Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Bahngleise und 45m

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
Beleman
Geowizard
Beiträge: 1300
Registriert: Do 3. Jul 2008, 10:26
Wohnort: Mittelfranken

Re: Bahngleise und 45m

Beitrag von Beleman » Do 20. Nov 2008, 10:54

Nachdem die Frage in einem anderen, gerade sehr aktiven Thread im Reviewer-Forum wohl untergegangen ist:

Wie sieht es mit einer Question to Answer aus, die innerhalb der 45 Meter an Bahngleisen liegt?
Ist die unproblematisch, hängt es vom Reviewer ab, gibt es da Erfahrungen?

Die Guidelines selbst sind da nicht eindeutig (wiewohl sie sich anscheinend eher auf eine Stage oder die Dose selbst beziehen), und auch die Suchfunktion findet zumindest mit den von mir verfütterten Stichworten kleine klare Antwort, sondern bestenfalls vage Indizien.
Bild

Werbung:
Benutzeravatar
blubalu
Geocacher
Beiträge: 132
Registriert: Fr 5. Jan 2007, 10:24
Wohnort: Nürnberg

Re: Bahngleise und 45m

Beitrag von blubalu » Do 21. Mai 2009, 11:22

Beleman hat geschrieben:Nachdem die Frage in einem anderen, gerade sehr aktiven Thread im Reviewer-Forum wohl untergegangen ist:

Wie sieht es mit einer Question to Answer aus, die innerhalb der 45 Meter an Bahngleisen liegt?
Ist die unproblematisch, hängt es vom Reviewer ab, gibt es da Erfahrungen?

Die Guidelines selbst sind da nicht eindeutig (wiewohl sie sich anscheinend eher auf eine Stage oder die Dose selbst beziehen), und auch die Suchfunktion findet zumindest mit den von mir verfütterten Stichworten kleine klare Antwort, sondern bestenfalls vage Indizien.
Diese Frage stelle ich mir bei der Vorbereitung eines neuen Caches auch gerade. Gefunden habe ich bisher keine Antwort. Auf Verdacht mal ein paar Stationen auf diesem Wanderweg entlang der Gleise "auslegen" möchte ich natürlich nicht.
Gibts hier neue Erkenntnisse, die Ihr mit mir teilen möchtet? :roll:
Bild

eigengott
Geowizard
Beiträge: 1962
Registriert: Do 24. Nov 2005, 21:56
Wohnort: Köln

Re: Bahngleise und 45m

Beitrag von eigengott » Do 21. Mai 2009, 11:59

blubalu hat geschrieben:Gibts hier neue Erkenntnisse, die Ihr mit mir teilen möchtet? :roll:
Ja, hier: http://forums.groundspeak.com/GC/index. ... pic=215695

kukus
Geowizard
Beiträge: 1262
Registriert: Sa 20. Okt 2007, 14:54

Re: Bahngleise und 45m

Beitrag von kukus » Do 21. Mai 2009, 12:06

Letztens in einem anderen Beitrag gefunden:
Da ich beruflich mit Eisenbahnen und deren Verkehr zu tun habe möchte ich dazu anmerken... 46m sind wirklich zu viel! ABER unterhalb 10m bestehen an befahrenen(!) Gleisen die Gefahren lockerer Ladung, bzw. loser Spanngurte etc.! Wer schon einmal Unfallfolgen mit den genannten Gefahren gesehen hat weiss wovon ich rede.

Nich zu vergessen ist, dass herannahende Züge erst im letzten Moment gehört werden, oft zu spät, im Winter so gut wie gar nicht, da der Schnee auf dem Gleisbett den Schall schluckt.

Aus Sicht eines Lokführers ist es egal ob sich jemand direkt neben dem Oberbau stehend aufhält oder 1-2m daneben, für ihn ist es einfach nur eine Gefahr für die Person, deswegen wird eigentlich regelmäßig darüber die jeweilige Betriebszentrale der DB AG oder der zuständige Fahrdienstleiter für die Strecke informiert.

Diese haben die PFLICHT die Bundespolizei anzurufen um eventuellen Schaden von der Person abzuwenden. Währenddessen wird ein sogenannter Befehl 9 für die Lokführer auf der Strecke in dem Bereich ausgelöst bis die Bundespolizei an dem angegebenen Streckenkilometer die Gefahrenfreiheit festgestellt hat. Befehl 9 bedeutet, dass der Lokführer mit seinem Zug vor jedem Hindernis (Person an oder im Gleis z.B.) zum stehen kommen muss, höchstens 40km/h fahrend, soweit ich mich erinnere.

Also, ihr seht was ein zu nahe gelegter Cache für Auswirkungen nach sich ziehen kann.

Viele Grüße
Team Sonnenberg
Gruß
kukus

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder