, 20:30

mattes + paulharris hat geschrieben:Was ist dabei? Wenn ich es richtig verstanden habe, geht es ohnehin (nur) um aufwendige Multis, die nicht spontan angegangen werden. Wenn da in der Vergangenheit Stages aus Frust oder versehentlich zerstört wurden und die Owner die Koordinaten nur noch auf Anfrage rausrücken um zu sehen, wer sich an den Teilen versucht und evtl. Schäden möglichst schnell beheben zu können, macht das doch durchaus Sinn.


Naja, ich sehe es so: Wenn alle Umstände passen, dann zieht man los. Es ist aber nicht immer klar, wann die Umstände passen. Daher ist der eigentliche Termin dann schon recht spontan. Gerade wenn man irgendwo zu Besuch ist (z.B. Augsburg... :shock: ), dann ist nicht immer klar, ob die Chance besteht, einen aufwendigeren Cache auch zu machen. Klar, kann ich z.B. die Koordinaten/Beschreibung von ME anfordern - vielleicht kommt es aber noch nicht mal zum Versuch. Oder wir entschließen uns abends, jetzt noch eine richtige Aktion. Dann erst die Beschreibung anfordern? Oder wir fahren auf einmal statt nach Augsburg nach Hamburg. Und dann? :wink:

shinebar
Geocacher
Beiträge: 154
Registriert: Mi 17. Nov 2004, 10:36
Wohnort: 22453 Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von shinebar » Mo 21. Mär 2005, 20:32

HoPri hat geschrieben:Oder wir fahren auf einmal statt nach Augsburg nach Hamburg. Und dann? :wink:


...dann könnt Ihr nach herzenslust cachen, so'n Unsinn gibt's hier oben nicht :-)

grisu1702

Beitrag von grisu1702 » Mo 21. Mär 2005, 20:38

HoPri hat geschrieben:Oder wir fahren auf einmal statt nach Augsburg nach Hamburg.


Kommt dann an Bremen vorbei, hier gibt es auch in der Umgebung schöne Nachtcaches ohne den Blödsinn der Voranmeldung.

Kann ja auch mal sein, daß der Owner verhindert ist, und nicht per Mail erreichbar ist, dann kann ich den Cache nicht machen...so ein Blödsinn.

Gruß
Andreas

Benutzeravatar
Lakritz
Geowizard
Beiträge: 2279
Registriert: Mo 6. Sep 2004, 12:45
Ingress: Resistance
Wohnort: Nussschale
Kontaktdaten:

Beitrag von Lakritz » Mo 21. Mär 2005, 20:48

HoPri hat geschrieben:... Kommt mir jedenfalls ziemlich, sagen wir mal, ungewöhnlich vor - ...

Sehr freundlich ausgedrückt. :lol:

shinebar hat geschrieben:...dann könnt Ihr nach herzenslust cachen, so'n Unsinn gibt's hier oben nicht :-)

Deshalb cache ich auch lieber im Norden und nie in Bayern. ;)
Bild

Benutzeravatar
º
Geoguru
Beiträge: 3438
Registriert: Mi 11. Feb 2004, 21:03
Wohnort: Port Melbourne, VIC
Kontaktdaten:

Re: Cache-Beschreibung erst per Mail

Beitrag von º » Mo 21. Mär 2005, 21:02

HoPri hat geschrieben:... aber ich habe ja auch keine Ahnung, wieviel Probleme Du mit dem Cache schon hattest.
Der Satz bringt's auf den Punkt: Ich hatte sehr viele Probleme mit dem Cache. Ein Appell an die Cacherehre verhalte ungehört und damit musste eine neue Regelung her. Dass es so eine Regelung im Norden nicht gibt hängt übrigens damit zusammen, dass es so einen Cache im Norden nicht gibt.
Bild

grisu1702

Beitrag von grisu1702 » Mo 21. Mär 2005, 21:06

teamguzbach.org hat geschrieben:Dass es so eine Regelung im Norden nicht gibt hängt übrigens damit zusammen, dass es so einen Cache im Norden nicht gibt.


Komm mal von Deinem hohen Ross runter :evil:

Kennst Du alle Caches in D ? Wohl nicht. Es gibt genug Leute, die einen sehr guten Cache zusammenstellen und ihn aber nicht wie Sauerbier hier im Forum lobpreisen.

Man, man, langsam reicht es.

Andreas

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder