Versteckerfrust, oder wieviel Aufwand betreibt Ihr?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

BlackyV
Geowizard
Beiträge: 1327
Registriert: Di 15. Mär 2005, 17:44
Wohnort: Dickes B

Beitrag von BlackyV » Mi 6. Apr 2005, 22:53

Der geneigte Cacher hat gefälligst die Stromversorung selbst mitzubringen. Der Wartungsaufwand war bisher Null, die alte DOS-Technik ist tatsächlich Wald-kompatibel! :P

Werbung:
Benutzeravatar
Starglider
Geoguru
Beiträge: 4653
Registriert: Do 23. Sep 2004, 15:00

Re: Versteckerfrust, oder wieviel Aufwand betreibt Ihr?

Beitrag von Starglider » Do 21. Apr 2005, 21:59

Rechercheuse hat geschrieben:Mein neuer Cache, eine schwere Geburt, ist nun endlich gelegt! :roll:
Wirklich zufrieden damit bin ich aber nicht, weil so ziemlich alles schief ging:

Ich hatte heute endlich Gelegenheit, mir das Ergebnis anzuschauen und kann dazu wirklich nur gratulieren!
Anders ausgedrückt:
Manch einer wäre froh, wenn seine "misslungenen" Caches nur annähernd so gut wären. Die Location ist intererssant und jede der Stages birgt eine andere Überraschung. Das sieht man auch an den begeisterten Logs.

Ich hoffe jedenfalls auf viele Nachahmungstäter und weitere Missgeschicke dieser Art :D
-+o Signaturen sind doof! o+-

Benutzeravatar
Rechercheuse
Geocacher
Beiträge: 22
Registriert: Di 8. Mär 2005, 06:23

Beitrag von Rechercheuse » Fr 22. Apr 2005, 06:23

Ich hatte heute endlich Gelegenheit, mir das Ergebnis anzuschauen und kann dazu wirklich nur gratulieren!


Danke für die Blumen :D
Es ist gut, daß keiner die ursprüngliche Planung und die ganzen Sachen die bei der Umsetzung schiefgelaufen sind kennt. Sonst hätte ich wohl Kommentare wie "Kindergeburtstag" oder sowas in den Logs bekommen. Solange es gefällt, bin ich ja froh :)

Beste Grüße
Rechercheuse

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder