Frage zum GPS Verkauf

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Antworten
Benutzeravatar
anicatha
Geocacher
Beiträge: 39
Registriert: Sa 24. Sep 2005, 16:22
Wohnort: Flensburg und Schwedeneck (bei Kiel)
Kontaktdaten:

Frage zum GPS Verkauf

Beitrag von anicatha » Fr 23. Nov 2007, 14:12

Habe eine Frage und weiß nicht ob ich hier richtig bin.
Liebäugel seit langem mit einem neuen GPS und möchte dann mein altes verkaufen.
Bei ebay gibt es mein jetztiges derzeit nicht.
Daher meine Frage: Gibt es irgendwo eine Seite wo man evtl herrausfinden könnte, welchen Wert mein GPS noch hat (Magellan explorist 300 , einwandfreie Funktion)) ?
Würde das gerne in etwa wissen, damit ich weiß wieviel ich noch dazu sparen muss für ein neues
Travel Bug "Postcard Bear" <-- Auf dem Weg nach Australien :)

Werbung:
Schulz & Schulz
Geocacher
Beiträge: 212
Registriert: Mo 14. Mai 2007, 21:52
Wohnort: Berlin

Beitrag von Schulz & Schulz » Fr 23. Nov 2007, 14:20

Wie alt isser denn ???
Zur Zeit wir er NEU für 260 - 300 Euro gehandelt.
Wenn er TipTop ist und nicht älter als ein jahr dann sollten 200 Euro drinn sein

Benutzeravatar
anicatha
Geocacher
Beiträge: 39
Registriert: Sa 24. Sep 2005, 16:22
Wohnort: Flensburg und Schwedeneck (bei Kiel)
Kontaktdaten:

Beitrag von anicatha » Fr 23. Nov 2007, 14:25

er ist zwei Jahre alt, hat einen kleinen Kratzer auf dem Display
aber OVP und Anleitung ist noch alles vorhanden
Travel Bug "Postcard Bear" <-- Auf dem Weg nach Australien :)

Cornix
Geowizard
Beiträge: 1795
Registriert: Di 4. Okt 2005, 18:39
Wohnort: Saarland

Beitrag von Cornix » Fr 23. Nov 2007, 14:56

Schulle4100 hat geschrieben:Zur Zeit wir er NEU für 260 - 300 Euro gehandelt.
Wenn er TipTop ist und nicht älter als ein jahr dann sollten 200 Euro drinn sein

Wobei zu beachten ist, dass man beim 300 den eingebauten elektronischen Kompass sehr teuer bezahlt. :shock:

Für 200 Euro gibt's auch schon einen neuen Explorist 210, auf den man Detailkarten aufspielen kann.

Cornix

Schulz & Schulz
Geocacher
Beiträge: 212
Registriert: Mo 14. Mai 2007, 21:52
Wohnort: Berlin

Beitrag von Schulz & Schulz » Fr 23. Nov 2007, 15:53

Da sprichst du war !!!!
Ich denke eher an 150 Euro oder ?

MeepMeep
Geocacher
Beiträge: 91
Registriert: Do 17. Aug 2006, 13:30

Beitrag von MeepMeep » So 25. Nov 2007, 21:03

ebay > Erweiterte Suche > "Nur beendete Angebote" anklicken

Dies ergab drei Verkäufe zwischen 91 und 125 Euro. Je länger Du sparst, desto weniger wird dies werden, desto länger musst Du sparen :wink:

Mogel
Geomaster
Beiträge: 998
Registriert: Fr 19. Nov 2004, 19:04

Beitrag von Mogel » Mo 3. Dez 2007, 19:11

Wenn du in die Auktionsbeschreibung reinschreibst "... mit kleinem Kratzer" schätze ich auf circa 110 Euro, wenn du den Kratzer nur fotografierst, dass man ihn kaum sieht, 130 Euro, wenn du nur ein Foto eines neuen Gerät einstellst, dies dazuschreibst und statt Kratzer Gebrauchsspuren hineinschreibst, kriegste leicht 20 Euro mehr.

Eigene Fotos schaden bei Elektrogeräten eher als dass sie nutzen.

Benutzeravatar
Inder
Geowizard
Beiträge: 2440
Registriert: Di 27. Feb 2007, 17:31

Beitrag von Inder » Mo 3. Dez 2007, 19:58

Bei Auktionen regelt sich die Preisfrage meist selbst.

Bei seltenen Geräten sollte man eine ausreichende Laufzeit wählen (in dem Fall würde ich zu 1-2 Wochen raten), dann kann man es auch riskieren, ab 1 Euro einzustellen. Ich habe damit bisher wesentlich bessere Erfahrungen gemacht, als wenn man im Sicherheitsdenken beispielsweise ab 50 oder ab 100 Euro einstellt. Das verschreckt einige potentielle Bieter, die bei niedrigem Startpreis im Eifer der Auktion doch noch wesentlich höher bieten.
Logbuch erstellt mit Geolog.
Bekennender DNF-Logger

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder